So funktioniert JustAnswer:

  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.

Stellen Sie Ihre Frage an Djimikaja.

Djimikaja
Djimikaja, Moderator
Kategorie: Computer
Zufriedene Kunden: 29
34951060
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Computer hier ein
Djimikaja ist jetzt online.

Windows 7, Dateiberechtigungen. Wie sind diese automatisiert

Kundenfrage

Windows 7, Dateiberechtigungen. Wie sind diese automatisiert zu setzen?

 

Guten Tag, habe über den Benutzer-Dialog Berechtigungen für Dateien vergeben: Allen (also 'Jeder') wird die Berechtigung verweigert, Dateien auszuführen oder zu ändern. Für einen Test ist dies zu wiederholen eine mühsame Aufgabe, deswegen die Frage, wie man diese Berechtigung(s-Verweigerungen) per *.BAT automatisiert setzen kann. Besten Dank und freundlicher Gruß

PS: Sinn dieser Zugriffsverweigerungen auf Dateiebene ist die Vermeidung von versehentlichen Aufrufen von Programmen. Diese könnten ja (vielleicht) virenverseucht sein. Auch das unabsichtliche Ändern sollte im betreffenden Bereich nicht möglich sein.

Gepostet: vor 2 Jahren.
Kategorie: Computer
Experte:  It-Responder hat geantwortet vor 2 Jahren.

It-Responder :

Sehr geehrter Fragesteller

It-Responder :

Gerne nehme ich mich Ihrer Frage an und werde Ihnen Lösungen präsentieren.

It-Responder :

Beachten Sie bitte, dass das Recht JEDER, wirklich jeden betrifft. Also auch Administratoren. Und Zugriff verweigern ist ein höheres Recht. Wenn also JEDER der Zugriff Verweigert hat, dann kann wirklich keiner mehr zugreifen. Auch ein weiteres Recht, zum Beispiel Administroren Vollzugriff wird nicht funktionieren wenn JEDER bereits kein Zugriff hat, weil Administratoren ja bereits Bestandteil von JEDER ist.

Hier stellt sich dann die Frage, warum diese Datei überhaupt noch da ist, wenn keiner zugreifen kann/darf.

It-Responder :

Zum Rechte setzen gibt es zwei Möglichkeiten

Variante icacls
icacls [Pfad]Datei-oder-Ordner /grant Benutzer-oder-Gruppe:[(CI)(OI)](Rechte)

icacls :
Der eigentliche Befehl (in Windows eingebaut) [Pfad]

Datei-oder-Ordner :
Für welche Datei oder Ordner?

/grant :
Wir wollen Rechte gewähren

Benutzer-oder-Gruppe :
z.B. "Jeder", "Domain\Domänen-Benutzer"

:
Wichtig! Der Doppelpunkt zwischen Gruppe/Benutzer und den Rechten

(CI)(OI) :
Veerben auf alle Unterordner und Dateien (macht nur bei Ordner sinn)

(Rechte) :
(F) = Vollzugriff
(M) = Ändern
(RX) = Lesen und Ausführen
(N) = Keinen Zugriff

It-Responder :

Beispiele:

It-Responder :

Ordner: Domänengruppe Ändern (inklusive Unterordner)


icacls D:\Beispielordner /grant znil\Beispielgruppe:(CI)(OI)(M)







Ordner: Benutzer lesen und Ausführen (inklusive Unterordner)


icacls D:\Beispielordner /grant Benutzer:(CI)(OI)(RX)

It-Responder :

Variante CACLS

Ist einfacher zu Handhaben als icacls bietet aber auch weniger Möglichkeiten.

Die Schreibweise erkennen Sie aus der Kommandozeile mit dem Befehl CACLS ohne weitere Parameter.

It-Responder :

Beispiel:

It-Responder :

cacls "C:\Verz01" /T /C

It-Responder :

Ich hoffe, dass ich Ihnen mit diesen Informationen helfen konnte.
Zögern Sie nicht, weitere Unklarheiten zu Ihrer Frage an mich zu richten.

It-Responder :

Mit freundlichen Grüssen

It-Responder :

Markus Winter

Kunde: hat geantwortet vor 2 Jahren.

