So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an hsvrechtsanwaelte.
hsvrechtsanwaelte
hsvrechtsanwaelte, Rechtsanwalt
Kategorie: Reiserecht
Zufriedene Kunden: 21
Erfahrung:  Mitglied der ARGE Verwaltungsrecht im DAV
61407990
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Reiserecht hier ein
hsvrechtsanwaelte ist jetzt online.

Guten Tag, habe bei der Hanse Merkur eine eisegepäckversicherung

Kundenfrage

Guten Tag, habe bei der Hanse Merkur eine eisegepäckversicherung abgeschlossen. Während der entsprechenden Reise fiel bei einer Segelfreizeit meine Jacke mit Brille bei starkem Seegang ins Wasser. Es gab keine Möglichkeit an die Jacke ranzukommen. Jetzt lehnt die Versicherung ab den Schaden zu übernehmen. Bevor ich mit der Gesellsch. in Verbindung setze wäre ich sehr dankbar für ihre Stellungnahme. Herzlichen Dank im voraus XXX (Name von Moderation entfernt)

Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Reiserecht
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

vielen Dank für die Nutzung von Justanswer.

Gern beantworte ich Ihre Frage wie folgt:

Sofern Sie die Jacke auf einer Reise verloren haben, könnte es sein, dass diese Versicherung dafür aufkommt. In der Regel müsste die Jacke aber dann im Gepäck gewesen sein und ist entweder bei einem Transport verloren gegangen oder es wurde Ihnen gestohlen.

Wie genau kam es denn dazu, dass die Jacke in das Wasser gefallen ist?

Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.

Hier der Wortlaut meines Schreibens an die Vers.:


Ich arbeite als Psychotherapeutin in der Onkologie, Kinderklinik Tübingen. Seit 8 Jahren veranstalten wir mit unseren jugendlichen krebskranken Patienten eine


Segelfreizeit in Holland. Tagsüber wird gesegelt, abends läuft man einen Hafen an.


Am 19.7. mussten wir früher als sonst die Inseln Schiermonnikoog anlaufen, da sehr starker Sturm aufgekommen war, WS 7 – 8. Wir legten am Hafen an und waren das 3. Schiff in Reihe, so dass man, wollte man an Land, über 2 Schiffe steigen musste. 3 unserer Patientinnen und ich wollten zum duschen in den Jachthafen.


Bei der Rückkehr war durch Ebbe das Niveau von der Kaimauer zum Schiff deutlich


Tiefer geworden, so dass das an Bord kommen für 2 der Patientinnen; die körperlich


Nicht sehr fit waren, sehr schwierig. Außerdem stürmte und regnete es, d. h. alles war sehr naß und klitschig. Letztendlich gelang es und die 3. Pat. Nahm die anderen beiden beim Übergang vom 2. zu unserem Schiff in Empfang. Da es so regnete hatte


Ich ihnen gesagt, sie sollen sofort unter Deck gehen.


Ich ging nochmals zurück auf die Kaimauer, um den Rucksack der einen Pat. zu holen. Beim auf das Schiff steigen rutsche ich von der Blanke ab, konnte den Rucksack gerade noch an Bord werfen und hing zwischen 1. Schiff und Kaimauer.


Das Schiff wurde durch den Sturm an die Mauer gedrückt, ich versuchte Halt zu finden, inzwischen war keiner mehr an Deck so dass mir auch Niemand zu Hilfe kommen konnte. Als ich beim duschen war hatte ich meine warme Softshelljacke um die Hüfte gebunden und nur die Regenjacke angezogen und meine Brille, weil ich wegen des Regens mit ihr sowieso nichts sehen konnte, in die Jackentasche gesteckt. Beim Halt suchen und Fast-Absturz löste sich die Jacke, irgendetwas verursachte in meiner Regenjacke einen langen Riß.


Nachdem ich zwar mühsame aber letztendlich dann doch an Bord war versuchte ich mit einer Stange die Jacke aus dem Wasser zu holen. Aufgrund des starken Seegang wurde sie jedoch sehr schnell unter das Schiff gedrückt und war trotz aller Mühe nicht mehr erreichbar.

Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 4 Jahren.

Das war keine gute Idee. So wie Sie die Sache beschrieben haben, ist dies kein Fall für de Reisegepäckversicherung.

Die Jacke war in diesem Moment kein Gepäckgut, sondern Kleidungsstücke, da Sie sie an sich trugen.

Man hätte die Sache so beschreiben müssen, dass die Jacke auf der Tasche lag oder aus der Tasche gefallen ist.

Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.

Das heißt?


Kann ich da jetzt definitiv nichts mehr tun?


Ist das dann eine Sache für die Hausratversicherung?

Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 4 Jahren.

Die Jacke gehört zweifellos zu Ihrem Hausrat und über die Außenversicherungsklausel könnte die Jacke versichert sein. Natürlich muss der Verlust durch ein Ereignis entstanden sein, das versichert ist, zum Beispiel einen Diebstahl. Wenn Sie die Jacke nur einfach irgendwo vergessen haben, wird die Hausratversicherung nicht eintreten.

Im Zweifel wird daher auch die Hausratversicherung nicht greifen.

Man kann nur versuchen, dies über die Haftpfichtversicherung eines Dritten abzuwickeln.

Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.
,Bei meiner Anfrage ging es vor allem um meine Brille, der Wert übersteigt ein vielfaches der Jacke. Die Möglichkeit über einen Dritten und dessen Haftpflicht kenne ich, ich habe aber keinen Dritten!!Die Frage ist doch eher: gilt eine Brille als Wertgegenstand und ist damit über die Hausrat- oder Privathaftplicht versichert.
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 4 Jahren.

Nein, auch die Brille ist nicht versichert.

Einen Dritten haben Sie bei den Kindern, die Sie begleitet haben.

Anders als über die Haftpflicht eines Dritten wird es nicht gehen.