So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Jürgen.
Jürgen
Jürgen, Praktiker
Kategorie: Computer
Zufriedene Kunden: 934
Erfahrung:  Netzwerktechnologie
81622276
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Computer hier ein
Jürgen ist jetzt online.

Microsoft Excel 2010 : Gerne möchte ich mit der Funktion

Beantwortete Frage:

Microsoft Excel 2010 :
Gerne möchte ich mit der Funktion SUMMEWENN arbeiten. Das hat gut geklappt, solange ich als 2. Argument einen normalen Zellbezug wie z. B. D4 eingebe.
Nun möchte ich anstatt eines festen Zellbezugs das 2. Argument so abändern, dass es immer auf die Spalte D verweist. Die Zeile aber soll automatisch die gleiche Zeile sein, in der die Funktion SUMMEWENN steht. Mit anderen Worten, ich möchte anstatt der 4 in D4 lieber die Funktion Zeile() verwenden.
Ich habe mit den Funktionen INDIREKT, SVERWEIS, ADRESSE und anderen probiert, bekomme aber immer eine Fehlermeldung.
Gepostet: vor 1 Jahr.
Kategorie: Computer
Experte:  Jürgen hat geantwortet vor 1 Jahr.
Sehr geehrter Kunde,vielen Dank, ***** ***** sich mit Ihrer Anfrage an JustAnswer gewandt haben, die ich gerne wie folgt beantworte:So ganz kann ich Ihren Wunsch nicht nachvollziehen. Lasen sie mir doch über Anhang mal ein Muster zukommen.___________________________________________________________________Wir sind herstellerunabhängig. Ich unterstütze den fairen Umgang im Internet. Danke ***** ***** freundlichem Gruß aus dem Frankenland verbunden mit den besten Wünschen für 2016 Jürgen
Kunde: hat geantwortet vor 1 Jahr.
Hallo JürgenIch habe ein vereinfachtes Beispiel meines Problems beigelegt. Im 1. Arbeitsblatt hat es eine Reihe von Einträgen, bestehend aus je einer Kategorie (A bis F) und einer Anzahl. Im 2. Arbeitsblatt stehen dann die Totale pro Kategorie, berechnet mit der SUMMEWENN Funktion. Also eigentlich ein totales Anfängerproblem.Es ist mir klar, dass man dieses Problem normalerweise mit Pivotieren viel eleganter lösen kann.Nun ist es aber leider so, dass das 2. Arbeitsblatt in meinem konkreten Fall ein EXCEL Dokuments ist, die mir von extern zugestellt wurde. Dieses EXCEL Dokument enthält noch eine grosse Anzahl weiterer, zusätzlicher Informationen, die mit meinem Problem nichts zu tun haben, an denen ich aber keinerlei Aenderungen vornehmen darf. Auch sind gewisse Bereiche passwortgeschützt, sodass ein Umgestalten des ganzen Dokuments nicht in Frage kommt.Darum bin ich auf die Variante mit der SUMMEWENN Funktion gestossen.Ich könnte die SUMMEWENN Formel einfach mit Runterziehen auf alle Zeilen kopieren. Da aber das externe Dokument immer wieder Zwischentitel und andere Zusatztexte enthält, ist auch das nicht sehr bequem.Darum habe ich nach einer Möglichkeit gesucht, in der SUMMEWENN Funktion das zweite Argument (Vergleichswert) nicht fix, sondern relativ einzugeben. Anstatt $A1 möchte ich nur angeben : Spalte A, Zeile diejenige Zeile, auf der die Funktion selbst steht. Gibt es diese Möglichkeit ?Die "eigene" Zeile steht ja mit der Funktion ZEILE() jederzeit zur Verfügung.Mit besten GrüssenHans Peter Stamm
Experte:  Jürgen hat geantwortet vor 1 Jahr.
Sehr geehrter Kunde,ich hoffe ich habe das mir nicht zu einfach gemacht.Ich habe Sie so verstandenSie bekommen ein Excel-Sheet und wollen daraus Daten aus einer Spalte nach vorgegebenen Kriterien aufaddieren. Dabei ist in dem Excel-Sheet die Spalte durch Text etc. unterbrochen. Die aufaddierten Daten sollen in einem separatem Excel-Sheet Blatt 2 (so wie Sie es dargestellt haben) dargestellt werden.Folgendes habe ich gemacht:Im Blatt 1 habe ich einige Leerzeilen eingefügt um es Ihrem Excel-Sheet ähnlicher zu machen. Dier Formel habe ich wie folgt abgeändert. Anstatt $A1:$A10 habe ich mit $A:$A nur die Spalte gewählt. Dabei habe ich festgestellt das die Datenspalte (B) sich automatisch der Zeilenanzahl des Argumentes anpasst.Gerne stehe ich für weitere Fragen zur Verfügung.MfG Jürgen
