So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an IT-Fachinformat...
IT-Fachinformatiker
IT-Fachinformatiker, Systemadministrator
Kategorie: Computer
Zufriedene Kunden: 6965
Erfahrung:  Software Entwicklung, Projekt Erfahrung, Windows-Netzwerke, Linux-Netzwerke, Windows/Linux-Server
32504664
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Computer hier ein
IT-Fachinformatiker ist jetzt online.

Hallo, ich habe einen Toshiba Satellite ca. 4 Jahre alt mit

Kundenfrage

Hallo,
ich habe einen Toshiba Satellite ca. 4 Jahre alt mit Windows 7.
Er ist total langsam geworden.
Wie kann ich ihn schneller machen ohne gleich eins von diesen vielen Software angeboten kaufen zu müssen? Gibt es Freeware oder was kann ich tun, um ihn schneller zu machen.
Gepostet: vor 3 Jahren.
Kategorie: Computer
Experte:  IT-Fachinformatiker hat geantwortet vor 3 Jahren.
Hallo,

versuchen Sie einmal folgende Standardprozedur: Diese Prozedur behebt die meisten Windows Fehler und untersucht den Computer nach Schadsoftware (ein vorinstallierter Virenscanner ist nicht ausreichend da dieser von einem Trojaner unterwandert werden kann). Bevor Sie beginnen sichern Sie bitte unbedingt wichtige Dateien und Dokumente.

Hinweis: Alle Programme sind kostenlos (Freeware) und können nach Abschluß der Prozedur gelöscht werden.

Beginnen Sie mit dem folgenden Schritt: Lassen Sie auf jeden Fall diesen Scanner einmal laufen:

http://www.heise.de/download/malwarebytes-anti-malware.html

Die Testphase kann abgelehnt werden danach den Anweisungen folgen Quickscan reicht erst einmal. Bei Fund: "Ergebnisse anzeigen" > Haken setzen > "Auswahl entfernen". Die kostenpflichtige Version ist unnötig. Evtl. muss der PC einmal neu gestartet werden. Entfernen Sie dann Spyware und dergleichen:

http://www.chip.de/downloads/AdwCleaner_58118522.html

Dies dient nur zur reinen Vorsicht, einen Verdacht habe ich konkret nicht. Danach sollten Sie nutzlose und damit unnötige Software deinstallieren das wäre vorallem:

- TuneUp Utilities
- PC Smart Fixer
- SpeedUpmyPC
- alle Programme von Uniblue
- alle möglichen Toolbars
- RegistryBooster#
- RegClean Pro
- DriverScan
- Babylon
- RegScan
- ASK

Hinweis: Sollte keines dieser Pseudo Programme auf Ihrem PC sein, fahren SIe bitte mit dem CCleaner fort.

Am besten und einfachsten geht das mit dem sog. Revo Uninstaller:

http://www.heise.de/download/revo-uninstaller.html

Das Prgoramm runterladen, installieren und starten. Dann das jeweilige Programm: Rechtsklick > Uninstall > Modus "Gefahrlos" > den Anwesiungen folgen. Bitte auch alle Datei- und Registryreste löschen lassen. Sie müssen danach den CCleaner laufen lassen:

http://www.heise.de/download/ccleaner.html

Sobald dieser startet und Sie auf das blaue Symbol Registry klicken fragt dieser, ob eine Sicherung angelegt werden soll dies mit Ja beantworten. Windows muss neu gestartet werden. Dann prüfen Sie das System auf Fehler: Start > Alle Programme > Zubehör > Eingabeaufforderung > rechte Maustaste > als Administrator ausführen > folgende Befehle eingeben:

chkdsk

Falls Windows Fehler meldet den Befehl erneut mit Parameter eingeben:

chkdsk /f

Dann fragt Windows, ob das beim Reboot also Neustart gemacht werden dies mit Ja beantworten. Danach den Befehl:

sfc /scannow

eingeben. Windows wird versuchen, defekte Systemdateien zu reparieren. Prüfen Sie einmal, ob Ihre Festplatte noch vollständig intakt ist das können Sie mit dem folgenden Programm tun:

http://www.heise.de/download/crystaldiskinfo.html

Das Programm liest die sog. SMART-Tabelle der Festplatte aus hier ist der Zustand der Festplatte gespeichert. Es ist daher sehr zuverlässig und zeigt "Gut" oder "Vorsicht" nach dem Start an. Prüfen SIe anschließend die Ellemente in Autostart d.h. die Programme, die mit Windows starten: Windowstaste+R > msconfig > OK

