So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Tronic.
Tronic
Tronic, IT-Specialist
Kategorie: Computer
Zufriedene Kunden: 13774
Erfahrung:  Elektroniker und EDV-Service
31581453
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Computer hier ein
Tronic ist jetzt online.

Hallo, heute morgen hat sich ein Hacker in mein privates "hotmail.com"

Kundenfrage

Hallo,
heute morgen hat sich ein Hacker in mein privates "hotmail.com" Konto einghackt und unzählige mails mit offenem Verteiler in unterschiedlicher Zusammensetzung mit div. Anhängen geschickt. Ich habe die wesentlichen Leute informiert, habe mein Kennwort für die mail adresse geändert.
Bitte sagen Sie mir, ob ich noch was tun kann. Kann der Hacker auch auf meine e-mails zugreifen? Kann er mit diesem Zugang auch noch an andere Informationen kommen wie z. B. Telefonkontakte?
Ich selbst habe ein iPhone5s über das ich meine e-mails abwickle.....
Ganz vielen Dank ***** ***** Unterstützung vorab.
Mit freundlichen Grüßen
Regina Maier-Lindhoff
Gepostet: vor 2 Jahren.
Kategorie: Computer
Experte:  Tronic hat geantwortet vor 2 Jahren.
Hallo lieber Kunde,

vielen Dank, ***** ***** sich an Justanswer gewandt haben.

Die Frage ist wie die Person überhaupt an Ihr Passwort gelangen konnte. Sie sollten Ihren Rechner deshalb unbedingt mit aktuellen Virenschutzprogrammen scannen, um einen möglichen Befall durch einen Trojaner oder anderer Spyware aufspüren zu können.

Machen Sie zuerst einen Scan mit Malwarebytes. Download unter:
https://de.malwarebytes.org/antimalware/ (Die Gratisversion genügt)
Anleitung unter: http://www.browserdoktor.de/malwarebytes/

Weiterhin empfehle ich Ihnen eine Suche nach Rootkits mit Black Light:
http://virus-protect.org/artikel/tools/blacklight.html

sowie einen Scan mit Spybot Search and Destroy:
http://virus-protect.org/artikel/tools/spybotdestroy.html

Wenn keines dieser Programme einen Schädling auf Ihrem Rechner findet, dann können Sie durch die Änderung Ihres Hotmail-Passwortes erst einmal beruhigt sein. Achten Sie darauf, kein leichtes Passwort zu verwenden, sondern verwenden Sie eine Kombination aus Ziffern, Sonderzeichen und Buchstaben mit mindestens 8 Zeichen. Auf der folgenden Seite finden Sie Hinweise dazu, wie ein sicheres Passwort generiert wird und wie man es sich leicht merken kann: http://www.sicherespasswort.com/

Für Rückfragen stehe ich gerne zur Verfügung.