Guten Tag, Herr Winter,


 


 


Besten Dank für Ihre Antwort. Eine Bitte vorweg: Nicht im Chat antworten, ich kann leider, da es sich um eine Privatsache handelt, in der Firma nicht die gesamte Wartezeit auf den Bildschirm schauen, und womöglich unhöflich erscheinen, weil ich auf eine Antwort von Ihnen nicht sofort reagieren kann.


 


 


Nun zu Ihrer Frage: Wozu ist die Datei dann überhaupt noch da?


 


 


Dazu hatte ich geschrieben: "die Berechtigung verweigert, Dateien auszuführen oder zu ändern".


 


Das heißt ja nicht, dass man so eine Datei nicht kopieren, lesen, löschen kann.



Hatte schon mit Bedacht die genannten Optionen gewählt.


 


A. Wenn so eine Datei nicht ausgeführt wird, dann kann ein ihr innewohnender Virus auch nicht aktiv werden. Und das gilt ganz besonders für den Administrator, einem Benutzer mit erhöhten Rechten, da kann ein Virus natürlich besonders viel Schaden anrichten.


 


B. Und wenn ebendiese Datei nicht verändert werden kann, dann kann (umgekehrt), ein (eventuell auf dem System vorhandener) Virus diese Datei nicht infizieren.


 


 


Und nun zu meiner Frage:


 


Wie lautet denn nun der entsprechende ICACLS-Befehl? Habe den leider nicht analog dem Benutzer-Dialog hinbekommen. Die Beispiele, die Sie genannt haben, halfen mir, ebenso wie die vielen im gegoogelten Internet, leider nicht weiter.


 


 


Wie lautet also der konkrete ICACLS-Befehl, um - ausgehend von einem Verzeichnis C:\X\Y in allen Unterverzeichnissen (auch über dort uU angelegte gemountete Partitionen) die gewünschten Berechtigungen zu erteilen/verwehren?


 


Also für JEDEn "Nicht Ausführen" und "Nicht Ändern", aber nur auf Dateien bezogen. Und vererbbar natürlich für neu anzulegende Dateien.


 


Nicht für Verzeichnisse, ausschließlich für Dateien. Bei Verzeichnissen ist die Datei-Berechtigung "Nicht Ausführen" nämlich mit "Nicht Auflisten" verbunden, das will man natürlich nicht.


Für eine hilfreiche und am besten gleich umzusetzende Antwort wäre ich Ihnen sehr dankbar. Wie gesagt, es müsste mit dem ICACLS gehen, nur, da ich den noch nie verwendet habe, tue ich mich mit den fachlich komplexen Kurzbeschreibungen schwer.


 


Besten Dank für Ihr Verständnis.

Kunde: hat geantwortet vor 2 Jahren.

Zu Ihrer Antwort möchte ich noch ergänzend anmerken:


 


 


 


Vermutlich ist es nicht mit /grant zu machen, da ja keine Rechte -gewährt- werden sollen, sondern diese sollen -verweigert- werden.


 


 


 


Vermutlich hängen diese (CI)(OI)... Parameter irgendwie mit den im Benutzer-Dialog vorhandenen "Ordner, Unterordner und Dateien", nur "Unterordner und Dateien" oder einfach nur "Dateien" zusammen?


 


 


 


Wo finde ich eine Entsprechung der Auswahlmöglichkeiten des Benutzer-Dialogs zu den einzelnen ICACLS-Parametern?


 


 


Wenn ich Sie richtig verstanden haben, Sie empfehlen CACLS, aber die Windows-Hilfe meint dazu nur lapidar: "Hinweis: Cacls ist veraltet. Verw. Sie Icacls."


 


 


 


Im Windows-7-Sicherheits-Dialog gibt es zwei Möglichkeiten, die Berechtigungen zu vergeben. Die im oberen Teil des Fensters - das ist wahrscheinlich jene, auf welche Sie sich beziehen, wenn Sie schreiben:


 


(Rechte) :
(F) = Vollzugriff
(M) = Ändern
(RX) = Lesen und Ausführen
(N) = Keinen Zugriff


 


Allerdings habe ich meine Berechtigungen mit dem "unteren" Dialog zufriedenstellend erzeugen können, dann hat "JEDER" 'spezielle Berectigungen', diese beziehen sich auch nur auf 'Dateien'. Werden aber vom aktuellen Verzeichnis ausgehend, in alle Unterordner hin vererbt.


