So funktioniert JustAnswer:

  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.

Stellen Sie Ihre Frage an autsch_news.

autsch_news
autsch_news, Informatiker
Kategorie: Computer
Zufriedene Kunden: 5808
Erfahrung:  Selbststaendiger DL, Hard/Software, Windows, Mac, MSO
53923920
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Computer hier ein
autsch_news ist jetzt online.

Habe seit ein paar Wochen Genieo auf meinem iMac OS X 10.9.2.

Kundenfrage

Habe seit ein paar Wochen Genieo auf meinem iMac OS X 10.9.2. Mittlerweile ist das Programm überaus lästig und verändert die aufgerufenen Seiten, blendet aufdringliche, lästige Werbung ein und löst ständig WOT Warnungen aus. Ein rbeiten ist kaum noch möglich.
Ich habe vefrsucht, das Genieo mit dem angeblich dazu gehörenden Ui-Installer zu entfernen. Hat nicht funktioniert. Habe im Internet verschiedene Anleitungen gefunden, die entweder kompliziert klingen oder mit dringenden Warnungen behaftet sind, bei möglichen Vorgehensfehlern. Das ist mir zu riskant, da ich im Ausland lebe und auf das System angewiesen bin.
1. Ich suche eine möglichst einfache und sichere Methode, mich von dieser Malware zu befreien.
2. Suche Ebenfalls-Geschädigte, um gegen die Hersteller (SOFTRONIC (?)) juristisch vorzugehen
Gepostet: vor 2 Jahren.
Kategorie: Computer
Experte:  autsch_news hat geantwortet vor 2 Jahren.

Sehr geehrter Kunde,
Sie sind hier bei einen herstellerunabhängigen Dienst.

 

Setzen Sie ihren Safari Browser zurück, damit lassen sich viele Probleme auf einmal beheben-->> Anleitung HIER

 

Zu Frage 2

 

Es gibt keine rechtliche Möglichkeit gegen Softonic vorzugehen. Wen Sie etwas herunterladen, egal wo, kommt es immer wieder vor das Sie etwas mitnehmen von der Webseite.

 

Danke für die Info

 

Mit freundlichen Gruß
Gerd Ed.

Experte:  autsch_news hat geantwortet vor 2 Jahren.

Guten Tag,

 

wie sieht es aus?

 

Konnte nachdem zurücksetzen von Safari Genieo gelöscht werden?

 

Danke für die Info

Kunde: hat geantwortet vor 2 Jahren.

Konnte nicht gleich alle Schritte durchführen. Habe mittlerweile SAFARI abgearbeitet und zurück gesetzt. Sieht so aus, als wenn der Browser selbst jetzt sauber ist.


 


Das Problem ist noch immer noch FIREFOX. Ich hatte ja angegeben, dass ich als Browser FIREFOX benutze. Wenn ich den starte, kommt jedes Mal als erstes die Seite mit GENIEO, auch nach dem Cleaning von SAFARI. Und aus dem FIREFOX konnte ich den Genieo "Virus" noch nicht entfernen. Ich vermute mal, dass Genieo gar nicht mit/vom FIREFOX gestartet wirtd, sondern schon vorher beim Booten des Systems gestartet wird, und sich bei Starten von FIREFOX sofort aktiviert.

Experte:  autsch_news hat geantwortet vor 2 Jahren.

Guten Tag,

 

Firefox wie folgt zurücksetzen------>>> https://support.mozilla.org/de/kb/cookies-loeschen-daten-von-websites-entfernen

 

Dann sollte er auch hier verschwunden sein.

 

Eventuell zusätzlich danach einen Virenschutz verwenden, damit sie weniger Ärger haben, Bitdefender for Mac -->>

http://www.bitdefender.de/solutions/antivirus-for-mac.html

wäre eines der besten Schutzprogramme.

 

 

Danke für die Info

 

Kunde: hat geantwortet vor 2 Jahren.

