So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Benno.
Benno
Benno, Diagnosetechniker
Kategorie: Renault
Zufriedene Kunden: 6
Erfahrung:  15 Jahre Erfahrung Renault,4 Jahre BMW,Mercedes,VW usw.
31770331
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Renault hier ein
Benno ist jetzt online.

Guten Tag Herr Mayer ich besitze einen Renault F 40 FHRZEUG

Kundenfrage

Guten Tag Herr Mayer

ich besitze einen Renault F 40 FHRZEUG IDENT NR VF1F40DM513860071Schlüssel Nr zu 3 :683010
Problem:
Der Wagen fur problemlos ein Ziel an. wurde abgestellt und sprang beim Startversuch nicht mehr an.
Deshalb wurde er in die Renault Werkstatt geschleppt.
Als erstes wurde der Zündschlüssel neu bestellt und das "Schaltgerät" oben beim Rückspiegel gewechselt. Erfolg keiner.Vor dem Vergaser gibt es angeblich auch ein Steuergerät das angeblich ausgebaut und zu Renault eingeschickt worden und dann wurde das "reparierte "bzw. ein gebrauchtes überprüftes Steuergerät eingebaut.Erfolg : keiner .Kosten bis hierhin 600.--
Nun wird von der Werkstatt vorgeschlagen weiter zu suchen und das Einspritzsteuergerät zu tauschen. Kostenvoranschlag 1500.-€!!
Es handelt sich um eine Einschätzung und keine sichere Diagnose.!
Es wird offensichtlich versucht nach der Mothode Versuch und Irrtum das Problem zu finden und immer neue Kosten zu verursachen. Was meinen Sie? Sehen Sie eine Lösung?
Gepostet: vor 7 Jahren.
Kategorie: Renault
Experte:  Benno hat geantwortet vor 7 Jahren.
Hallo, also folgendes.Erstmal angenommen das Problem liegt im Bereich der Wegfahrsperre,sofern dieses Fahrzeug eine besitzt, ist diese voll Diagnosefähig.Reparaturen auf blauen Dunst hin sind absolut unzulässig.Ich gehe mal stark davon aus, das ihr Fahrzeug nicht in einer Renault- Fachwerkstatt zur Reparatur steht.
Mein Vorschlag zur Lösung.Fahrzeug in eine Händlerbertieb überführen lasen.Wegfahrsperre von einem Techniker dort prüfen lassen und falls der Fehler im System liegt, nur das defekte Teil tauschen.
Falls der Fehler im Motormanagmentsystem zu suchen ist, sind sie dort ebenfalls bestens aufgehoben.Bitte glauben sie nicht, das freie Werkstätten auch nur ansatzweise eine Ahnung von komplizierten Wegfahrsperrensystemen der Marke Renault besitzen.Ich hoffen ihnen damit erstmal weitergeholfen zu haben.Übrigens kann mann bei Renault keine Steuergräte einsenden und prüfen oder reparieren lassen.Alles Blödsinn.
Mfg. B.Grabenhorst
Kunde: hat geantwortet vor 7 Jahren.
Guten Tag Herr Grabenhorst
vielen Dank. Der Wagen war beim Renault Händler Autohaus Zerr in 77815 Bühl.Dort scheint man überfordert zu sein.
Könnte es sinnvoll sein mit Renault direkt Kontakt aufzunehmen und wenn ja an wen genau muß ich mich wenden?

Freundliche Grüße
Experte:  Benno hat geantwortet vor 7 Jahren.
Guten Tag, es ist echt beschämend das ein Fachbetrieb anscheinend nicht in der Lage ist seinem Kunden zu helfen.Wenden sie sich bei Renault an die Kundenbetreung,genaue Anschrift habe ich leider nicht,aber im Netz bestimmt beschaffbar..Oder lassen sie den Wagen zu einem anderen Händler in der Nähe schleppen.Die Rechnung sollten Sie besser erstmal nur unter Vorbehlat bezahlen, und sich am besten schonmal einen Anwalt suchen.Da ja keine wirkliche erfolgbringende Leistung des Autohauses erfolgte, kann ihnen normalerweise auch keine Rechnung in einer solchen Höhe ausgestellt werden.
Teilen sie mir doch bitte nochmal das Baujahr ihres Farhzeugs mit.
Mfg. B.Grabenhorst

Verändert von Benno am 23.02.2010 um 15:34 Uhr EST
Kunde: hat geantwortet vor 7 Jahren.
Danke für den Trost.
Das Auto wurde 1995 gebaut.Renault Deutschland habe ich angeschrieben und hoffe auf Hilfe.
Leider gibt es hier in der Umgebung nur Renault Filialen des Autohaus Zerr.
Den Rechtsweg will ich nicht beschreiten,weil da auch hohe Kosten entstehen können ohne dass ich das Problem gelöst habe.
weil das Auto wegen der relativ geringen Laufleistung zu schade für den Schrott ist habe ich dem Reparaturversuch zugestimmt.
Ich danke für Ihre Geduld und hoffe ,dass ich nicht nerve
mfG
Experte:  Benno hat geantwortet vor 7 Jahren.
Hallo, da das Fahrzeug BJ 95 ist, sollte die Wegfahrsperre auch mit dem Wegfahrsperrencode zu deaktiviren sein.Eine dauerhafte deaktivierung ist auch möglich, nachedem der Code eingegeben wurde, muss die codierte Leitung unterbrochen werden.dann sendet die Dekobox nach 15 minuten keine Sperrcode mehr an das Einspritzsteuergerät.Das sollten auch die Techniker bei Autohaus Zerr wissen.
Mfg. B. Grabenhorst