Register Systemstart: Hier bitte bei allen Elementen den Haken entfernen, welche wie folgt lauten: Google, Toolbar, Java, Adobe, Office, Nero, ASK.Alle Google Programme und auch Java aktualisieren sich automatisch beim starten, sie müssen also nicht jedesmal mit hochfahren.

Hinweis: Beim zurücksetzen von Internet Explorer werden alle Favoriten gelöscht.

Zum Schluss: Internet Explorer starten > Extras > Internet Optionen > Register Erweitert > zuurücksetzen (alles) > OK. Den Internet Explorer neu starten und den Answeiungen folgen. Fehlende Plugins werden später automatisch neu installiert. Internet Explorer jetzt wieder beenden.

Zu guter letzt navigieren Sie hier her: Start > Systemsteuerung > System und Sicherheit > Windows Firewall > links "Standard wiederherstellen". Starten Sie nun den PC neu und lassen Sie die Dateisystemprüfung durch "chkdsk" durchlaufen dieser Vorgang kann einige Minuten dauern.

Zur weiteren Optimierung können Sie Dienste abschalten: Windowstaste+R > services.msc > OK folgende können Sie abstellen:

- Superfetch
- WinHTTP Proxy
- Windiws Suche
- Defragmentierung (Alternative: http://www.chip.de/downloads/Disk-Defrag_23295464.html )
- Fax / Windows Fax
- Gemeinsame Internet Nutzung
- Kryptografiedienste
- Microsoft iSCSI-Initiator-Dienst
- Remoteregistrierung
- Smartcard
- SNMP-Trap
- TCP/IP-NetBIOS-Hilfsdienst
- Tablet PC-Eingabedienst
- Windows CardSpace
- Windows Biometriedienst
- Zertifikatverteilung

je Doppelklick > Start > Deaktiviert > OK. Einmal neu starten. Das System sollte nach der Ausführung der o.a. Aktionen schneller sein.

Gruß Günter
Kunde: hat geantwortet vor 3 Jahren.

Hallo,


vielen Dank für die sehr umfangreich Antwort.


Da ich relativ unerfahren bin, werde ich dazu bestimmt mehrere Stunden benötigen. Aber es sieht machbar aus.


Wenn es geklappt hat, melde ich mich wieder.


Bis dahin..


Gruß


Tamara

Experte:  IT-Fachinformatiker hat geantwortet vor 3 Jahren.
Hallo

in Ordnung. Die Erfahrung zeigt, das auch ein normaler Benutzer die Schritte durchführen kann. Es dauert meist um die zwei Stunden. ich stehe natürlich bei Fragen gern weiter zur Verfügung.

Gruß Günter
Experte:  IT-Fachinformatiker hat geantwortet vor 3 Jahren.
Sehr geehrter Kunde,

Bitte bewerten Sie abschließend noch meine Antwort. Wenn ich Ihnen helfen konnte oder Sie aufgrund meiner Vorschläge in die richtige Richtung gekommen sind, so wäre ich über eine positive Bewertung sehr dankbar. Um eine positive Bewertung abgeben zu können, müssen Sie auf den :-) unter meiner Antwort klicken nur so erfolgt auch die Bezahlung an mich.

Hinweis: Wenn Sie eine positive Bewertung abgeben, muss ich davon ausgehen das Sie zufrieden sind und das Problem auch durch meine Unterstützung gelöst werden konnte. Sollte das Problem dennoch weiter bestehen benötgie ich ein Feedback Ihrerseits, so das ich Sie weiter unterstützen kann.

Ich stehe Ihnen natürlich gern weiter zur Verfügung. Vielen herzlichen Dank!

Gruß Günter

Ähnliche Fragen in der Kategorie Computer