Bei FIREFOX hat zunächst nichts funktioniert. Habe die Anweisungen befolgt und über Einstellungen und Datenschutz die angegebenen Schritte durchgeführt. Alle Cookies wurden gelöscht. Danach FIREFOX geschlossen und wieder gestartet. Es wurde wiederum selbsttätig die folgende Startseite geladen:
http://search.genieo.com/?v=genIddM_27
und der gesamte Werbeschrott tauchte wieder auf, auch innerhalb meiner Mails und Dokumente.

Daraufhin habe ich die gesamte Chronik gelöscht und in FIREFOX die Präferenz für die Startseite geändert (das hatte ich zuvor schon mehrere Male gemacht, dennoch war der Eintrag bisher jedes Mal wieder automatisch auf die oben angezeigte Startseite zurück gesetzt worden.)

Danach habe ich den Rechner einen Neustart machen lassen.

Erst nach diesen Schritten ist FIREFOX ohne Genieo gestartet.

 

Ob das jetzt Bestand hat, weiss ich noch nicht. Ich werde das morgen früh noch mal testen.

 

Fazit:

 

Offenbar war Ihnen entgangen, dass ich FIREFOX als verwendeten Browser angegeben hatte, und nicht SAFARI. Allerdings ist das der Standardbrowser bei Apple, ok.

 

Die Bereinigung von SAFARI hat einwandfrei aufgrund Ihrer Empfehlung geklappt, obwohl ich das nicht explizit angefordert hatte. Aber selbstverständlich war der Vorgang für SAFARI auch erforderlich.

 

Beim zweiten Anlauf haben Sie mir dann die fallbezogene Information für FIREFOX geschickt, die für sich aber das Problem nicht gelöst hat. Erst durch weitere Maßnahmen meinerseits, die über Ihre Empfehlung deutlich hinaus gingen, habe ich möglicherweise das Problem lösen können.

 

Ich bewerte derzeit das informatisch zu lösende Problem mit 65 % Erfolg durch Ihre Beratung.

 

Meine 2. Frage in diesem Zusammenhang war ja eher rechtlicher Natur und zur Lösung meines Problems nicht relevant. Allerdings bin ich mit Ihrer Antwort nicht zufrieden und stimme damit auch nicht überein: Ich bin von dem Hersteller der m.E. Malware von Softonic (diese Information habe ich aus Blogs aus dem Internet) arglistig getäuscht worden, durch eine Falschmeldung, dass mein Player beschädigt sei und neu herunter geladen werden müsste (sinngemäß). Für einen Nichtinformatiker und durchschnittlichen Anwender >70 Jahre war nicht zu erkennen, dass hier durch einen Trick eine Malware geladen wurde, statt eines Players, die dann auch noch gegen meinen Willen erhebliche Eingriffe in Programme und Dokumente auf meinen Rechner vornahm, die ich auch nicht mehr abstellen oder rückgängig machen konnte. Und wie sich zeigte, sich dann auch nicht ohne Weiteres de-installieren liess. Dadurch wurde ich in meiner Arbeit erheblich beeinträchtigt. Ausserdem ist das ein unzulässiger undf unerlaubter Eingriff in meinen persönlichen "Hoheitsbereich", der mich zudem Zeit und Geld kostete.

Allein aus diesem Grunde kann ich Ihre von mir als etwas schnodderig empfundende Aussage nicht akzeptieren, die sie mir in Ihrer erstem Mail unterstellt haben. Ich bin ja nicht bewusst auf eine Seite des Herstellers gegangen und habe mir dabei etwas eingefangen. Diese Unterstellung hat mich etwas verärgert. Auch wenn viele User genau das machen, sollten Sie das nicht einfach einem Ratsuchenden, der dafür auch bezahlt, unterstellen. Ich bin im Umgang mit downloads eigentlich recht vorsichtig. Aber irgendwann gelingt es doch unseriösen Zeitgenossen, auch mich mal zu übertölpeln.

 

Jedenfalls bin ich der Ansicht, dass der Hersteller dieser Malware gegen geltendes Recht verstösst und dafür belangt werden sollte. Sie mögen das als Informatiker anders sehen. Ich habe da eine eher juristische Betrachtungsweise und werde mich - auch ohne Ihre Unterstützung - dafür einsetzen, solchen Leute auf längere Sicht irgendwann nachhaltig das Handwerk zu legen.

