So funktioniert JustAnswer:

  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.

Stellen Sie Ihre Frage an hsvrechtsanwaelte.

hsvrechtsanwaelte
hsvrechtsanwaelte, Rechtsanwalt
Kategorie: Allgemein
Zufriedene Kunden: 1665
Erfahrung:  Mitglied der ARGE Verwaltungsrecht im DAV
61407990
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Reiserecht hier ein
hsvrechtsanwaelte ist jetzt online.

Liebe(r) Dame, Herr, Wir möchten gerne wissen ob wir einfach

Kundenfrage

Liebe(r) Dame, Herr,

Wir möchten gerne wissen ob wir einfach Pech haben, oder ob wir nicht 'ganz' gut informiert worden sind durch den Reiseveranstalter FTI.

Anbei unsere Geschickte und Daten/Information:

Wir haben im Oktober 2011 eine Reise gebucht nach Mauritius.
Am 18. Dezember haben wir eingecheckt online bei Condor und am 19. Dezember 2011 wollten wir abreisen von FRA. Dort hat die Dame von Condor am Schalter bemerkt dass die Niederländische Reisepasse meiner Frau und meinem Sohn ablaufen im Mai 2012 und dass das nicht erlaubt ist nach Mauritius zu reisen. Da wir Niederländer sind, soll dass über das Niederländische Konsulat in Düsseldorf stattfinden (Wir wohnen schon seit 2007 in Deutschland). Es war klar dass wir dann unseren Direktflug nach Mauritius verpasst hätten. In die Reiseunterlagen von FTI Touristik können wir nur lesen dass wir ‘gültige Reisepasse’ (FTI Kundeninformationen: Reiseunterlagen) brauchen, und unsere Passe sind ja gültig bis zum Mai 2012.
Wir haben einen E-Mail aus Oktober mit einem LINK zur die AGB von FTI:
Text aus dem AGB: "Als Reisender sind Sie für die Einhaltung aller für die Durchführung der Reise wichtigen Vorschriften selbst verantwortlich. Alle Nachteile, die sich aus der Nichteinhaltung ergeben, gehen zu Ihren Lasten, es sei denn, es liegen nicht ausreichende oder fehlerhafte Informationen von FTI vor. Soweit die Erteilung von Visa zum Antritt der Reise erforderlich sind, empfehlen wir, die Dauer und die Voraussetzungen der Visaerteilung bereits vor der Buchung mit dem zuständigen Konsulat/Botschaft zu klären."

Wir haben aber im Internet die Nachfolgende Information gefunden:
"BGH, 25.04.2006 - X ZR 198/04
c) Insbesondere die Information über die Pass- und Visumerfordernisse gehört in der Regel nicht zu der möglicherweise vom Reisebüro geschuldeten Auswahlberatung, sondern ist allein Pflicht des Reiseveranstalters bei den Verhandlungen über den gewählten Reisevertrag (§§ 4 Abs. 1 Nr. 6, 5 Nr. 1 BGB-InfoV). Sofern sich der Reiseveranstalter zur Erfüllung dieser Pflicht des Reisebüros bedient, haftet er für dessen Verschulden (§ 278 BGB)."

Wir möchten gerne wissen ob wir einfach Pech haben, oder ob wir nicht ganz gut informiert worden sind durch den Reiseveranstalter FTI.

MFG, Mark van Vugt
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Reiserecht
Experte:  hsvrechtsanwaelte hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrte(r) Fragesteller(in),

vielen Dank XXXXX XXXXX Anfrage, die ich gerne auf Basis Ihres Einsatzes und des von Ihnen mitgeteilten Sachverhalts wie folgt beantworte:

Nach der BGB-InfoV, § 4, gilt:

Stellt der Reiseveranstalter über die von ihm veranstalteten Reisen einen Prospekt zur Verfügung, so muss dieser deutlich lesbare, klare und genaue Angaben enthalten über den Reisepreis, die Höhe einer zu leistenden Anzahlung, die Fälligkeit des Restbetrags und außerdem, soweit für die Reise von Bedeutung, über folgende Merkmale der Reise:

[...]