 


Nur für Sie als Info, damit Sie mir vielleicht leichter weiter helfen können.

Experte:  It-Responder hat geantwortet vor 2 Jahren.
icacls.exe "c:\Verzeichnis" /T /grant:r "BENUTZER":(OI)(CI)WDAC

Ich bin mir jedoch nicht sicher, ob das wirklich funktioniert. Denn das Execute Recht wird, wenn ich mich richtig erinnere, auch benötigt um eine Datei zu öffnen, zum Beispiel ein Word Dokument, wenn dieses mit dem Explorer doppelt angeklickt wird. Muss dies aber kurz prüfen.

Ebenso bin ich mir nicht sicher, ob ein Ausführungsrecht zu verhindern hilft, wenn ein Virus sich in einer JPGE Datei befindet welche ja geladen werden können muss.

Ich kläre kurz...
Experte:  It-Responder hat geantwortet vor 2 Jahren.
Smile, nein, ich sage nicht Sie sollen cacls verwenden. Ich sage es gibt ihn. Und es ist richtig, er ist veraltet, wird aber noch immer mitgeführt. Und er ist einfacher zu handhaben als icacls. Wenn ich mich nicht mit den tausend Möglichkeiten von icacles rumschlagen will, verwende ich schon gerne mal ein cacls, auch wenn er veraltet ist.

Die Hilfe zu icacls erhalten sie mit icacls ohne Parameter in der Kommadozeile.


Interessant für Sie ist folgender Befehl:
icacls “D:\Daten” /T /save daten.txt

Wenn Sie die Rechte mit der GUI richtig gesetzt haben, können Sie damit ein "Backup" erstellen und die weiteren Skripte daraus ableiten.

Dieser Befehl speichert alle gesetzten Berechtigungen des Verzeichnisses D:\Daten in der Datei daten.txt. Mit dem Parameter /T wenden wir den Befehl auch auf alle Unterverzeichnisse an.

icacls D:\ /restore daten.txt

Mit diesem Befehl können Sie das Backup der Datei daten.txt wieder zurück spielen. Achten Sie hierbei darauf, dass Sie das Verzeichnis (in diesem Fall D:\Daten) nicht angeben müssen. Man muss den übergeordneten des gewünschten Ordners angeben.
Experte:  It-Responder hat geantwortet vor 2 Jahren.
Ich muss mein Büro verlassen, bin morgen wieder hier. Ich kläre noch die Frage nach keine Ausführung und dennoch öffnen ab...
Zögern Sie nicht, mir zu schreiben.

Mit freundlichen Grüssen
Markus Winter
Kunde: hat geantwortet vor 2 Jahren.

Sehr geehrter Herr Winter,


Die von Ihnen erwartete Antwort sieht so aus:


ICACLS "D:\Verzeichnis" ... ... JEDER ... ... (die '...' brauche ich von Ihnen).


 


Diese Antwort soll folgenden Dialog nachbilden:


 


Im Windows-Explorer Rechtsklick auf 'D:\Verzeichnis'
-- Menüpunkt Eigenschaften
-- Reiter Sicherheit
-- Button Erweitert
-- Button Berechtigungen ändern
-- Button Hinzufügen
-- Eingabe Objektname 'JEDER'
-- Button 'OK'
-- Listen-Auswahl: 'Nur Dateien'
-- Haken setzen bei 'Datei ausführen' 'Verweigern'
-- Haken setzen bei 'Datei anhängen' 'Verweigern'
-- Button 'OK'
-- Haken setzen bei 'Alle Berechtigungen für untergeordnete Objekte ...'
-- Windows Sicherheit Nachfrage (nach Vererbung) mit 'OK' bestätigen
-- Windows Sicherheit Nachfrage (nach Verweigerung) mit 'OK' bestätigen
(in der Anzeige erscheint nun 'JEDER' mit speziellen Berechtigungen), mit 'OK' bestätigen,
(in der Anzeige erscheint nun 'JEDER' unter Gruppen oder Benutzernamen), mit 'OK' bestätigen,


Natürlich schätze ich auch die von Ihnen geäußerten Bedenken, aber am Liebsten wäre mir eine konkret zeitnah anwendbare Antwort.
Bitte darauf das Hauptaugenmerk zu richten.