 

Ihnen aber dennoch herzlichen Dank für Ihre Hilfe, auch wenn ich nicht ganz zufrieden bin. Das Problem scheint ja möglicherweise gelöst zu sein.

 

Freundliche Grüße,

 

Hans J. Wienbeck

 

 

Experte:  autsch_news hat geantwortet vor 2 Jahren.

Sehr geehrter Kunde,

 

mittlerweile sollte man immer wissen das man nur von der Original Webseite die Software die man benötigt herunterladen und nicht von einer dubiosen Webseite.

 

Wie wollen Sie einen Hacker ausfindig machen?

Das schafft nicht einmal der Gesetzgeber, auch in den diversen IT Security Webseiten findet man nicht die geeigneten Mittel um sogenannte Malware zu entfernen.

 

Ich kann immer nur das gleiche schreiben, nur von der Original Hersteller Seite etwas herunterladen, im besonderen dann wen es um nützliche Software Programme handelt. Bevor man etwas ladet zunächst in diversen Foren nachsehen ob es ähnliche Meldungen gibt.

Auch, wen Sie meinen auf einer Sicheren Seite zu sein, nochmals hinterfragen ob es sicher ist.

 

Andere Problem ist, ich sitze nicht Vor Ort (VOR Ort kostet im Durchschnitt bei Apple Produkten 150.-€) um mit ihren Computer zu arbeiten und wie Sie selbst schreiben, ist das Problem schon mehrere Wochen?

In einigen Wochen kann viel passieren

 

Möchte Sie noch um eine positive Bewertung mit den angehängten Smiley :-) am Ende der Nachricht bitten.

Sie können wählen zwischen Frage beantwortet, Informativ und Hilfreich sowie Toller Service

 

Mit freundlichen Grüßen

Gerd Ed.

Kunde: hat geantwortet vor 2 Jahren.

Werde mich jetzt nicht weiter mit dem Thema des WIE befassen! Sie haben sicherlich recht. Was wie ein "normales" update aussah, war eine Falle. So wie es aussieht, ist der Hersteller kein Hacker, sondern ein bekanntes Unternehmen, das u.a. sog. adware vertreibt und sich dabei dieses Virus bedient. Bin ich drauf reingefallen. Bin selbst schuld! OK


 


Jetzt geht es noch um den Fall. Ich habe eingangs das Problem geschildert, dass der Rechner befallen ist. Bisher habe ich den SAFARI browser befreien können, auch FIREFOX startet ohne Aufruf der Genieo Startseite. Diese beiden Dinge habe ich mit geschätzten 65 % Beratungsanteil lösen können. Das Entfernen des Genieo Virus blieb jedoch erfolglos. Ausser dem Hinweis auf den 'bitdefender' Virenscanner habe ich zu dem eigentlichen Problem keinen nützlichen Hinweis von Ihnen bekommen. Das ist eine Feststellung und soll kein Vorwurf sein.


 


Insgesamt bin ich mit dem Ergebnis der Beratung nicht zufrieden. ich fühle mich durchaus nicht hilflos vor dem Computer sitzend. Wenn ich klare, verständliche Anweisungen oder Empfehlungen erhalte, kann ich durchaus selbst die Schritte durchführen. Natürlich habe ich mich nach Auftreten der Phänomene im Internet informiert und nach Lösungen gesucht. Allerdings ist mir das dann dort teilweise zu viel "fach-chinesisch" und zu kompliziert. Daher hatte ich mich an diesen Dienst gewandt. Und bin bisher letztlich nicht weiter gekommen. Und das ist mir bisher keine 20 € wert.


 


das ist nichts Persönliches gegen Sie, sondern nur meine - wie ich hoffe - sachliche Feststellung. Ich verstehe, dass Ihre Vor-Or-Einsätze viel teurer sind, und das in meinem Fall ohnehin nicht möglich ist. Aber eine weiterhelfende Fernantwort halte ich immer noch für möglich und auch für wünschenswert. Schließlich ist das Genieo - Problem im Internet und in etlichen Foren bekannt und ein Thema! Das ist nicht das Produkt


 


eines unbekannten Hackers


 


 

Experte:  autsch_news hat geantwortet vor 2 Jahren.

