So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Pucky80.
Pucky80
Pucky80, IT-Systemkaufmann
Kategorie: Computer
Zufriedene Kunden: 1575
Erfahrung:  MCITP (Microsoft Server 2008 Enterprise Administrator)
59969578
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Computer hier ein
Pucky80 ist jetzt online.

Sehr geehrter Computerexperte! Bein Einschalten des Computers

Diese Antwort wurde bewertet:

Sehr geehrter Computerexperte!
Bein Einschalten des Computers erscheint vor dem Start von Windows 7 Professional 32 bit
folgende Meldung:
REALTEK PCI GBE Familiy Controller Ser. v. 2.37
später CLIENT MC ADDR... usw.
am Schluss dann
OHCOP -\ (wobei sich das dreht)
und dann kommt nach einer Weile der Start von WINDWOS 7...

Darf ich bald um Ihre Hilfe bitten? Danke XXXXX XXXXX

Pucky80 :

Guten Tag und herzlich Willkommen bei justanswer.de

Pucky80 :

Ich gehe davon aus, dass diese Meldung erscheint nachdem Sie das laptop eingeschaltet haben und bevor Windows 7 beginnt zu starten.

Pucky80 :

Ihr Rechner ist mit einem netzwerkkabel mit einem Router verbunden.

Pucky80 :

Im BIOS des Rechners ist das Starten über eine Netzwerkverbindung eingerichtet.

Pucky80 :

Deswegen versucht der Rechner zu beginng eine Netzwerkverbindung aufzubauen um ein System per Netzwerk zu starten. Da Sie aber kein solches Gerät im netzwerk haben, welches diese Startmöglichkeit Ihrem Rechner zuweisen könnte geht dieser Vorgang schief und das BIOS schaltet zur nächsten Bootmöglichkeit, der Festplatte, um und beginnt Windows zu starten.

Pucky80 :

Wenn Sie das Netzwerkkabel einmal entfernen und den Rechner starten, tritt dieses "Phänomen" nicht auf.

Pucky80 :

Sie sollten daher den Netzwerkboot im BIOS des Rechners deaktivieren

Pucky80 :

Die Option wird oft "PXE Boot" genannt.

Customer:

Danke. Neue Frage hierzu:

Pucky80 :

Sehr gerne

Customer:

Muss ich das System erst ganz herunterfahren und dann das Netzwerkkabel ziehen?

Customer:

und dann wie komme ich in BIOS um den NETZWERKBOOT zu deaktivieren?

Pucky80 :

Das mit dem ziehen des Kabels müssen Sie nicht tun. Das hatte ich mit angegeben als Beweis, dass es sich um den PXE Boot handelt. Sie können dies natürlich nachher gerne testen. Das Kabel entfernen Sie nachdem der Rechenr ausgeschaltet ist.

Pucky80 :

Ins Bios gelangen Sie direkt nachdem Sie den Rechner eingeschaltet haben. Im Normfall nutzen Sie dazu die Taste ENTF, ESC oder F1 oder F2. Es kann auch sein, dass am Bildschirm eine INfo angezeigt wird ähnlich wie:

PRESS F1 to enter BIOS/Setup

Die entsprechende taste (z.B. F1) drücken Sie mehrfach. Sollte es nicht sofort funktionieren testen Sie dies öfters.

Pucky80 :

Im Bios navigieren Sie mit den Pfeiltasten und Enter. Die Buchstaben Y und Z sind vertauscht, nur zur Info.

Pucky80 :

Halten Sie Ausschau nach den Boot Options

Customer:

Ich habe den Computer jetzt neu gestartet - dieFehlermeldung kam nichtr mehr. Wollen hoffen, dass es so bleibt.

Customer:

Allerdiengs fällt auf, dass das System relatriv langsam ist. Kann man da noch was tun?

Pucky80 :

Das ist ansich kein Fehler, sondern ein Feature. Im Privatbereich wird dies so gut wie nie gebraucht. in Firmen dagegen häufiger. man kann zum Beispiel über das netzwerk einen Rechner starten und dann autzomatisiert ein Betriebssystem installieren.

Customer:

Danke für Ihre Hilfe.

Pucky80 :

Wenn das System langsam ist kann dies viele ursachen haben, angefangen von defekter Hardware, wie z.B. Festplatte, bis zu wenig Arbeitsspeicher oder ein zu aufgeblähtes System.