6. Pass- und Visumerfordernisse für Angehörige des Mitgliedstaates, in dem die Reise angeboten wird, sowie über gesundheitspolizeiliche Formalitäten, die für die Reise und den Aufenthalt erforderlich sind.

Anzugeben sind alle Umstände, die bei der Einreise von Bedeutung sind, so zB ob ein Reisepass benötigt wird, wie lange dieser noch gültig sein muss, ob ein Visum benötigt wird, was es kostet, wie lange die Bearbeitungszeit üblicherweise ist.

Sie sollten also einmal im Reiseprosekt bzw. -katalog nachsehen, was dort steht.

Entsteht dem Reisenden ein Schaden durch unrichtige oder unvollständige Angaben, so kommt ein Schadensersatzanspruch aus § 280 BGB in Betracht.

Ich hoffe, Ihnen damit weitergeholfen zu haben und wünsche Ihnen noch einen schönen Tag.

Vielen Dank XXXXX XXXXX für Ihre Akzeptanz meiner Antwort; Rechtsrat darf hier nur gegen eine Vergütung erfolgen.
hsvrechtsanwaelte, Rechtsanwalt
Kategorie: Reiserecht
Zufriedene Kunden: 1665
Erfahrung: Mitglied der ARGE Verwaltungsrecht im DAV
hsvrechtsanwaelte und 2 weitere Experten für Reiserecht sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.
Das Antword von FTI ist: "Sehr geehrter Herr van Vugt,
vielen Dank, dass Sie Ihre Reise bei FTI Touristik gebucht haben.
Zunächst möchten wir darauf hinweisen, dass Sie bei der Reiseanmeldung bestätigt haben, dass sie die Allgemeinen Geschäftbedingungen von FTI zur Kenntnis genommen haben. In unseren Allgemeinen Geschäftsbedingungen weisen wir unter Ziffer 5, Pass-, Visa- und Gesundheitsvorschriften, explizit auf folgendes hin:
Als Reisender sind Sie für die Einhaltung aller für die Durchführung der Reise wichtigen Vorschriften selbst verantwortlich. Alle Nachteile, die sich aus der Nichteinhaltung ergeben, gehen zu Ihren Lasten, es sei denn, es liegen nicht ausreichende oder fehlerhafte Informationen von FTI vor. Soweit die Erteilung von Visa zum Antritt der Reise erforderlich sind, empfehlen wir, die Dauer und die Voraussetzungen der Visaerteilung bereits vor der Buchung mit dem zuständigen Konsulat/Botschaft zu klären.
In diesem Zusammenhang möchten wir anmerken, dass sich die Unterrichtungspflicht über Einreisebestimmungen auf Angehörige des Staates beschränkt, in dem die Reise angeboten wird, somit auf inländische Staatsbürger. Demnach sind wir hier nur zur Unterrichtung deutscher Staatsangehöriger verpflichtet und nicht zur Unterrichtung holländischer Staatsangehöriger. Hier hätten Sie sich vor Buchung an das zuständige Konsulat/Botschaft wenden müssen. Darauf weisen wir, wie gesagt, in unseren Allgemeinen Geschäftsbedingungen ausdrücklich hin. Wir haben uns zwischenzeitlich mit den Leistungsträgern in Verbindung gesetzt und um eine Erstattung der nicht in Anspruch genommenen Leistungen bemüht. Leider erhielten wir einen negativen Bescheid vom Hotelier.
Daher haben Sie bitte Verständnis dafür, dass wir keine Erstattung in Ihrem Falle vornehmen können, da uns der Hotelier die volle Leistung in Rechnung gestellt hat.
Anzumerken ist, dass uns die Fluggesellschaft nicht die komplette Flugleistung (inkl. Steuern und Gebühren) in Rechnung stellt, so dass hierfür eine Erstattung in Höhe von EUR 231,00 möglich ist."
Also wir denken aber das die AGB Informationen nicht reichen. Was sollen wir jetzt am besten tun Ihrer Meinung nach? - Danke im Voraus. HG Mark van Vugt
Experte:  hsvrechtsanwaelte hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrte(r) Fragesteller(in),

vielen Dank für Ihre Info.