Guten Tag,

 

wen eine Software zum Download Angeboten wird auf Softonic, kann man davon ausgehen, das man immer mit Adware rechnen muss.

Es gibt für keine geeigneten Malware Erkennungsprogramme für Apple und das ist das Hauptproblem

 

Apple selbst bietet auch nichts an um Effektiv vorgehen zu können, was natürlich wünschenswert wäre. Den diese lästigen Quälgeister sind im Moment sehr stark verbreitet.

 

Aber wie immer gilt es, wen man Software benötigt diese immer nur vom Apple Store zu Laden und nicht von anderswo

 

Und das Zurücksetzen des Internet Browser hat es bisher immer geschafft unter Mac zumindest zu entfernen.

Bei einen Windows Rechner sind mehr Schritte nötig, das reicht bis zum Neuaufsetzen des kompletten Computers

 

Mit freundlichen Grüßen

Gerd Ed.

 

 

Kunde: hat geantwortet vor 2 Jahren.

Bis vor kurzem wusste ich noch nicht einmal, was Adware ist und kannte auch Softonic nicht. Jetzt weiss ich es; habe das schon durch eigene Recherche festgestellt. Sie wissen das, natürlich! Sie sind ja auch Experte. Ich bin es nicht. Und ich bin auch nicht zufrieden mit dem Ergebnis.

Ich entnehme Ihrer Antwort, dass Sie - ausser den allgemeinen Expertenratschlägen - keine lösungsbezogene Antwort mehr für mich haben, und ich für mein Problem einen anderen Weg gehen muss. Schade.

danke für den immerhinweitgehend sachlichen Dialag.

 

Experte:  autsch_news hat geantwortet vor 2 Jahren.

Guten Tag,

 

bereinigen Sie mit folgenden Programm ihren Computer, nennt sich Ccleaner for Mac -->>

 

http://www.piriform.com/mac/ccleaner

 

Sie müssen das Programm nicht kaufen, da es eine Freeversion ist.

 

Mit freundlichen Grüßen

Kunde: hat geantwortet vor 2 Jahren.

Danke für den Link.


Habe nach Prüfung den CCleaner runter geladen. Kenne das Programm noch aus meiner Windows Zeit.


Habe es auch laufen lassen und alles Gefundene sicher = langsam löschen lassen.


Leider ohne Erfolg!


 


Der Virus ist m. E. eben nicht nur eine aggressive Adware, sondern ein "echter" Virus. Softonic hat m. M. n. hier eine Grenze überschritten und verhält sich kriminell. Derartig tiefgehende Eingriffe in das private Eigentum anderer sind nicht anders zu bewerten als kriminell.


 


Ich werde weiter versuchen und Sie unterrichtet halten. Falls Ihnen noch etwas einfällt, bin ich für Infos dankbar.


 


MfG Hans J. Wienbeck

Experte:  autsch_news hat geantwortet vor 2 Jahren.

Guten Tag,

 

Sie benötigen ein Virenschutz Programm um einiger Massen Geschütz zu werden.

 

Dafür eignet sich Bitdefender, Kaspersky oder Norton

 

Sonst laufen Sie immer wieder Gefahr einen Virus herunterzuladen besonders da noch immer Reste auf ihren Mac sind

 

Mit freundlichen Grüßen

Gerd Ed.

 

 

 

Kunde: hat geantwortet vor 2 Jahren.

Moin, bisher hat nichts genutzt, was Sie mir geraten haben. Die Genieo-Malware ist unverändert auf meinem Rechner und greift mir in meine E-Mails und Dokumente ein. Ich bekomme überall Textmarkierungen angezeigt auf irgendwelche Werbelinks, die sich teilweise auch nicht ausblenden lassen, sondern mich immer wieder auf Werbeseiten bringen. Ihre letzten Hinweise sind sicherlich nützlich und beherzigenswert, wenn ich die Malware erst einmal los bin.


Ich habe im Internet verschiedentlich Anweisungen in MAC - Foren gelesen, die mir überwiegend zu fachchinesisch abgefasst sind und mir zum Teil unverständlich sind.


