So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an hsvrechtsanwaelte.
hsvrechtsanwaelte
hsvrechtsanwaelte, Rechtsanwalt
Kategorie: Reiserecht
Zufriedene Kunden: 1711
Erfahrung:  Mitglied der ARGE Verwaltungsrecht im DAV
61407990
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Reiserecht hier ein
hsvrechtsanwaelte ist jetzt online.

Wir haben, wie viele andere, ein Pauschalangebot bei RSD Reisen

Kundenfrage

Wir haben, wie viele andere, ein Pauschalangebot bei RSD Reisen nach Dubai gebucht. Reisebeginn: 17.01.2012.Heute, vor der Reise, natürlich nach Bezahlung des Restbetrages, kam die kurze Mitteilung, daß beide Hotels umgebucht wurden. Angeblich wegen eines Besitzerwechsels. Beide Hotels hätten wir niemals gebucht. Wir wollten 5 Tage am Strand und 2 Tage in der Wüste verbringen. Jetzt ist das Strandhotel nur mit Shuttlebus zu erreichen und das Wüstenhotel ein Strandbungalow. Auf verschiedenen Reiseforen konnte ich nun nachlesen, daß das wohl die Masche dieser Firma ist und es viele Betroffene gibt. Kann man in diesem Fall den Reisepreis zurückverlangen? Und ist es möglich somit von der Buchung zurückzutreten, den vollen Betrag zurückerstatt zu bekommen und was genau wäre in diesem Fall zu tun ?
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Reiserecht
Experte:  hsvrechtsanwaelte hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrte(r) Fragesteller(in),

vielen Dank für Ihre Anfrage, die ich gerne auf Basis Ihres Einsatzes und des von Ihnen mitgeteilten Sachverhalts wie folgt beantworte:

Das Problem mit RSD kenne ich.

Ihnen stehen folgende Möglichkeiten zu:

Der Reiseveranstalter (RSD) hat eine zulässige Änderung einer wesentlichen Reiseleistung dem Reisenden unverzüglich nach Kenntnis von dem Änderungs- oder Absagegrund zu erklären.

Im Falle einer erheblichen Änderung einer wesentlichen Reiseleistung kann der Reisende vom Vertrag zurücktreten.

Er kann stattdessen Reiseveranstalter, die Teilnahme an einer mindestens gleichwertigen anderen Reise verlangen, wenn der Reiseveranstalter in der Lage ist, eine solche Reise ohne Mehrpreis für den Reisenden aus seinem Angebot anzubieten.

Der Reisende hat diese Rechte unverzüglich nach der Erklärung durch den Reiseveranstalter diesem gegenüber geltend zu machen.

Dieses sollten Sie umgehend schriftlich erledigen, aber vorher dieses im Rahmen einer weiteren anwaltlichen Beratung/Vertretung abklären (die Anwaltskosten können RSD auferlegt werden) unbedingt abschließend klären lassen, weil dieses hier nur eine überschlägige - nicht abschließende - Erstberatung ist.

Allgemein gilt:

Ein Hotelwechsel ist - auch aus der Sicht des Reisenden - regelmäßig dann unwesentlich, wenn das „neue“ Hotel am Zielort die gleichen Leistungen aufweist, wie das gebuchte Hotel. Dabei dürfte der Reisende - mangels eigener Kenntnis der Verhältnisse vor Ort - seiner Darlegungslast allerdings genügen, wenn das angebotene Hotel eine geringere Kategorie aufweist, als das zunächst gebuchte Hotel.

Ich meine, Sie haben da gute Chancen.

Anderfalls können Sie die Reise antreten und später eine Minderung des Reisepreises erklären.

Ich hoffe, Ihnen damit weitergeholfen zu haben und wünsche Ihnen noch einen schönen Tag.

Vielen Dank im Voraus für Ihre Akzeptanz meiner Antwort; Rechtsrat darf hier nur gegen eine Vergütung erfolgen.
Experte:  hsvrechtsanwaelte hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrte(r) Fragesteller(in),

falls Sie keine Nachfragen haben sollten, dann bitte ich darum, meine Antwort zu akzeptieren, denn Rechtsrat darf hier nach den AGB nur gegen Bezahlung erfolgen. Vielen Dank.
Experte:  hsvrechtsanwaelte hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrte(r) Fragesteller(in),

falls Sie keine Nachfragen haben sollten, dann bitte ich darum, meine Antwort zu akzeptieren, denn Rechtsrat darf hier nach den AGB nur gegen Bezahlung erfolgen. Vielen Dank.