So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Onkelbenz.
Onkelbenz
Onkelbenz, Kfz-Mechatroniker
Kategorie: Renault
Zufriedene Kunden: 1680
Erfahrung:  Geselle seit 2008, 15 Jahre private Erfahrungen an diversen Marken sowie 4- & 2-Taktmotoren
31948856
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Renault hier ein
Onkelbenz ist jetzt online.

Guten Tag. Bei meinem 2007 Renault Trafic ist EINE Einspritzd se

Kundenfrage

Guten Tag. Bei meinem 2007 Renault Trafic ist EINE Einspritzdüse Defekt gewesen. Die Reparatur sollte ca. 800 Euro kosten. Diese ist beim Ausbauversuch abgerissen. Um nun den Motorkopf zu demontieren, mussten die anderen 3 Einspritzdüsen entfernt werden. Diese sind nun auch alle abgerissen und man sagte mir, evtl. muss der ganze Kopf neu.
Um das Ganze etwas abzukürzen........ Die Gesamtreparatur könnte sich auf 5.000 Euro aufblähen.
Es kann doch nicht Richtig sein, das ich wegen einer Defekten Einspritzdüse, meinen ganzen Wagen auf den Schrott schieben kann!!?
Der Wagen hat jede Inspektion bekommen und ist Renault-Checkheft gepflegt.
Vielen Dank XXXXX XXXXX Antwort
MfG
André
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Renault
Experte:  Onkelbenz hat geantwortet vor 6 Jahren.
Hallo,

Wenn die Werkstatt den Schaden verursacht hat muss diese auch für Ersatz sorgen. Dh. Sie darf Ihnen nur die 800 Euro für die neue Einspritzdüse in Rechnung stellen, da nicht Sie es waren, der die anderen Düsen beim Ausbau zerstört hat. Die Zusatzarbeiten schließen sich in diesen Vorgang ein. Nach wie vor brauchen Sie nicht mehr als den Schaden zu bezahlen, welchen Sie reparieren lassen wollten. Alles weitere ist Sache der Werkstatt. Wenn Sie zur inspektion fahren und der Meister auf der Probefahrt einen Unfall hat brauchen Sie für die anfallende Reparatur ja auch nicht zu bezahlen.
Experte:  Techniker hat geantwortet vor 6 Jahren.

Im rechtlichem Sinne kann ich Ihnen hier leider nicht zustimmen! Aber auch ich bin kein Anwalt, zur Beantwortung wäre hier die Abteilung Recht&Justiz zu fragen.

Zum technischem Vorgang kann ich allerdings etwas Beitragen:

 

Daß die Einspritzdüsen (auch Injektor genannt) beim Ausbauversuch abreißen können ist leider normal. Es gibt teilweise Systeme einen solchen Abgerissenen Injektor auszubohren, dies geht aber leider nicht bei jedem Motor. Um nun den Ventildeckel bzw. den Zylinderkopf zu entfernen kann es unabdingbar nötig sein, auch die anderen Injektoren auszubauen. (Es ist rechtlich zu prüfen ob der Ausbau tatsächlich nötig war)

 

Diese Injektoren sitzen oft extrem fest und es kommt zu extremen Zugkräften um diese Ausziehen zu können. Wenn die Injektoren diesen nötigen Vorgang nun nicht aushalten kann es natürlich nicht die Schuld des Monteurs sein, daß diese abreißen, da kein anderer Weg möglich ist um diese herauszubekommen. (Ich denke daß kann man nachvollziehen auch wenns weh tut)

Vielmehr stellt sich die Frage an den Konstrukteur des Motors bzw. der Injektoren, ob nicht eine bessere Konstrukion möglich gewesen wäre. (Nach derzeitigem Stand der Technik leider markenübergreifend das gleiche Problem)

 

Es wäre natürlich schlau gewesen, wenn die Werkstätte sie noch vor dem Ausbau der anderen Injektoren informiert hätte. Denn wenn sie dazu keinen Auftrag erteilt haben, haben sie auch hier wieder einen Ansetzpunkt für rechtliche Schritte.

 

Ein Lösungsansatz für der Ihre Geldbörse schont: Die Werkstätte sollte Ihnen natürlich erstmal mit dem Arbeitszeitpreis entgegenkommen (z.b.: Halbe Halbe), da Sie ja nicht beauftragt hatten, die anderen Düsen auch zu entnehmen (Ist einen Versuch wert oder?) und er möge bitte Nachbauteile bzw. e-bay Teile oder ähnliches (Kopf vom Autoausschlachter als Beispiel) benützen, damit Ihnen die Reparatur auch auf einen einigermaßen Erschwinglichen Preis kommt. Hierfür sind natürlich auch Sie als Ersatzteilbesorger gefragt, denn daß kann richtig Geld sparen helfen.

 

mfg Reitbauer Klaus

 

P.S.: Für weitere Technische Ansätze helfe ich gerne weiter! Sollten Sie jedoch die rechtlche Seite näher wissen wollen, bitte ich Sie dies zu posten, damit ich Sie an die Abteilung Recht weiterreiche, oder Sie Fragen direkt in der Rubrik Recht. Dazu müßen Sie eine neue Frage eröffnen.

 

 

Experte:  Onkelbenz hat geantwortet vor 6 Jahren.
Bitte reagieren Sie auf die Beratung