 


Vielleicht gibt es ja einen MAC Experten in Ihrem Team, der mir das in einfacher und klarer Weise abfassen/übersetzen kann, so dass ich damit umgehen kann. Ich bin weder Informatiker noch Informatik-Freak, sondern nur ein normaler User, mit vielleicht etwas Verstand und ein wenig (zeitweilig wohl nicht genug) Umsicht. Es müsste doch möglich sein, ohne allzu großen Aufwand, mir eine einfache, verständliche Anleitung zu senden. Denn das Problem ist bekannt und wird im Netz reichlich diskutiert. Vor diesem Hintergrund sind die mir bisher gegebenen Ratschläge meiner Meinung nach "etwas dürftig" gewesen.


 


Ich weiss auch sehr wohl, dass ich keine Lösungsgarantie beanspruchen kann. Aber wie geschrieben, es gibt Lösungen, die auf dem Markt sind.


 


Ich frage Sie jetzt mal - nicht in kränkender Absicht: Sind Sie denn Experte für MAC und OS X? Vielleicht liegt da ja das augenblickliche Problem, dass ich nicht an einen spezifischen Experten geraten bin?


 


Freundliche Grüße,


 


Hans J. Wienbeck

Experte:  autsch_news hat geantwortet vor 2 Jahren.

Guten Tag,

 

ihnen bleibt nur noch eines, und das wäre eine komplette Neuinstallation von ihren System, etwas anderes wird nicht mehr zur Lösung beitragen und wäre nur Zeitverschwendung

 

Haben sie immer ein Backup gemacht?

 

Dann sollte dies kein Problem sein, aber laden Sie die System Software mit einen anderen Mac herunter und nicht mit ihren verseuchten, sonst haben Sie wieder das Problem

 

Wen Sie meine Integrität anzweifeln wollen, kein Problem.

Ich kann ihnen nur helfen wen es vor kurzer Zeit passiert ist, wen das Problem schon länger besteht bin ich hier machtlos, das sollte bekannt sein.

 

Mfg Gerd Ed.

 

 

 

Kunde: hat geantwortet vor 2 Jahren.
Erneut posten: Qualität der Antwort.
Es geht darum, die Malware Genieo von meinem iMac zu entfernen. Ich habe darüber in einigen Mac Foren gelesen. Aber die Dort geposteten Anweisungen sind in einem Fachchinesisch geschrieben, das ich nicht verstehe. Ich benötige einen Mac OS X erfahrenen Experten, der mir einen der dort gemachten Ratschläge verständlich "übersetzen" kann. Kopierte Auszüge aus Anleitungen, die ich den online Hilfen der Browser usw finde, nützen mir nicht unbedingt. Ich bin nicht total unerfahren. Auch unterstellte Annahmen und daraus gefolgerte 'Erkenntnisse', durch welche angeblichen Unvorsichtigkeiten ich mir die Malware eingefangen habe, sind nicht wirklich hilfreich. Ich brauche jemanden, der sich wirklich gut mit OS X auskennt, und sich möglichst mal mit der Genieo Malware beschäftigt hat oder bereit ist, sich damit zu befassen. Es gibt im WWW genug Infos darüber.

Bekannt aus:

 
 
 
„[...]mehr als Zehntausend Experten weltweit; 1500 davon in Deutschland. Acht Jahre nach dem Start ist das [...] Online-Unternehmen mit seinen 90 Mitarbeitern die größte Web-Seite für das Vermitteln von Experten von Anwälten über Ärzte bis hin zu Universitätsprofessoren.“
„Wer eine fachmänische Lösung für ein medizinisches, rechtliches oder technisches Problem sucht, kann das jetzt auch im Internet tun. Lebenshilfe auf die schnelle, unkomplizierte und vor allem erschwingliche Art bietet die Seite www.justanswer.de. Etwa 1500 Experten stehen per Mail für Fragen zu ca. 200 Fachgebieten rund um die Uhr zur Verfügung."
„Rat gewünscht? Rechtliche, medizinische oder allgemeine Fragen beantworten Experten unter www.justanswer.de."
„JustAnswer, die weltweit führende Online-Plattform für Expertenfragen und -antworten, bietet ab sofort noch mehr Sicherheit und Qualität für Verbraucher."
„Ob Vorbereitung, Notfall oder Reklamation nach dem Urlaub - JustAnswer bietet jederzeit schnelle, kompetente Antworten"
„Die Online-Plattform JustAnswer bringt Ratsuchende und Experten in über 200 Fachgebieten zusammen."
 
