So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an autsch_news.
autsch_news
autsch_news, Informatiker
Kategorie: Computer
Zufriedene Kunden: 6088
Erfahrung:  Selbststaendiger DL, Hard/Software, Windows, Mac, MSO
53923920
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Computer hier ein
autsch_news ist jetzt online.

Ich erhalte eine Fehlermeldung beim Versuch ein Programm zu

Kundenfrage

Ich erhalte eine Fehlermeldung beim Versuch ein Programm zu deinstallieren."Der Schlüssel HKEY_LOCAL_MACHINE32\SOFTWARE\Microsoft\Windows\CurrentVersion\Shared DLLs kann nicht geöffnet werden. Stellen Sie sicher, dass Sie ausreichende Zugriffsrechte für diesen Schlüssel besitzen oder wenden Sie sich an den Support."
>>OK<<
Gepostet: vor 2 Jahren.
Kategorie: Computer
Experte:  IT-Fachinformatiker hat geantwortet vor 2 Jahren.
Hallo

versuchen Sie es einmal wie folgt: Start > Computer > gehen Sie auf das Programm, welches installiert werden soll per Rechtsklick > "als Administrator öffnen". Der Benutzer Administrator ist immer deaktiviert d.h. Sie sind nicht als echter Administrator am System angemeldet dies wurde seid Windows Vista so eingerichtet. Der Benutzer Administrator muss erst aktiviert werden.

Gruß Günter
Kunde: hat geantwortet vor 2 Jahren.

Ok.

Also der Fehler kommt

a) beim Versuch Evernote upzudaten. Da kann ich die Installationsdatei nicht separat öffnen. Weil das über das installierte Evernote aufgerufen wird.

und b) Beim Versuch ein Programm zu deinstallieren. Das mach' ich über "Programme und Funktionen" in der Systemsteuerung. Und da gibt der Rechtsklick nur "Deinstallieren" her.

Experte:  IT-Fachinformatiker hat geantwortet vor 2 Jahren.

Hallo,

Sie könnten einmal auf Start gehen dort nach cmd suchen > Rechtsklick > "als Admin ausführen" und dann eine Diagnose durchführen:

chkdsk

bei Fehlern im Dateisystem geben Sie ein:

chkdsk /f


und:

sfc /scannow

um Windows auf Fehler zu prüfen ggf. mit dem CCleaner die Registry / PC reinigen. Sie können außerdem per F8 beim PC-Start die Optionen "als zuletzt funktionierend bekannte Konfiguration laden" und "Computerreparatur Optionen" verwenden. Mit dem "Revo Uninstaller" müssen Sie die Software zwangslöschen danach alle Reste entfernen auch unter Windowstaste+R > %appdata% > OK und in C:\Program Files (x86) und mit dem CCleaner erneut alles reinigen. Nach einem Reboot installieren Sie die Software einmal neu, Testweiese vorher mal schauen, ob es klappt, wenn Sie den Virenscanner abschalten.

Gruß Günter

Experte:  IT-Fachinformatiker hat geantwortet vor 2 Jahren.
Hallo,

klappt es denn nun oder besteht das Problem weiterhin? Über ein Feedback wäre ich Ihnen sehr dankbar. Ich hoffe, das ich Ihnen weiter helfen konnte und stehe gern weiter zur Verfügung.

Gruß Günter
Kunde: hat geantwortet vor 2 Jahren.

Also...
ich habe folgendes erledigt:
- CHKDSK, ohne Fehler.
- sfc/scannow, ohne Fehler
- mit CC Cleaner die Registry gereinigt.
- mit Revo-Uninstaller (als Administrator ausgeführt) bersucht die BING-Bar zu deinstallieren. Aber Revo ruft die gleiche Uninstall-Routine auf, die über "Programme und Funktionen" aufgerufen wird. Mit der gleichen Fehlermeldung:

"Der Schlüssel HKEY_LOCAL_MACHINE32\SOFTWARE\Microsoft\Windows\CurrentVersion\Shared DLLs kann nicht geöffnet werden. Stellen Sie sicher, dass Sie ausreichende Zugriffsrechte für diesen Schlüssel besitzen oder wenden Sie sich an den Support."
>>OK<<

IMHO liegt der Fehler eher in der Rechtevergabe. Warum kann das System nicht mehr - wie ja zuvor auch ohne Probleme - auf die Shared DLLs zugreifen? Was ist da verbogen?

Experte:  IT-Fachinformatiker hat geantwortet vor 2 Jahren.

Hallo

es handelt sich unter Umständen um ein größeres Problem versuchen Sie folgendes:

1. AntimalwareBytes laufen lassen (Pro Version ist nicht notwendig):

http://www.heise.de/download/malwarebytes-anti-malware.html

um auszuschließen das Malware der Grund ist. Ebenso den ADW-Cleaner einmal laufen lassen.

2. Die Eingabeaufforderung als Admin ausführen dann folgendes machen:

net user Administrator /active:yes

und:

net user Administrator kennwort_ihrer_wahl_vergeben

als Admin neu anmelden (Restart) und Setup erneut versuchen.

