So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an IT-Fachinformat...
IT-Fachinformatiker
IT-Fachinformatiker, Systemadministrator
Kategorie: Computer
Zufriedene Kunden: 6974
Erfahrung:  Software Entwicklung, Projekt Erfahrung, Windows-Netzwerke, Linux-Netzwerke, Windows/Linux-Server
32504664
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Computer hier ein
IT-Fachinformatiker ist jetzt online.

Thotkey this audio device is not supported. Was kann ich dagegen

Kundenfrage

Thotkey this audio device is not supported. Was kann ich dagegen unternehmen? Mit freundlichen Grüßen ***** *****
Gepostet: vor 2 Jahren.
Kategorie: Computer
Experte:  IT-Fachinformatiker hat geantwortet vor 2 Jahren.
Hallo

ich denke nicht viel da Sie ein 15 Jahre altes Windows Betriebssystem verwenden. Die Ursache ist, das Sie wahrscheinlich keine passende Software installiert haben Sie müssten daher für das Programm, welches den FEhler auslöst eine neue Version laden die noch mit Windows XP kompatibel ist. Generell setzen Sie sich aber aktuell einem hohen Risiko aus.

Windows XP wird nicht mehr supportet. Eine weitere Ursache sind Treiber d.h. Sie müssen den Audio Trieber neu installieren. Meist handelt es sich um RealTek Audio Chipsätze das kann man mit dem Freeware Tool SiSoftsandra ermitteln. Vielleicht haben Sie aber auch noch die Treiber CD vorliegen. Ich rate aber dringend dazu den PC außer Betrieb zu setzen da das Risiko einfach zu hoch ist.

Gruß Günter
Kunde: hat geantwortet vor 2 Jahren.

Mein PC wird nur innenbetrieblich benutzt und hat schon Firewall usw. Auf den laufenden. Ich habe vor kurzem einiges gelöscht (Enkeln-Spielen z. B.). Vielleicht ist was Audio-Mässig verloren gegangen. Was empfehlen Sie zu laden? Übrigens ich habe

z.zt. Kein Ton mehr! Mfg

Experte:  IT-Fachinformatiker hat geantwortet vor 2 Jahren.
Hallo
Ok Sie müssen die Audio Treiber installieren mit SiSoftSandra bekommen Sie den Chipsatz heraus oder direkt beim PC Hersteller den Treiber laden der sollte noch verfügbar sein.
Gruß Günter
Experte:  IT-Fachinformatiker hat geantwortet vor 2 Jahren.
Hallo,

haben Sie einmal geschaut nach einer passenden Treiber CD ob Sie diese vorliegen haben? Meist können Sie mit dem Too.l SiSoft***** *****te sehr leicht den Audiochipsatz heraus finden und sehr oft sind RealTek Chipsätze verbaut dafür gibt es Standardtreiber. Ich würde mich über eine positive Bewertung freuen, wenn ich Ihnen weiter helfen konnte und stehe gern weiter zur Verfügung. Vielen Dank für Ihr Feedback!

Gruß Günter
Experte:  IT-Fachinformatiker hat geantwortet vor 2 Jahren.
Hallo,

leider erheilt ich noch kein Feedback / Bewertung. Wenn Sie meine Antwort abschließend noch bewerten würden wäre ich Ihnen dankbar. Gern stehe ich Ihnen weiter zur Verfügung.

Gruß Günter
Kunde: hat geantwortet vor 2 Jahren.

Hallo,

Ich bin ziemlich sauer. Gestern habe ich der ganzen Sonntag verbracht zu versuchen die Sache zu bereinigen. Inzwischen habe ich folgendes installiert: Driver Turbe Setup, wzdu32, Firefox Setup Stub 39.0, Driver Turbo (47,48 €), Winzip Driver Updater. Unerwünscht haben sich dazu noch Ask Home Page und Lollipot installiert. Jetzt kommt immer wieder die Meldung "Blerk! Fehler 5". Ich bin verzweifelt. Ihre Antwort war einfach zu ungenau für mich.

Experte:  IT-Fachinformatiker hat geantwortet vor 2 Jahren.

Hallo

ich kann Ihnen hier nur folgendes sagen: Sie haben Geld für nutzlose PUP (potentiell unerwünschte und ggf. gefährliche Programme) bezahlt ich weiß nicht, warum Sie das so gemacht haben. Die Programme wären:

- Driver Turbo -> sinnlos und enthält ggf. Adware/Malware > Treiber sind kostenlos

Alle Treiber erhalten Sie kostenlos direkt auf der Webseite des PC-Herstellers. Sie haben aber nun möglicherweise Malware installiert insofern kann ich Ihnen nur anraten umgehend Scans mit AntimalwareBytes und dem ADW-Cleaner durchzuführen. Beachten Sie, das Sie selbst die o.a. "Programme" installiert haben und somit das alleinige Risiko für Datenverlust, Schäden und Kosten tragen. Es wäre keinesfalls notwendig gewesen derartige "Programme" zu erwerben.

Gruß Günter