 


Sollte dies nicht funktionieren, dann werde ich schon nachfragen, oder eine neue Frage stellen.

Mit freundlichem Gruß

PS: Klar, das Problem mit den JPGs usw. ist mir bekannt, ist aber (vorerst) nicht Teil meiner Frage. Ist aber auch kein Problem, da nicht die JPG-Datei ausgeführt wird, sondern das diesem Datei-Typ zugeordnete Programm.


 


PS: Eine offene Nachfrage von mir: (CI)(OI)(M)... usw... welchen GUI-Auswahlmöglichkeiten entsprechen diese? Wo kann man so etwas nachlesen?


 


PS: Anders gefragt, gibt es so etwas wie ICACLS für Dummies, wo man dies Schritt für Schritt nachvollziehen kann?


 


PS: Das Sichern der einmal über die GUI vergebenen Berechtigungen ist nur eine zweitschönste Möglichkeit ... war nicht Teil meiner Frage.

Kunde: hat geantwortet vor 2 Jahren.

Möchte noch ergänzen:


 


Sie schreiben als Parameter /GRANT, ich benötige vermutlich /DENY


 


Sie schreiben als Parameter (CI)(OI) Veerben auf 'alle Unterordner und Dateien', ich benötige vermutlich 'Nur Dateien', welche (??)(??) muss ich da angeben?


 


Sie sehen, ich bemühe mich selber um eine Lösung (versuche meinen GUI-Dialog nachzubilden), bin aber auf Ihre Hilfe als Experte angewiesen. Bitte rasch antworten. Oder schreiben Sie hier bitte, bis wann Sie eine Antwort für mich haben.


 


Mit freundlichem Gruß

Kunde: hat geantwortet vor 2 Jahren.

Guten Tag, Herr Winter,


 



Benötige die Antwort eines Experten, deswegen habe ich die Frage hier gestellt - und nicht in einem der vielen einschlägigen Foren.


 


Sie haben die Beantwortung meiner Frage übernommen, dann erwarte ich auch eine - wie in der IT-Branche übliche - zeitnahe Lösung.


 


Sie sind nun total von der Bildfläche verschwunden - ich sehe nur, dass Sie 'Offline' sind, sehe nicht, wann Sie - und ob Sie überhaupt - wiederkommen und meine Frage beantworten.


 


Sie werden verstehen, dass dies eine für mich unbefriedigende Situation ist. Insbesondere deswegen, weil Sie ja versprochen hatten, heute wieder da zu sein. Bitte finden Sie rasch eine Lösung.


 


Mit freundlichem Gruß

Experte:  It-Responder hat geantwortet vor 2 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller

Ja, ich bin heute wieder hier. Soeben gekommen. Und ich habe abgeklärt, Lesen beinhaltet Immer ausführen.
Ich werde die von Ihnen weiter oben gestellten Rechte bei mir nachvollziehen und die CACLS Rechte auslesen.

CACLS ist mit der GUI nicht 1:1 nachvollziehbar weil es unterschiedliche Ansätze sind für unterscheidliche Ziele sind. Hilfe zu den Befehlen sind einerseits über die Konsole durch Eingabe von ICACLS oder in der Knowledgebase erhältlich.

(CI)(OI) ist die Container und Objektvererbung.

Ich melde mich am Nachmittag.

Mit freundlichen Grüssen
Markus Winter
Kunde: hat geantwortet vor 2 Jahren.

Danke sehr.

Kunde: hat geantwortet vor 2 Jahren.

Herr Winter !


 


Was heißt Container? Was ist ein Objekt? Ist das ein Ordner bzw. eine Datei?



Wenn ich diese Begriffe kennen würde, verstünde ich auch die von Ihnen zitierte Knowledge-Base. Diese Begriffe sind in der ICACLS-Beschreibung nicht definiert, deswegen frage ich doch hier den Experten.


 


Bitte definieren Sie die Begriffe, wenn Sie diese einem Laien gegenüber verwenden.



A.


