So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an IT-Fachinformat...
IT-Fachinformatiker
IT-Fachinformatiker, Systemadministrator
Kategorie: Computer
Zufriedene Kunden: 6965
Erfahrung:  Software Entwicklung, Projekt Erfahrung, Windows-Netzwerke, Linux-Netzwerke, Windows/Linux-Server
32504664
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Computer hier ein
IT-Fachinformatiker ist jetzt online.

Ich habe mit corel viodeo Studio pro x5 einen Video Film aus

Kundenfrage

Ich habe mit corel viodeo Studio pro x5 einen Video Film aus einzelnen Clips geschnitten, mit Titeln versehen und 5 Musikstücke dazugefügt, alles gerendert über Video - und Audio Datei. Beim Brennen der DVD wird mir immer angezeigt, dass die Datenmenge mit 8 GB zu groß für die DVD mit 4,7 GB sei und ein Brennen ist nicht möglich. Über Windows kann ich die DVD brennen ohne Schwierigkeiten, aber diese ist nur für Computer geeignet und wird auch über externe Labtops bestens wiedergegeben.
Frage: Gibt es ein Kompremierprogramm oder was ist zu tun um eine DVD für DVD-Player zu brennen?
Danke XXXXX XXXXX
Udo Baumann
Gepostet: vor 3 Jahren.
Kategorie: Computer
Experte:  IT-Fachinformatiker hat geantwortet vor 3 Jahren.

Hallo

8 GB sind natürlich zu viel für eine Standard DVD dafür würden Sie spezielle DVD-Rohlinge benötigen. Es gibt aber durchaus Programme, die Ihnen das brennen abnehmen und für DVD-Player geeignete Discs erstellen können:

http://www.heise.de/download/cdburnerxp.html

erstellen Sie wie gewohnt das Video und sorgen Sie dafür, das die Datenmenge nicht zu groß ist. Je höher die Auflösung, desto mehr Speicher wird benötigt. Einen Full HD Film bekommen Sie freilich nicht auf eine DVD. Das o.a. Programm kann aus allen gängigen Mediendateien eine passende DVD erstellen. Außerdem können DVD-Player das DVD-Filesystem lesen d.h. wenn Sie die DVD einlegen erscheinen die Dateinamen sprich die Videos die sich auf der Disc befinden (ISO9660 Filesystem). Mit dem o.a. Programm können Sie aber auch MPEG und AVI-Container (je nach Codec) als DVD-Video brennen.

http://www.chip.de/downloads/Any-Video-Converter_42658474.html

damit lassen sich praktisch alle Video/Audioformate in andere konvertieren, um Platz zu sparen. Beachten Sie, das es sich bei AVI und FLV Dateien um Containerformate und nicht um Videoformate handelt d.h. in den Dateien kann ein unterschiedlicher Codec sein wie z.B. DivX, MPEG2, 3GP oder Oggy. DVD-Player können alle DivX und MPEG (alle Formate) abspielen FLV hingegen in der Regel nicht.

 

Bitte bewerten Sie anschließend meine Antwort durch klicken auf den .-) unter meiner Antwort, wenn ich Ihnen weiter helfen konnte. Gern stehe ich wieiter zur Verfügung.

Gruß Günter

Experte:  IT-Fachinformatiker hat geantwortet vor 3 Jahren.

Hallo

 

leider gaben Sie noch keine Bewertung ab. Bitte bewerten Sie abschließend noch meine meine Antwort. Wenn ich Ihnen weiter helfen konnte bewerten Sie doch noch meine Antwort positiv durch klicken auf den :-) unter meiner Antwort. Gern stehe ich weiter zur Verfügung. Vielen Dank.

 

Gruß Günter

Kunde: hat geantwortet vor 3 Jahren.

Das ist nicht die Beantwortung und Lösung zu meiner Frage gewesen. Über ein Internet-Blog habe ich die Lösung bekommen und erfolgreich angewandt: Man muss über MPEG -Datei Optimierung gehen, dann über angepasste, umzuwandelnde Ergebnisdateigröße gehen und rendern, etc. Das reduziert von 8,2 auf die Standard DVD mit 4,7 GB!

Experte:  IT-Fachinformatiker hat geantwortet vor 3 Jahren.
Hallo

ich habe Ihnen die Frage beantwortet ich wies darauf hin, das Sie das Video u.U. umwandeln müssen. Es freut mich, das es nun funktioniert und sthee gern weiter zur Verfügung.

Gruß Günter

Ähnliche Fragen in der Kategorie Computer