3. Per F8 beim PC-Start diese Optionen durchtesten:

"als zuletzt bekannt funktionierende Konfiguration laden"
"Windows Speicherdaignose"
"Computerreparaturoptionen" > "automatische Reparatur"

Wenn all das nicht klappt und auch der Virenscanner wenn er inaktiv ist nicht der Grund ist, müssen Sie die Ereignisanzeige für weitere Informationen durchsuchen ggf. mit CrystalDiskinfo den Zustand der Festplatte ermitteln. Am Ende bleibt fast nur noch ein Windows 7 Inplace Upgrade wenn alle Stricke reißen man installiert als Methode "Upgrade" einfach über das vorhandene Windows wichtige Daten müssen vorher gesichert werden. Das scheint deutlich schlimmer zu sein, als ich dachte.

Gruß Günter

Kunde: hat geantwortet vor 2 Jahren.

Ok. Ich teste dies mal durch.

Experte:  IT-Fachinformatiker hat geantwortet vor 2 Jahren.
Hallo

ja, in Ordnung danach wäre am Ende nur noch das Inplace Upgrade übrig denn die Meldung ist ein schwerer Systemfehler daher habe ich einmal alle Optionen aufgeführt.

Gruß Günter
Kunde: hat geantwortet vor 2 Jahren.

Woher bkomme ich den ADW-Cleaner?

Und WAS ist ein Inplace Upgrade?

Kunde: hat geantwortet vor 2 Jahren.


Woher bekomme ich den ADW-Cleaner?

Und WAS ist ein Inplace Upgrade?


Experte:  IT-Fachinformatiker hat geantwortet vor 2 Jahren.
Hallo

mit dem ADW-Cleaner entfernt man unseriöse Toolbars (PUP allgemein bekannt als unerwünschte Software die u.U. Malware nach laden kann). Sie erhalten ihn hier:

http://www.heise.de/download/adwcleaner-1191313.html

mit Mozilla Firefox sollten Sie surfen aber dort nur mit dem AddOn "AdBlock Plus" um unersiöse Werbung (das ebenfalls ein Malwareeinfallstor sein kann das kam häufiger vor)..

Ein Inplace Upgrade ist einfach eine Installation von Windows 7 man wählt aber als Installationsmethode "Upgrade" dabei werden Programme und Daten sofern sie nicht Schaden genommen haben beibehalten.

Es ist eine Windows 7 DVD dafür notwendig. Der Weg ist wie folgt (bitte vorher wichtige Daten sichern):

1. Windows starten und dann die Windows DVD einlegen
2. In den Ordner "Sources" wechseln
3. Nun das Programm "setup.exe" aufrufen per Doppelklick
4. Gehen Sie auf "Jetzt Installieren"
5. Die Lizenzbestimmungen akzeptieren
6. Die Updates bitte nicht installieren lassen
7. Als Installationsweise wählen Sie: "Upgrade"
8. Kompatibilitätsprüfung abwarten, ggf. inkompatible Programme entfernen
9. Es kommt der Hinweis "Windows wird installiert"
10. Neustarts und Konfiguration des Computers abwarten

Wenn Sie keine Windows 7 DVD besitzen aber eine Lizenz (sprich vorinstalliert) und damit einen Key können Sie von Microsoft direkt Windwos 7 als ISO-Abbild downloaden:

http://answers.microsoft.com/de-de/windows/forum/windows_7-windows_install/wo-kann-ich-die-windows-7-iso-dateien/610a3a3c-e99c-42e6-8cf8-fda31127b035

mit dem Programm CDburnXP (kostenloses Brennprogramm dort im Menüpunkt aus ISO brennen) auf eine DVD brennen und das "Inplace Upgrade" durchführen, wenn alle anderen Methoden komplett scheitern und auch "Microsoft Fixit" keine Wirkung zeigt.

Gruß Günter
Experte:  IT-Fachinformatiker hat geantwortet vor 2 Jahren.
Hallo,

konnten Sie inzwischen das Problem denn beheben oder besteht es noch? Ich wäre Ihnen über ein Feedback und / oder positive Bewertung sehr dankbar, sofern ich Ihnen weiter helfen konnte. Gern stehe ich weiter zur Verfügung.

Gruß Günter
Kunde: hat geantwortet vor 2 Jahren.

Nein. Das Problem besteht weiterhin.

Ich werde aber definitiv keine Upgrade-Installation durchführen.

Experte:  IT-Fachinformatiker hat geantwortet vor 2 Jahren.
Hallo,

in Ordnung, In dem Fall da es sich um einen Systemfehler handelt wird es aber leider schwierig das Problem zu lösen.

Gruß Günter
Kunde: hat geantwortet vor 2 Jahren.

Das gilt es jetzt genauer zu ermitteln.

Experte:  autsch_news hat geantwortet vor 2 Jahren.
Sehr geehrter Kunde,

was befindet sich in diesen Ordner in der Registry-->>HKEY_LOCAL_MACHINE32\SOFTWARE\Microsoft\Windows\CurrentVersion\Shared DLLs

und was wollten Sie von ihren Computer Löschen?