Sie schreiben: "unterschiedliche Ansätze sind für unterschiedliche Ziele".


Halte ich für eine Falschaussage:


Beide sind dazu da, Berechtigungen zu vergeben.


 


B.


Sie schreiben: "Lesen beinhaltet immer Ausführen.".


Halte ich für eine Falschaussage:


Könnte höchstens das Umgekehrte gelten lassen: Ausführen beinhaltet Lesen.



C.


Sie schreiben etwas von /save und /restore.


Das ist zwar eine nette Krücke, aber kein professioneller Ansatz.


 


D.


Sie schreiben: "icacls.exe "c:\Verzeichnis" /T /grant:r "BENUTZER":(OI)(CI)WDAC.


 


Das hat mit meiner Frage nichts zu tun:


 


1. Es kann nicht /grant sein, sondern es muss etwas mit /deny sein.


 


2. Es kann nicht /grant:r sein, da würden ja alle bisherigen Berechtigungen ersetzt/gelöscht (:r).


 


2. Es kann nichts mit WDAC zu tun haben, sondern muss etwas mit X und/oder AD. zu tun haben.


 


E.


Sie schreiben: (F) = Vollzugriff (M) = Ändern (RX) = Lesen und Ausführen (N) = Keinen Zugriff.


Das sind 'Basisrechte' und die haben mit dem Problem wenig zu tun. Es sind 'spezielle Rechte' zu setzen.


 


F.
Sie schreiben: cacls "C:\Verz01" /T /C.


Da verwenden Sie etwas, von dem Windows sagt, das ist veraltet und nicht zu verwenden.


Und was soll der von Ihnen gelistete Befehl tun?


Abgesehen davon, dass er nichts mit meiner Frage zu tun hat?


 


 


Herr Winter,


 


Habe mir wirklich Mühe gegeben, Ihnen die Frage so genau wie möglich zu schildern.


 


Leider habe ich - selbst bei genauem wiederholtem Nachlesen - nur Allgemeinplätze und falsche Aussagen von Ihnen gefunden.


 


Und wiederholte zeitliche Vertröstungen.


 


Damit haben Sie mich viel Zeit gekostet und bisher absolut NICHTS zur Lösung beigetragen.



Wenn Sie hier als Experte eine Frage zur Beantwortung an sich nehmen, dann sollten Sie auch Ihren Beantwortungspflichten zeitnah nachkommen.


 


Immerhin frage ich als zahlender Kunde hier Experten, und nicht wie im Internet in den einschlägigen Foren mehr oder weniger Laien ...



Ihre Hinhalte-Taktik ist einem zahlenden Kunden gegenüber hochgradig unfair.


 


Wenn Sie gleich zu Anfang gesagt hätten, dass Sie von dem Thema meiner Frage keine Ahnung haben - ich habe aus Ihren bisherigen Ausführungen keinen anderen Eindruck gewinnen können - , dann hätte ich eine andere Lösung gesucht.


 


Vielleicht einen anderen Experten.



Nun haben Sie die Aufgabe übernommen, nun erwarte ich auch bald eine zutreffende und funktionierende Antwort.


 


Freundliche Grüße? Die gibt es erst wieder, wenn Sie Ihrer von Ihnen übernommenen Verpflichtung wenigstens zufriedenstellend nachgekommen sind.

Experte:  It-Responder hat geantwortet vor 2 Jahren.

Sehr geehrter Kunde

 

In der Beilage erhalten Sie eine Übungsumgebung in welcher Sie erkennen können, dass die von Ihnen gewünschte Anforderung nicht funktionieren kann. Wie ich bereits eingangs erwähnte ist R und W zwingend, was die rekursive Ausführung verhindert.

 

Im Weiteren möchte ich festhalten dass ICACLS ein Werkzeug für Systemadministratoren ist.

 

Attachment: 2014-04-09_130156_verzeichnistest.zip

 

 

Aufgrund Ihrer mehrfachen Aussagen gegen meine Person und der in der Praxis gängigen Lösungen möchte ich mich an dieser Stelle aus Ihrer Frage zurück ziehen. Ich habe Ihnen aus professioneller Sicht versucht zu helfen und habe das aus Ihrer Sicht offenbar nicht geschafft.