Können Sie mir noch sagen oder ermitteln, was in dem FTI-Prospekt oder bei Ihrer Reise im Internet als Hinweis steht?

Die Passgültigkeit von mindestens 6 Monaten gilt sowohl für niederländische als auch deutsche Staatsbürger, dass macht keinen Unterschied.

Vielen Dank im Voraus.
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.
In den Reispapieren steht nur das die Reisepasse gütig sein soll. Es gibt einen 'link' in einen Email mit die AGB aber die haben wir nicht bei der Reisepapieren per Post mitgekriegt. Also es gibt keine andere Informationen.
Wir haben die Reise gebucht über Opodo im Internet. In einem Email da steht:
EINREISE - UND GESUNDHEITSBESTIMMUNGEN
Bitte beachten Sie bei Auslandsreisen die für Ihr Reiseziel gültigen
Einreise- und Gesundheitsbestimmungen.
Informationen hierzu erhalten Sie auf unserer
Internetseite (Opodo) oder auf der Internetseite des
Auswärtigen Amtes der Bundesrepublik Deutschland.
Wichtig: Sollten Sie kein deutscher Staatsbürger sein, wenden Sie sich
bitte an die für Sie zuständigen Behörden.
Das ist alle Info. m.fr.gr. Mark van Vugt
Experte:  hsvrechtsanwaelte hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrte(r) Fragesteller(in),

vielen Dank für Ihre Info.

Ich empfehle Ihnen, dass Sie aufgrund der meiner ersten Einschätzung nach nicht ganz klaren Bestimmungen eine weitergehende Beratung unter Vorlage aller Reiseunterlagen und Informationen durch einen Anwalt Ihrer Wahl (vor Ort) vornehmen lassen.

Ich hoffe, Ihnen damit gedient zu haben.
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.
Ich bin sicher dass wir nicht gut informiert worden sind. Es gibt nur einen link zur die AGB von FIT. In den Reisepapieren steht nur das die Passe gültig sein sollten.
Was sind jetzt unsere Chancen auf Vergütung? FTI sagt jetzt 230 EU zu zahlen aber der Urlaub war mehr als 5.000 EU. Wir möchten Ihnen gerne einsetzten wenn es Sinn macht.
Danke in Voraus
Mark van Vugt
Experte:  hsvrechtsanwaelte hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrte(r) Fragesteller(in),

vielen Dank für Ihre Info.

Unter Berücksichtigung Ihrer Frage und Ihres Einsatzes ist die Erstberatung abgeschlossen.

Alles Weiteres müsste wie gesagt konkret anwaltlich begutachtet werden, was hier im diesem Rahmen dieses Portals nicht erfolgen kann - ich bitte höflich um Ihr Verständnis.

Ich hoffe, Ihnen damit gedient zu haben.

Bekannt aus:

 
 
