So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Mustermann.
Mustermann
Mustermann, Diagnosetechniker
Kategorie: Renault
Zufriedene Kunden: 1427
Erfahrung:  10 Jahre Erfahrung im Bereich Diagnose
37181644
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Renault hier ein
Mustermann ist jetzt online.

Ich fahre einen Renault Vel Satis 3.0 l, Diesel. Automatic Der

Kundenfrage

Ich fahre einen Renault Vel Satis 3.0 l, Diesel. Automatic:

Der Katenschlüssel verschließt nicht mehr das Auto, so daß ich den Notschlüssel zum Ver-
schließen nehmen muß.
Vorher ging das Fz ab und zu während der Fahrt ohne irgendwelche Ankündigung einach
aus, der Strom war völlig weg. In diesen Fällen fahre ich sofort rechts ran und halte.
Dann ziehe ich den Schlüssel (Karte) ab und warte etwa 20 bis 30 Sekunden. Danach
stecke ich wieder die Karte in den Schacht und das Auto fuhr wieder. Siet nunmehr ca.
3 Wochen fährt das Auto wieder problemlos.
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Renault
Experte:  Mustermann hat geantwortet vor 6 Jahren.
Hallo JustAnswer Nutzer,

die Schlüsselkarte kann nicht die Ursache dafür sein daß das Fahrzeug einfach ausgeht.
Hier würde ich eher ein Problem der Masseverkabelung oder der Plusversorgung des Innenraums sehen. Was das Verriegeln des Fahrzeugs angeht sehe ich das Problem ganz eindeutig bei der Karte. Wenn Sie per Karte öffnen aber nicht schliessen können wird diese defekt sein.
Lassen Sie die Massepunkte, auch den Batteriepol und den Hauptrelaisträger im Motorraum prüfen um das Problem mit dem Ausgehen in den Griff zu bekommen.
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
Hallo, der Motor ist seit dem 4.4.2011 nicht mehr ausgegangen. Ich sehe jetzt mal weiter,
ob er wieder ausgeht.

Ich hatte nur eine Karte und habe mir bei Renault eine zweite bestellt; die sollte einge-
lesen werden. Angeblich ist der Kartenschacht defekt, so daß sie nicht eingelesen werden
kann?!
Das Problem der Karte hat sich "schleichend" ergeben: Anfänglich ging sie nach mehreren Drücken und ging danach immer seltener.
Schließlich ging sie etwa 1 Woche nicht mehr um dann ein letztes Mal zu funktionieren.
Jetzt ist sie schon etwa 4 Wochen ganz ausgefallen.

Wenn Sie mir darauf noch einmal antworten könnten?

Danke
Experte:  Mustermann hat geantwortet vor 6 Jahren.
Ja das könnte zutreffen. Wenn Sie den Startknopf gedrückthalten müssen damit das Fahrzeug startet weist dies auf ein defektes Kartelesegerät hin. Denn normalerweise reicht ein kurzer Druck auf den Startknopf zum Starten des Motors. Man kann jedoch mit ein wenig Geschick den Microschalter des Lesegerätes mit einem kleinen Schraubendreher beim Einlesen betätigen um den Fehler zu umgehen und dann doch die Karte einzulesen. Andernfalls hilft wirklich nur der Austausch. Das Lesegerät ist jedoch nicht codiert, die Werkstatt könnte also eines aus einem Identfahrzeug oder einem Baugleichem wie zB Laguna verwenden.