So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an IT-Fachinformat...
IT-Fachinformatiker
IT-Fachinformatiker, Systemadministrator
Kategorie: Computer
Zufriedene Kunden: 6970
Erfahrung:  Software Entwicklung, Projekt Erfahrung, Windows-Netzwerke, Linux-Netzwerke, Windows/Linux-Server
32504664
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Computer hier ein
IT-Fachinformatiker ist jetzt online.

Hallo, meine Daten auf dem Rechner wurden durch ein Schadprogramm

Kundenfrage

Hallo,
meine Daten auf dem Rechner wurden durch ein Schadprogramm unlesbar gemacht (verschlüsselt). Gegen Zahlung von €500,--bis 12.07.15 -16:42 erhalte angeblich ein Progamm zum dechiffrieren meiner Daten.
Wie kann ich meine Daten wieder lesbar machen?
Erbiitte Ihre Hilfe!!
Mit freundlichen Grüßen
Walter Koch
Gepostet: vor 2 Jahren.
Kategorie: Computer
Experte:  IT-Fachinformatiker hat geantwortet vor 2 Jahren.

Hallo

leider gar nicht. Die Daten sind und bleiben auch verschlüsselt es spielt keine Rolle ob und welchen Betrag Sie zahlen. Es gibt auch keinen Weg die Daten zu entschlüsseln.

Es handelt sich um eine reine Abzocker Masche das ist bekannt. Selbst wenn Sie zahlen würden, heißt das mit nichten das der Angreifer Ihre Daten auch wieder entschlüsselt. Wenn Sie kein Backup der Daten haben sind die Chancen jetzt gleich Null.

Theoretisch könnte ein Kryptolabor die Daten versuchen zu rekonstruieren das wäre aber so teuer, das es ausscheidet und eine Garantie gibt es leider auch nicht. Kurzum: Die Chancen sind leider gleich Null.

Windows XP ist zudem potentiell gefährlich und aktuell gibt es viele Betrugsmaschen die besonders User im Blickfeld haben, die noch mit Windows XP arbeiten. Sie müssen daher das Windows durch ein anderes ersetzen.

Allerdings: Wenn Sie versehentlich dort auch einen Link anklicken oder dem Virenscanner zu sehr vertrauen kann das immer und immer wieder passieren. Die Dateierweiterungen sollten immer eingeblendet werden (Ordneroptionen > Ansicht). Es macht auch Sinn Sicherheitsscans mit AntimalwareBytes:

http://www.heise.de/download/malwarebytes-anti-malware.html

dem, ADW-Cleaner:

http://www.heise.de/download/adwcleaner-1191313.html

und der Kaskerpsky Notfall CD;:

http://support.kaspersky.com/de/4162

die Daten die verschlüsselt sind bleiben es aber leider auch:

https://www.google.de/?gws_rd=ssl#q=trojaner+verschl%C3%BCsselt+dateien+

der erste Artikel geht auf das Thema ein. Ich denke das Sie sich damit abfinden müssen das die Daten zerstört sind. Wichtig ist, das Sie stets ein Backup aller Daten vorhalten und ggf. ein Systemabbild erstellen damit soetwas in Zukunft verhindert wird. Da es sich um Betrüger handelt wäre also eine Zahlung sinnlos denn es ist anzuzweifeln, ob die Daten dann entschlüsselt werden und davon abgesehen sind diese sicherlich mit weiterer Schadsoftware verseucht d.h. in diesem Fall ist man schutzlos dem Angreifer ausgeliefert.

Gruß Günter

Experte:  IT-Fachinformatiker hat geantwortet vor 2 Jahren.
Hallo

leider erhielt ich von Ihnen keinerlei Feedback. Ich wäre noch über ein Feedback / eine Bewertung dankbar.. Es gibt vielleicht einen Lichtblick aber ohne Garantie: Laut dem Artikel aus den von mir genannten Link verbleibt für einen Monat der gehime Schlüssel in Reichweite d.h. Sie hätten zumindest theoretisch eine minimale Chance aber die Wahrscheinlichkeit ist nicht so hoch wie man hofft. In der Regel sind die Daten zu meiinen Bedauern zerstört. Ich bitte Sie noch um ein Feedback und stehe weiter zur Verfügung. Vielen Dank!

Gruß Günter

Ähnliche Fragen in der Kategorie Computer