 
„[...]mehr als Zehntausend Experten weltweit; 1500 davon in Deutschland. Acht Jahre nach dem Start ist das [...] Online-Unternehmen mit seinen 90 Mitarbeitern die größte Web-Seite für das Vermitteln von Experten von Anwälten über Ärzte bis hin zu Universitätsprofessoren.“
„Wer eine fachmänische Lösung für ein medizinisches, rechtliches oder technisches Problem sucht, kann das jetzt auch im Internet tun. Lebenshilfe auf die schnelle, unkomplizierte und vor allem erschwingliche Art bietet die Seite www.justanswer.de. Etwa 1500 Experten stehen per Mail für Fragen zu ca. 200 Fachgebieten rund um die Uhr zur Verfügung."
„Rat gewünscht? Rechtliche, medizinische oder allgemeine Fragen beantworten Experten unter www.justanswer.de."
„JustAnswer, die weltweit führende Online-Plattform für Expertenfragen und -antworten, bietet ab sofort noch mehr Sicherheit und Qualität für Verbraucher."
„Ob Vorbereitung, Notfall oder Reklamation nach dem Urlaub - JustAnswer bietet jederzeit schnelle, kompetente Antworten"
„Die Online-Plattform JustAnswer bringt Ratsuchende und Experten in über 200 Fachgebieten zusammen."
 
 
 

Was unsere Besucher über uns sagen:

 
 
 
  • Sehr schnelle und kompetente Antwort, die für mich bares Geld bedeutet. Vielen Dank! S.Stober K.
< Zurück | Weiter >
  • Sehr schnelle und kompetente Antwort, die für mich bares Geld bedeutet. Vielen Dank! S.Stober K.
  • Herzlichen Dank! Hab durch Ihre Antwort viel Geld gespart! Ben R. Deutschland
  • Sehr schnelle und kompetente Hilfestellung. Besonders für mich als Laien wurde alles sehr verständlich erklärt. Gerne wieder! Rosengl Bad Tölz
  • Vielen Dank für die schnelle und gute Beratung. Sie haben uns gut weitergeholfen. Wir kommen gerne wieder auf Sie zu. Birgit H. Kempten
  • Hervorragende und außerordentlich liebenswürdige Hilfe! Ich werde bei Bedarf bestimmt wieder auf JustAnswer zurückgreifen und bin sehr dankbar, dass es so etwas gibt! Dr. Gert Richter Verl
  • Danke für die schnelle Hilfe. Sehr schön, auch an einem Sonnabend ist jemand zu erreichen. Janine Gaus Bielfeld
  • Für mich persönlich war die Antwort sehr hilfreich. Vielen Dank an den Experten! Daniela H. Dortmund
 
 
 

Lernen Sie unsere Experten kennen:

 
 
 
  • RASchiessl

    RASchiessl

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    9758
    Vertragsanwalt des Bayerischen Wohnungs- und Grundeigentümerverbandes Regensburg
< Zurück | Weiter >
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/CH/chiessl/2015-7-17_7493_resizedimage.64x64.jpg Avatar von RASchiessl

    RASchiessl

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    9758
    Vertragsanwalt des Bayerischen Wohnungs- und Grundeigentümerverbandes Regensburg
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/RE/rechtso/2011-4-16_115947_P10100052.64x64.JPG Avatar von ra-huettemann

    ra-huettemann

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    11690
    Staatsexamen Zulassung als Rechtsanwalt
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/raschwerin/2009-12-08_112115_RA_Steffan_-_neu_Large.jpg Avatar von raschwerin

    raschwerin

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    8548
    Rechtsanwalt
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/TR/troesemeier/2012-8-30_105621_IMG4178.64x64.JPG Avatar von Tobias Rösemeier

    Tobias Rösemeier

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    7167
    seit 1995 als selbständiger Rechsanwalt tätig.
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/PR/Prof.Nettelmann/2012-4-12_9146_Prof.AchimNettelmann2.64x64.jpg Avatar von Prof.Nettelmann

    Prof.Nettelmann

    Steuerberater

    Zufriedene Kunden:

    3750
    HochschullehrerSteuerberaterDipl.-Kfm.
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/SC/schraubendreher/2012-9-27_152628_1.64x64.jpg Avatar von Schraubendreher

    Schraubendreher

    Kfz-Mechaniker

    Zufriedene Kunden:

    2174
    abg. Ausbildung. Freie Werkstatt. Typen offen. Diganose aller Fabrikate, besonders BMW
 
 
 

Ähnliche Fragen in der Kategorie Reiserecht