 

Ich werde die Frage raportieren, dies obwohl Sie die Lösung hier auf der Hand haben.

 

Es tut mir Leid, dass ich Ihnen nicht helfen konnte und hoffe, dass Sie mit anderen Justanswer Experten mehr Glück haben als mit mir.

 

Mit freundlichen Grüssen

Markus Winter

Experte:  Djimikaja hat geantwortet vor 2 Jahren.

SERVICE-MITTEILUNG

Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde,

aufgrund einer routinemäßigen Überprüfung haben wir festgestellt, dass Ihre o.a. Frage bisher leider noch nicht abschließend beantwortet wurde.

Wir haben Ihre Frage erneut veröffentlicht, damit unsere Experten sich mit Ihrem Problem beschäftigen können.

Vielen Dank für Ihre Geduld.

Ihr JustAnswer Moderatoren-Team

Kunde: hat geantwortet vor 2 Jahren.
Von


Mittwoch, 9. April 2014 14:24 (GMT+1)




 


SERVICE-MITTEILUNG


Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde,

aufgrund einer routinemäßigen Überprüfung haben wir festgestellt, dass Ihre o.a. Frage bisher leider noch nicht abschließend beantwortet wurde.

Wir haben Ihre Frage erneut veröffentlicht, damit unsere Experten sich mit Ihrem Problem beschäftigen können.

Vielen Dank für Ihre Geduld.

Ihr JustAnswer Moderatoren-Team


 


 


Sehr geehrtes JustAnswer Moderatoren.Team,


 


Danke für die Anfrage. Ja, es stimmt, die Frage wurde nicht beantwortet. Meines Erachtens hat der Experte die Frage gar nicht richtig verstanden oder kennt die Werkzeuge nicht, mit denen die Sache angegangen werden müsste. Das wäre an und für sich nicht schlimm, wenn er dies gleich zu Anfang gesagt hätte. Dann hätte ich nach einer anderen Lösung suchen können, oder jemand anderen Fragen können. So habe ich wirklich sehr sehr viel Zeit investiert, um diesem Experten die Frage zu detaillieren, mit absolut keinem Ergebnis. Hätte mich ja sogar mit einer Antwort zufrieden gegeben, die gelautet hätte, dass hier keiner so eine Frage beantworten kann. Das wäre ehrlich, offen. Damit kann man als Kunde etwas anfangen.


 


Vielleicht finden Sie ja noch einen Experten, der mir weiterhelfen kann.


 


Bitte entschuldigen Sie meinen etwas verärgerten Ton. Ist darauf zurückzuführen, dass man mich hier wirklich sehr enttäuscht hat. In diesem Ausmaß ist mir dies als langjähriger JustAnswer-Kunde noch nie passiert. Und wird hoffentlich die Ausnahme bleiben ?


 


Mit freundlichem Gruß


Kunde: hat geantwortet vor 2 Jahren.

Habe jetzt die Antwort selber gefunden.


 


Sie lautet ganz einfach:


 


ICACLS D:\Verzeichnis /DENY jeder:(OI)(IO)(AD,X) /T


 


Mehr war's nicht. Ein "Experte" hätte das wissen müssen ...


 


Bitte keine Antworten hier mehr zu diesem Thema. Es hat sich erledigt.

Bekannt aus:

 
 
 
„[...]mehr als Zehntausend Experten weltweit; 1500 davon in Deutschland. Acht Jahre nach dem Start ist das [...] Online-Unternehmen mit seinen 90 Mitarbeitern die größte Web-Seite für das Vermitteln von Experten von Anwälten über Ärzte bis hin zu Universitätsprofessoren.“
„Wer eine fachmänische Lösung für ein medizinisches, rechtliches oder technisches Problem sucht, kann das jetzt auch im Internet tun. Lebenshilfe auf die schnelle, unkomplizierte und vor allem erschwingliche Art bietet die Seite www.justanswer.de. Etwa 1500 Experten stehen per Mail für Fragen zu ca. 200 Fachgebieten rund um die Uhr zur Verfügung."
„Rat gewünscht? Rechtliche, medizinische oder allgemeine Fragen beantworten Experten unter www.justanswer.de."
„JustAnswer, die weltweit führende Online-Plattform für Expertenfragen und -antworten, bietet ab sofort noch mehr Sicherheit und Qualität für Verbraucher."
„Ob Vorbereitung, Notfall oder Reklamation nach dem Urlaub - JustAnswer bietet jederzeit schnelle, kompetente Antworten"
„Die Online-Plattform JustAnswer bringt Ratsuchende und Experten in über 200 Fachgebieten zusammen."
 