 
 

Was unsere Besucher über uns sagen:

 
 
 
  • Ich bedauere, dass ich nicht gleich bei Ihnen gelandet bin. Die Leerung des Cache hat das Problem gelöst. Danke Gerd Schönbuchner Grafrath
< Zurück | Weiter >
  • Ich bedauere, dass ich nicht gleich bei Ihnen gelandet bin. Die Leerung des Cache hat das Problem gelöst. Danke Gerd Schönbuchner Grafrath
  • Endlich ein Experte, der mir wirklich weiterhelfen konnte! DANKE! JustAnswer Kunde Taunusstein
  • Ihre Antwort hat mir sehr geholfen, die richtigen Entscheidungen zu treffen. Dass Sie mir darüber hinaus noch 2 Empfehlungen gegeben haben fand ich super. Vielen Dank! JustAnswer Kunde Freiburg
  • Die ausgearbeiteten Hilfen waren gut strukturiert, leicht verständlich und zu 100% hilfreich für mich. Vielen Dank Markus B. Karlsruhe
  • Sehr schnelle und kompetente Antwort, die für mich bares Geld bedeutet. Vielen Dank! S.Stober K.
  • Herzlichen Dank! Hab durch Ihre Antwort viel Geld gespart! Ben R. Deutschland
  • Sehr schnelle und kompetente Hilfestellung. Besonders für mich als Laien wurde alles sehr verständlich erklärt. Gerne wieder! Rosengl Bad Tölz
 
 
 

Lernen Sie unsere Experten kennen:

 
 
 
  • Tronic

    Tronic

    IT-Specialist

    Zufriedene Kunden:

    2269
    Elektroniker und EDV-Service
< Zurück | Weiter >
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/PY/Pyroflash/2011-4-21_104934_tronic.64x64.jpg Avatar von Tronic

    Tronic

    IT-Specialist

    Zufriedene Kunden:

    2269
    Elektroniker und EDV-Service
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/rufushoschi/2010-11-08_135947_bild.jpg Avatar von IT-Fachinformatiker

    IT-Fachinformatiker

    Systemadministrator

    Zufriedene Kunden:

    6338
    Software Entwicklung, Projekt Erfahrung, Windows-Netzwerke, Linux-Netzwerke, Windows/Linux-Server
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/COMINAROSA/2010-02-03_172238_PASSBILD.JPG Avatar von COMIN IT-Service

    COMIN IT-Service

    Dipl.-Ing.

    Zufriedene Kunden:

    779
    Dipl.Ing (FH) ET, NT, IT
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/RaubergerConcep/2010-03-02_102740_Portraet64.jpg Avatar von RaubergerConcept

    RaubergerConcept

    IT-Specialist

    Zufriedene Kunden:

    234
    Mehr als 10 Jahre Erfahrung in Softwareentwicklung und Netzwerktechnik
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/LF/lfalkenburg/2015-2-8_01843_.64x64.jpg Avatar von Lutz Falkenburg

    Lutz Falkenburg

    IT-Specialist

    Zufriedene Kunden:

    96
    Seit über 20 Jahren beruflich im IT-/IUK-Bereich tätig. Egal ob EinzelPC der Netzwerk...
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/BI/BigDaddyXD/2012-10-24_20126_WhySoSeriousJob.64x64.jpg Avatar von BigDaddyXD

    BigDaddyXD

    Informatiker

    Zufriedene Kunden:

    1588
    Microsoft Certified Professional, Microsoft Certified Desktop Support Technican,...
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/PU/Pucky80/2011-5-14_54537_pucky80.64x64.jpg Avatar von Pucky80

    Pucky80

    IT-Systemkaufmann

    Zufriedene Kunden:

    1322
    MCITP (Microsoft Server 2008 Enterprise Administrator)
 
 
 

Ähnliche Fragen in der Kategorie Computer