So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Tronic.
Tronic
Tronic, IT-Specialist
Kategorie: Computer
Zufriedene Kunden: 2398
Erfahrung:  Elektroniker und EDV-Service
31581453
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Computer hier ein
Tronic ist jetzt online.

Ich habe Windows 8 auf Werkeinstellung gestellt nach ihren

Kundenfrage

Ich habe Windows 8 auf Werkeinstellung gestellt nach ihren Angaben. Jetzt läuft er sehr langsam und hängt sich mehrmals auf. Es sind erst wenige Programme installiert worden.
Firefox und Thunderbird und von Norman den security suite die neuste Version. Wissen sie eine Lòsung
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Computer
Experte:  IT-Fachinformatiker hat geantwortet vor 4 Jahren.

Hallo

die Ursache ist wahrscheinlich Norton da diese Software leider die Systemleistung massiv negativ beeinflußen kann. Das gilt auch, wenn es vorher damit funktoiniert hat. Es wird daher generell zu einem anderen und leistungsfähigeren AV-Programm geraten (G-Data, Kaspersky). Deinstallieren Sie Norton komplett: Am besten und einfachsten geht das mit dem sog. Revo Uninstaller:

http://www.heise.de/download/revo-uninstaller.html

Das Prgoramm runterladen, installieren und starten. Dann das jeweilige Programm: Rechtsklick > Uninstall > Modus "Gefahrlos" > den Anwesiungen folgen. Bitte auch alle Datei- und Registryreste löschen lassen. Entfernen Sie die Norton Reste mit dem folgneden Tool:

http://www.heise.de/security/artikel/Antivirus-Uninstaller-1386012.html

Sie müssen danach den CCleaner laufen lassen:

http://www.heise.de/download/ccleaner.html

Sobald dieser startet und Sie auf das blaue Symbol Registry klicken fragt dieser, ob eine Sicherung angelegt werden soll dies mit Ja beantworten. Prüfen Sie nun das System selbst (Dateisystem und Betriebssystem): Drücken Sie Windowstaste+X > wählen Sie "Eingabeuafforderung als Admin". Nun folgende Befehle eingeben:

chkdsk

Falls Windows Fehler meldet den Befehl erneut mit Parameter eingeben:

chkdsk /f

Dann fragt Windows, ob das beim Reboot also Neustart gemacht werden dies mit Ja beantworten. Danach den Befehl:

sfc /scannow

eingeben. Windows wird versuchen, defekte Systemdateien zu reparieren. Prüfen Sie einmal, ob Ihre Festplatte noch vollständig intakt ist das können Sie mit dem folgenden Programm tun:

http://www.heise.de/download/crystaldiskinfo.html

Das Programm liest die sog. SMART-Tabelle der Festplatte aus hier ist der Zustand der Festplatte gespeichert. Es ist daher sehr zuverlässig und zeigt "Gut" oder "Vorsicht" nach dem Start an. Setzen Sie den Internet Explorer und die Windows Firewall zurück:

Hinweis: Beim zurücksetzen von Internet Explorer werden alle Favoriten gelöscht.

Gehen Sie auf den Desktop > blaues E in der Taskleiste: Internet Explorer starten > Extras > Internet Optionen > Register Erweitert > zuurücksetzen (alles) > OK. Den Internet Explorer jetzt wieder beenden.

Zu guter letzt navigieren Sie hier her: Windowstaste+X > Systemsteuerung > System und Sicherheit > Windows Firewall > links "Standard wiederherstellen". Starten Sie nun den PC neu und lassen Sie die Dateisystemprüfung durch "chkdsk" durchlaufen dieser Vorgang kann einige Minuten dauern. Aktualisieren Sie auf jeden Fall alle Treiber.

Gruß Günter