Customer:

Gruss, In Not geratener Frager...

Pucky80 :

Sie können z.B. die Freeware ccleaner nutzen um Ihr System von temporären Dateien zu bereinigen und die Registrierung von ungenutzen Einträgen zu befreien.

Pucky80, IT-Systemkaufmann
Kategorie: Computer
Zufriedene Kunden: 1575
Erfahrung: MCITP (Microsoft Server 2008 Enterprise Administrator)
Pucky80 und weitere Experten für Computer sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.

Sehr geehrter IT-Experte,


z.Zt. bin ich dabei meine div alten VHS-Kassetten auf DVD zu konvertieren. MAGIX Video de luxe14


und LOGILINK USB 2.0 VIDEO GRABBER mit Audio sind im Einsatz.


Ich gehe wie folgt vor: Nach dem Aufrufen von MAGIX drücke ich auf den ersten roten Punkt um die VHS-Kassette auszuwählen und dann weiter auf "Aufnahme" (roter Punkt).


Wenn ich diese Aktion durchführe, wird mir angezeigt, dass das von mir eingestellte Aufnahmegerät die Samplerate von 48.000 HZ nicht akzeptiert, sondern 96.000 HZ will. Leider weiss ich da nicht weiter. Der Hinweis auf "Konfiguration" hilft da auch nicht weiter, da hier kein Wert von 96TSD zu finden ist.


Darf ich baldmöglichst um Ihre Hilfe bitten? Danke XXXXX XXXXX


Noch ein Hinweis: Das Videoprogramm MAGIIX etc. ist auf meinem Laptop - diese Nachricht kommt von meinem "Hauptrechner".


 


mfg/Nutzer

Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.

Erneut posten: Andere. Sehr geehrter IT-Experte! Zur Zeit bin ich dabei, meine div. alten VHS-Kassetten auf DVD zu übertragen. Neben dem Videorekorder kommen folgende Programme zum Einsatz: 1. MAGIX VIDEO DELUXE 14 2. Logilink USB 2.0 VideoGrabber + Audio. Ich gehe wie folgt an die Aufgabe heran: 1. Aufruf MAGIX 2. Auswahl der VHS-Kassette 3. Antippen der "Aufnahme"Funktion. Hierbei erscheint eine Maske (MAGX), wobei der Videotreiber LENOVO Easy Camera und der Audiotreiber "Conexant HD Audio capture" erscheint. Gleichzeitig erscheint der Hinweis, dass die zuvor eingestellte Samplerate zu gering ist (48.000) und auf 96.000 erhöht werden soll. Leider weiss ich nicht wie ich das machen soll. Desweiteren kommt die Meldung "Keine Verbindung zum Gerät"... Ich möchte noch darauf hinweisen, dass das MAGIX-Programm auf meinem Laptop installiert ist - die Nachricht hier kommt von meinem "Hauptrechner" Ich wäre Ihnen sehr dankbar, wenn Sie mir baldmöglichst helfen könnten... mfg/Nutzer

 

 

 

Meine e-mail Adresse ist "[email protected]"

 

Habe ich evtl. die Möglichkeit mit Ihnen zu telefonieren? Das würde die Sache wesentlich erleichtern.

 

Ich rufe Sie gern zurück, wenn Sie mir freundlicherweise Ihre Tel.Nr. verraten...

 

Noch ein wichtiger Hinweis: Der VIDEO Rekorder befindet sich in einem anderen Raum

 

WANN KANN ICH MIT IHRER ANTWORT RECHNEN?

DAUERND ERSCHEINT DIE FRAGE NACH DER E-MAIL ADRESSE:

ICH BIN DER JENIGE DER BEREITS DIESE EMAIL HAT,,,,

offensichtlich ein grosses Problem das es zu lösen gilt???

ODER IST NIEMAND "AN BORD?"

Sie müssen für Sehr geehrter Fargensteller,

Sie haben diese Frage als Rückfrage auf eine bereits geschlossene Frage zu einem anderen Thema gepostet.
Sie müssen für eine andere Frage auch eine eine neue Frage bei JustAnswer.de öffnen.

Ich werde dies an die Moderation weiterleiten da anscheinend auch ein Problem mit Ihrer Email Adresse vorliegt.

Mit freundlichem Gruß