So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Stefan Dyrna.
Stefan Dyrna
Stefan Dyrna, Kfz-Meister
Kategorie: Renault
Zufriedene Kunden: 7
Erfahrung:  Kfz-Meister und Kfz - Sachverständiger, Renault-Spezialist seit 10 Jahren
44052735
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Renault hier ein
Stefan Dyrna ist jetzt online.

hallo bei der au untersuchung sind die felhlermeldung Nockenwelensensor

Kundenfrage

hallo
bei der au untersuchung sind die felhlermeldung Nockenwelensensor Signal Fehlerhaft und Vorglüh-Steuergerät Stromkreis Fehlerhaft rausgekommen und konnten nicht gelöscht werden. Meine frage ist was muss da gemacht werden und was mich das ungefähr kostet vielen dank. (Renault Grand Scenic baujahr 2004)
Gepostet: vor 7 Jahren.
Kategorie: Renault
Experte:  Stefan Dyrna hat geantwortet vor 7 Jahren.
Guten Abend,

vermutlich handelt es sich um die 1.9dCi Motorisierung.
Um sich kostspielige Prüfarbeiten zu ersparen, kann man den Nockenwellensensor pauschal erneuern, da es sich hier um ein anfälliges Bauteil handelt, welches jede größere Renault-Werkstatt auf Grund der hohen Gängigkeit auf Lager haben sollte.


Wenn ein offener Stromkreis in Verbindung mit dem Vorglühsteuergerät abgelegt ist, kann man meistens davon ausgehen, dass eine oder mehrere Glühkerzen defekt sind. Dies ist relativ einfach mit einer Prüflampe messbar. Einfach die Prüflampe in Reihe zwischen Stecker und Glühkerze Klemmen und dann die Zündung einschalten bzw. den Motor starten. Leuchtet die Prüflampe, so ist die entsprechende Glühkerze in Ordnung.
Leuchtet die Prüflampe nicht, ist normalerweise die Glühkerze defekt. Zur Sicherheit sollte man mit der Prüflampe dann auf Masse (Motorgehäuse, etc.) gehen und den Vorgang wiederholen. Nun muss die Prüflampe leuchten, anderenfalls liegt ein Fehler in der Spannungsversorgung des Glühsteuergerätes vor, oder das Glühsteuergerät selbst hat eine Macke. Kommt aber beides eher selten vor.

Sollten weniger als 4 Glühkerzen als defekt ermittelt werden, so würde ich dennoch zum Tausch aller 4 Glühkerzen raten, da sich die Mehrkosten in Grenzen halten und damit zu rechnen ist, dass die noch intakten Glühkerzen in naher Zukunft auch den Dienst versagen werden.

Zu den Kosten möchte ich hier keine Aussage treffen, da diese je nach Werkstatt variieren. Beim Renault-Vetragshändler werden die Preise demnach höher liegen, als in einer freien Werkstatt ohne Markenbindung.

Beste Grüße,
Stefan Dyrna