Experte:  Jürgen hat geantwortet vor 1 Jahr.
Hier noch die Anlage
Kunde: hat geantwortet vor 1 Jahr.
Sehr geehrter Herr JürgenVielen Dank für Ihre interessante Antwort (war mir neu), aber wir sind leider noch nicht ganz am Ziel.Die Lücken, die Sie auf meinem Arbeitsblatt 1 eingefügt haben, diese Lücken gehören auf das Arbeitsblatt 2.Ich habe ein neues Beispiel angefügt. Betrachten Sie das Arbeitsblatt 2, 2, Spalte. Alle Zellen enthalten je eine Formel vom Typ SUMMEWENN. Die Formeln sind genau gleich, ausser dass das 2. Argument, das Suchkriterium, in der 1. Zeile A1, lautet, in der 2. Zeile A2, in der dritten A3 und so fort. Allgemein gesagt ist das Suchkriterium immer Spalte A und Zeile = dieselbe Zeile, in der auch die Formel steht.Für das Erstellen des Beispiels habe ich die Formel in der obersten Zelle (mühsam) eingetippt, und dann die Formel durch "Runterziehen" in die übrigen Zellen der Spalte B kopiert. Dabei lässt EXCEL die Zeilennummer im 2. Argument automatisch mitlaufen, das ist Ihnen sicher bekannt. (Die "Sperrgebiete" habe ich erst nachher eingefügt, für das Beispiel ist das ok, aber beim "echten" Formular kann ich das natürlich nicht machen).Jetzt sind aber eben diese "Lücken" da, die ich nicht berühren darf. Also geht "Runterziehen" leider nicht.Also die Formel 70 oder 80 Mal von Hand eintippen. Wenn ich das so mache, bleibt ein ungutes Gefühl, dass vielleicht irgendwo ein Fehler passiert ist, und dass es in EXCEL ganz sicher einen schlaueren Weg gäbe.Daher nochmals meine Frage ganz konkret :=SUMMEWENN(Tabelle1!$A$1:$A$10;??????????;Tabelle1!$B$1:$B$10)Was genau muss ich anstelle der ?????????? hinschreiben, dass EXCEL daraus einen gültigen Zellbezug auf Spalte A und auf diejenige Zeile macht, in der die Formel steht.(Die Funktion ZEILE() liefert z. B. diejenige Zeile, in der die Funktion selbst steht).Mit besten GrüssenH. P. StammP. S. Leider will es mir nicht gelingen, das 2. Beispiel mitzugeben. Auf alle Fälle sehe ich keinerlei Reaktion auf meine Eingabe "Datei hinzufügen". Beim 1. Mal hat es problemlos geklappt, ich mache alles genau gleich. Vielleicht ist die Beilage auch dabei, sonst müssen Sie es hat ohne Beilage anschauen. Es steht alles im Text. MfG HPS.
Experte:  Jürgen hat geantwortet vor 1 Jahr.
Sehr geehrter Kunde,anbei 2.Kopie von Mappe1.xlsx folgendes habe ich jetzt gemacht.1. Auf Blatt 2 in Zeile 1 die Formel definiert, dabei habe ich nur die Wertespalte für Blatt 1 in $B:$B geändert. Damit begrenzen Sie die Spalte nicht auf eine fixe Zeilenzahl.2. Dann habe ich zum Test Lücken eingefügt z.B. Zeilen, Zellenverknüpfungen oder auch ein Textfeld. Diese dann geschützt mit PW Test wie es bei Ihnen der Fall sein wird.3. Danach die Formel mit Kopieren und Einfügen (Modus: Einfügen von Formeln) in die freigegebenen Zeilen kopiert. Ich hoffe das Ergebnis ist jetzt das was Sie wollen.Wichtig ist vor die Zeilennummer kein $ zu setzen.Für Rückfragen stehe ich weiterhin zur Verfügung.Haben Sie für die eventuell das Link-Symbol (waagrechtes Kettenglied) mit dem Anhang-Symbol (schräge Büroklammer) verwechselt?MfG Jürgen
Jürgen und weitere Experten für Computer sind bereit, Ihnen zu helfen.