So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Tronic.
Tronic
Tronic, IT-Specialist
Kategorie: Computer
Zufriedene Kunden: 2398
Erfahrung:  Elektroniker und EDV-Service
31581453
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Computer hier ein
Tronic ist jetzt online.

Will ein E Mail senden: folgendes passiert: Fehler beim Senden

Kundenfrage

Will ein E Mail senden: folgendes passiert: Fehler beim Senden der Nachricht.
Der Mail-Server antwortet : 5.2.1: AOL will not accept delivery of this message. Bitte
überprüfen Sie die Nachricht und wiederholen Sie den Vorgang.
Was überprüfen. den Vorgang habe ich jetzt 5 mal wiederholt. Was kann ich tun
die Mail ist sehr dringend und wichtig
Gepostet: vor 2 Jahren.
Kategorie: Computer
Experte:  IT-Fachinformatiker hat geantwortet vor 2 Jahren.

Hallo

AOL gibt es nicht mehr in der alten Form. Die Fehlermeldung deutet auf folgendes hin:

1. Empfänger falsch oder existiert nicht mehr
2. Sie wurden auf einer RBL gesperrt (Blacklist)
3. Einstellungen sind falsch (SMTP)

Als erstes prüfen Sie einmal die Konto Einstellungen diese lauten für AOL:

Posteingangsserver:
POP3: pop.aol.com
IMAP: imap.de.aol.com
Postausgangsserver: smtp.de.aol.com (Port 587)
Benutzername: Ihr AOL-Name
Wichtig: SMTP-Authentifizierung

ferner prüfen Sie, ob das auch bei anderen auftritt also ob der Fehler immer besteht und starten Ihren DSL-Router einmal komplett neu. Des weiteren schalten Sie einmal Testweise den Virenscanner ab. Sie können Mozilla Thunderbird instlalieren das Programm ermittelt alle Einstellungen automatisch (Kontotyo IMAP4).

Die Meldung sagt, das Sie bei AOL gesperrt sind. Eine Entsperrung findet erst nach 12-24 Stunden statt und ist auch nicht änderbar da AOL in der EU gar nicht tätig ist. Lediglich AOL in den USA gibt es noch als Content Anbieter. Sie müssen aber Ihren PC auf Malware prüfen da liegt ggf. die Ursache oder jemand hatte vor Ihnen die IP-Adresse und sie sind nun auf einer Blacklist (RBL Check). AntimalwareBytes (Pro Version ist unnötig):

http://www.heise.de/download/malwarebytes-anti-malware.html

dann ADW-Cleaner:

http://www.heise.de/download/adwcleaner-1191313.html

CCleaner zum reinigen der Registry / PC nutzen:

http://www.heise.de/download/ccleaner.html


den PC neu starten. Bei AOL das Mailkennwort unbedingt ändern. Sie kennen ja die Ursache nicht. In einigen Fällen wurde das Konto gehackt es gibt zur Not auch die Kaspersky Notfall CD mit der man den PC von außen scannen kann.

Nach allen Scanvorgängen und Reinigungen versuchen Sie es erneut in der Regel d.h. wenn es sich um eine RBL-Sperrung handelt wird dies nach spätestens 24 h automatisch aufgehoben das ist nicht beeinflußbar jedenfalls nciht ohne wichtigen Grund. Unter www.meineip.de sehen Sie, wie Ihre IP lautet und können über:

http://www.anti-abuse.org/multi-rbl-check/

einen sog. RBL-Check machen. Dort wird es möglicherweise öfter "rot" sein ein Hinweis, das Ihre IP gesperrt ist. AOL fragt diese RBLs ab und sperrt Sie für den Mailversand. Sofern Sie keine Malware auf dem Pc haben die Spams gesendet hat wird sich das Problem nach 24 h von selbst lösen. Sie können sich an den AOL-Postmaster wenden:

http://postmaster.aol.com/SupportRequest.php

und um eine Entsperrung / Austragung der Sperre / RBL bitten. Dazu ist Ihre AOL-Adresse und die IP notwendig sowei der Fehlercode außerdem der Nachweis, das Sie keine Malware auf dem PC haben. Der Kontakt ist wie international üblich nur auf englisch möglich. Ein Kontakt wäre aber nur notwendig, wenn die Sperre nicht automatisch aufgehoben wird. Selbstverständlich stehe ich Ihnen bei weiteren Fragen sehr gern zur Verfügung.

Gruß Günter

Ähnliche Fragen in der Kategorie Computer