Danke für die Info
Kunde: hat geantwortet vor 2 Jahren.

Shared DLLs befinden sich in dem Ordner

Wie schon erwähnt beschwert sich

der Evernote-Installer (reguläres Update) und

die Bing-Toolbar.

Registry

Kunde: hat geantwortet vor 2 Jahren.

Hier die Fehlermeldung der Bing Bar:

Das System läuft ansonsten gut. Nur wenn halt Installationen

und De-Installationen nicht mehr möglich sind, dann wirds schwierig.

Experte:  autsch_news hat geantwortet vor 2 Jahren.
Guten Tag,

geht es rein nur um den evermote Installer wo sich beschwert oder sind dies auch andere Einträge?
Die Bing Toolbar kann man in dieser Situation auch Deaktivieren über den Internet Explorer--Extras--Add-Ons verwalten

Wurde eventuell einmal versucht durch eine Systemwiederrherstellung zu einen früheren Zeitpunkt das Problem zu lösen?

Die Deinstallation, sollte wie folgt ablaufen
In der Systemsteuerung unter Programme und Funktionen
Im Laufwerk C zuerst nachsehen ob sich auch dort noch Ordner befinden und diese Löschen soweit Möglich
Anschließend die Registry bereinigen und vorher eventuell eine Sicherung von der Registry durchführen

Anschließend nochmals im Laufwerk C nach den jeweilligen Programm Suchen das man löschen möchte

Danach mit einen zusätzlichen Programm die Festplatte bereinigen von gelöschten Ordnern

Danach startet man den Computer Neu und kontrolliert alle Schritte nochmal nach.

So mache ich es wen ich etwas Lösche
Kunde: hat geantwortet vor 2 Jahren.

Also am wichtigsten wäre das Rechteproblem in der Registry zu lösen.

Es sind verschiedene Installprogramme, die den Fehler verursachen.

Die Programme, die "SharedLLs" benutzen.

Sowohl beim Install- als ich beim Uninstallprozess.

Experte:  autsch_news hat geantwortet vor 2 Jahren.
Guten Tag,

und welche Install Programme sind dies die Fehler verursachen ?

Verwenden Sie irgendwelche Tuningprogramme auf ihren Computer?
Registry Cleaner, Wise-R, Tuneup Utilitys, usw.

Sind meist die hauptsächlichen Schuldigen für so einen Fehler
Kunde: hat geantwortet vor 2 Jahren.

Habe Tuneup-Utilities 2014 installiert.

Soll ich das deinstallieren (wenn möglich?

Behebt das dann den Fehler?

Experte:  autsch_news hat geantwortet vor 2 Jahren.
Guten Tag,

Tuneup 2014 oder 2015 Windows Computer verhunzen bzw. mehr Schaden als Nutzen bringen ist bekannt

Die Deinstallation auf den normalen weg ist zuwenig Sie müssen auch in der Registry alles im Bezug zu Tuneup Löschen
Kunde: hat geantwortet vor 2 Jahren.

Gut. Das bingt auch keinen Erfolg.

Ich möchte nochmals konkret nach den Rechten fragen.

Die Fehlermeldung besagt ja, dass das System (bzw. der Benutzer)

nicht auf den SharedDLL-Schlüssel zugreifen kann.

Gibt’s hierfür kein Tool (Fix-It), das dies richtet?

Oder ein cmd-command?

Experte:  autsch_news hat geantwortet vor 2 Jahren.
Guten Tag,

in die Registry kann jeder, denn diese benötigt man ja wen man etwas löscht, das man auch hier sucht um den Rest Löschen zu können.
Shared.dll sind sogenannte Zählerund können nur über die System32 gelöscht werden, aber dies ist schon ein sehr tiefer Eingriff in das system und sollte nur von jemanden durchgeführt werden wo auch weiss was zu tun ist.

Zusätzliche informationen hier

Wen die Berechtigung vorhanden ist, kann man auch diese Shared.dll löschen nur man muss wissen ob es sich um die richtige Datei handelt

Das Sie aber Tuneup 2014 auf ihren Computer hatten, wurde hier schon ihr System Windows 7 komplett verhunzt (sag ich mal).
Und wie schon mein Kollege schrieb hilft nur noch ein Inplace Upgrade oder komplett Neuinstallation und in Zukunft keine sogenannten Tuning Programme mehr zu laden

Mfg
Kunde: hat geantwortet vor 2 Jahren.

Nochmal die Frage:

Warum kann ein Installer-Programm nicht auf einen Key in SharedDLL

zugreifen? Da muss es doch ein Möglichkeit geben das wieder richtig

zu stellen. Ich möcht ja jar nichts manuell löschen...

Experte:  autsch_news hat geantwortet vor 2 Jahren.

Guten Tag,

ich gebe ihre Anfrage frei für andere Kollegen, da ich im Moment im Außendienst bin und nicht an meinen Computer

Danke für ihre Geduld

Kunde: hat geantwortet vor 2 Jahren.

Danke für Ihre Mühe.