 
 

Was unsere Besucher über uns sagen:

 
 
 
  • Ich bedauere, dass ich nicht gleich bei Ihnen gelandet bin. Die Leerung des Cache hat das Problem gelöst. Danke Gerd Schönbuchner Grafrath
< Zurück | Weiter >
  • Ich bedauere, dass ich nicht gleich bei Ihnen gelandet bin. Die Leerung des Cache hat das Problem gelöst. Danke Gerd Schönbuchner Grafrath
  • Endlich ein Experte, der mir wirklich weiterhelfen konnte! DANKE! JustAnswer Kunde Taunusstein
  • Ihre Antwort hat mir sehr geholfen, die richtigen Entscheidungen zu treffen. Dass Sie mir darüber hinaus noch 2 Empfehlungen gegeben haben fand ich super. Vielen Dank! JustAnswer Kunde Freiburg
  • Die ausgearbeiteten Hilfen waren gut strukturiert, leicht verständlich und zu 100% hilfreich für mich. Vielen Dank Markus B. Karlsruhe
  • Sehr schnelle und kompetente Antwort, die für mich bares Geld bedeutet. Vielen Dank! S.Stober K.
  • Herzlichen Dank! Hab durch Ihre Antwort viel Geld gespart! Ben R. Deutschland
  • Sehr schnelle und kompetente Hilfestellung. Besonders für mich als Laien wurde alles sehr verständlich erklärt. Gerne wieder! Rosengl Bad Tölz
 
 
 

Lernen Sie unsere Experten kennen:

 
 
 
  • Tronic

    Tronic

    IT-Specialist

    Zufriedene Kunden:

    2269
    Elektroniker und EDV-Service
< Zurück | Weiter >
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/PY/Pyroflash/2011-4-21_104934_tronic.64x64.jpg Avatar von Tronic

    Tronic

    IT-Specialist

    Zufriedene Kunden:

    2269
    Elektroniker und EDV-Service
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/rufushoschi/2010-11-08_135947_bild.jpg Avatar von IT-Fachinformatiker

    IT-Fachinformatiker

    Systemadministrator

    Zufriedene Kunden:

    6338
    Software Entwicklung, Projekt Erfahrung, Windows-Netzwerke, Linux-Netzwerke, Windows/Linux-Server
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/COMINAROSA/2010-02-03_172238_PASSBILD.JPG Avatar von COMIN IT-Service

    COMIN IT-Service

    Dipl.-Ing.

    Zufriedene Kunden:

    779
    Dipl.Ing (FH) ET, NT, IT
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/RaubergerConcep/2010-03-02_102740_Portraet64.jpg Avatar von RaubergerConcept

    RaubergerConcept

    IT-Specialist

    Zufriedene Kunden:

    234
    Mehr als 10 Jahre Erfahrung in Softwareentwicklung und Netzwerktechnik
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/LF/lfalkenburg/2015-2-8_01843_.64x64.jpg Avatar von Lutz Falkenburg

    Lutz Falkenburg

    IT-Specialist

    Zufriedene Kunden:

    96
    Seit über 20 Jahren beruflich im IT-/IUK-Bereich tätig. Egal ob EinzelPC der Netzwerk...
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/BI/BigDaddyXD/2012-10-24_20126_WhySoSeriousJob.64x64.jpg Avatar von BigDaddyXD

    BigDaddyXD

    Informatiker

    Zufriedene Kunden:

    1588
    Microsoft Certified Professional, Microsoft Certified Desktop Support Technican,...
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/PU/Pucky80/2011-5-14_54537_pucky80.64x64.jpg Avatar von Pucky80

    Pucky80

    IT-Systemkaufmann

    Zufriedene Kunden:

    1322
    MCITP (Microsoft Server 2008 Enterprise Administrator)
 
 
 

Ähnliche Fragen in der Kategorie Computer