So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an IT-Fachinformat...
IT-Fachinformatiker
IT-Fachinformatiker, Systemadministrator
Kategorie: Computer
Zufriedene Kunden: 6974
Erfahrung:  Software Entwicklung, Projekt Erfahrung, Windows-Netzwerke, Linux-Netzwerke, Windows/Linux-Server
32504664
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Computer hier ein
IT-Fachinformatiker ist jetzt online.

Auf der Suche nach Pinnacle Support bin ich auf Ihre Seite

Kundenfrage

Auf der Suche nach Pinnacle Support bin ich auf Ihre Seite geleitet worden und darf Ihnen daher mein Problem vortragen. Ich arbeite seit Jahren mit den Vorgängerversionen von Pinnacle ohne Probleme. Ich bearbeite derzeit (erstmals) mit Pinnacle Studio HD Ultimate Version 15 einen Videofilm (30 min, mit Menu und 12 Kapiteln). Die Filmdaten (*.avi-Dateien) holt das Programm von einer Toshiba 1 TB Festplatte via USB 3.
Schnitt, Übergänge, Menu, Bild in Bild sowie Hintergrundrendern und die Wiedergabe in Bild und Ton am PC funktioniert einwandfrei. Nach dem Rendern und Brennen auf DVD ist die Wiedergabe der ersten 12 min am Fernseher in Bild und Ton einwandfrei, jedoch bei
den letzten 18 min sind ständig kurze Tonaussetzer die Folge.
(Hinweis: die ersten 12 min beinhalten alte digitalisierte Super 8 Filme, also nur eine Bildspur und eine nachträgliche Tonspur. Danach handelt es sich um Videoaufnahmen mit einer Bildspur, der Original Tonspur und einer zusätzlichen Tonspur.)
Die Daten meines PC „PC Medion Akoya P 4375 (MD 8880)“ dürften das Anforderungsprofil von Pinnacle an die Hardware m.E. erfüllen, sogar übertreffen.
Prozessor (Typ, Taktfrequenz): Intel Core i3 550 (Clarkdale, 3,2 GHz)
Zwischenspeicher: 2 x 64 Kilobyte/2 x 256 Kilobyte/4.096 Megabyte
Arbeitsspeicher: Elixir, DDR3 (1.333 MHz, CL 9, 2 Dual Channel)
Arbeitsspeicher: 4.096 Megabyte
Chipsatz/BIOS (Version): Intel P55/AMI (A7708MLN.105)
Festplatte: Western Digital WD15EARS (1.397,26 GB/5.400–7.200 U.p.m(Intelli Power)/64 Megabyte)
Grafikkarte (Speicher): ATI Radeon HD5670 (512 Megabyte)/775 MHz/1.010 MHz
Soundprozessor: Realtek ALC 887
Nach Recherchen im Internet könnte es an der Grafikkarte oder der Soundkarte oder den Treibern (Stand 2010) liegen!? Vielleicht könnten Sie mir einen Hinweis geben, für den ich im Voraus herzlich danke.
Günther Zawadke [email protected]
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Computer
Experte:  IT-Fachinformatiker hat geantwortet vor 4 Jahren.
Hallo

die Ursache ist nicht so leicht zu ergründen zum einen erfüllt Ihr PC die Mindestanforderungen zum anderen sollte dieser gerade in Bezug auf den Hauptspeicher (RAM) aufgerüstet werden. Die 4 GB RAM reichen für Videobearbeitung in der Regel gerade aus jedoch empfiehlt es sich 8 GB zu verwenden, so das Pinnacle Studio sehr viel mehr Speicher zur Verfügung steht.

Das nächste, was Sie generell beachten müssen wäre das im Hintergrund kein Programm d.h. auch kein Virenscanner etc. laufen darf während Pinnacle Studio aktiv ist. Das führt mitunter zu Problemen. Ihre Grafikkarte ist allerdings zu schwach d.h. Sie müssen eine deutlich schnellere Grafikkarte verwenden mit 512 MB Videospecher erfüllen Sie nicht die Vorraussetzungen für HD-Videobearbeitung. Zwar ist die Grafikkarte selbst recht schnell aber mit 512 MB sehr knapp ausgerüstet. Heutige Grafikkarten verwenden 1 GB oder mehr Videospeicher. Auch Ihre gibt es in einer 1 GB Variante:

http://www.amazon.de/Sapphire-Radeon-HD5670-Grafikkarte-Speicher/dp/B0032W414E

was Sie aber tun könnten, wäre die Treiber für die Grafikkarte zu aktualisieren:

http://www.amd.com/de/products/desktop/graphics/ati-radeon-hd-5000/ati-radeon-hd-5670-overview/Pages/ati-radeon-hd-5670-overview.aspx


oft sind es auch veraltete Treiber, die Probleme verursachen. Gleiches gilt für Ihre Soundkarte auch hier sollten Sie die Treiber aktualisieren:

http://www.medion.com/de/service/download/treiber.php


dort finden Sie alle Treiber für Ihren PC. Die Aussetzer die können allerdings auch von nicht unterstützen Codecs herrühren die DVD-Spieler nicht beherrschen. Sie können mit dem kostenlosen VLC-Player das Video prüfen außerdem können Sie darin über das Menü Extras > Codec Information genau heraus finden, welche Cocdecs verwendet wurden. Es empfiehlt sich die Videos grundsätzlich ins MPEG-Format zu konvertieren nur dann ist sicher gestellt, das auch ein DVD-Spieler bei der Wiedergabe keine Probleme hat.

Gruß Günter