So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an IT-Fachinformat...
IT-Fachinformatiker
IT-Fachinformatiker, Systemadministrator
Kategorie: Computer
Zufriedene Kunden: 6971
Erfahrung:  Software Entwicklung, Projekt Erfahrung, Windows-Netzwerke, Linux-Netzwerke, Windows/Linux-Server
32504664
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Computer hier ein
IT-Fachinformatiker ist jetzt online.

Hallo. Kein Start von Google Earth möglich. Direkt X Modus

Kundenfrage

Hallo. Kein Start von Google Earth möglich. Direkt X Modus wird nicht unterstützt. Habe alle möglichen Problemlösungen ausprobiert. Ist früher gegangen. Vielleicht war ein Virus oder ähnliches schuld.
Gepostet: vor 3 Jahren.
Kategorie: Computer
Experte:  Tronic hat geantwortet vor 3 Jahren.

Hallo lieber Kunde,

vielen Dank, XXXXX XXXXX sich an Justanswer gewandt haben.

Drücken Sie mal die Tastenkombination [Windowstaste]+[R] und geben Sie in das Fenster "Ausführen" dann "dxdiag" und klicken Sie auf "OK".

Es öffnet sich das DirectX-Diagnoseprogramm. Stellen Sie dann sicher, dass auf der Registerkarte Anzeige unter DirectX-Funktionen die Optionen DirectDraw-Beschleunigung und Direct3D-Beschleunigung aktiviert sind.

Wenn in einer dieser Zeilen der Status Deaktiviert angezeigt wird, klicken Sie für diese Zeile auf Aktivieren.

Es gibt dort auch zwei Buttons mit dem Sie die Funktion von DirectX direkt testen können. Prüfen Sie anschließend ob Sie Google-Earth starten können.

 

Wenn nicht, dann drücken Sie erneut die Tastenkombination [Windowstaste]+[R] und geben Sie in das Fenster "Ausführen" dann "desk.cpl" und klicken Sie auf "OK".

 

Klicken Sie auf die Registerkarte Einstellungen und anschließend auf Erweitert.

 

Klicken Sie auf die Registerkarte Leistung oder Problembehandlung, und verschieben Sie den Schieberegler Hardwarebeschleunigung ganz nach rechts (auf die Position Maximal).

 

 

Klicken Sie auf OK und anschließend auf Schließen.

 

Wenn Sie aufgefordert werden, den Computer neu zu starten, klicken Sie auf Ja.

 

Testen Sie erneut ob Google Earth nun startet.

Experte:  Tronic hat geantwortet vor 3 Jahren.
Konnte ich Ihnen denn weiterhelfen?
Kunde: hat geantwortet vor 3 Jahren.

Habe beides probiert - kein starten möglich. Schreibt immer noch " Direkt x -Modus wird nicht unterstützt.

Experte:  Tronic hat geantwortet vor 3 Jahren.
Ist denn der genannte Test von DirectX positiv verlaufen?
Kunde: hat geantwortet vor 3 Jahren.

Hat alles funktioniert

Experte:  Tronic hat geantwortet vor 3 Jahren.
Dann wüßte ich im Moment leider auch nicht woran es liegt. Ich gebe Ihre Frage mal für die Kollegen frei, falls jemand noch eine Idee dazu haben sollte und Ihnen weiterhelfen kann.
Experte:  IT-Fachinformatiker hat geantwortet vor 3 Jahren.
Hallo

Sie verwenden noch Windows XP das ist leider ein sehr hohes Risiko. Sie müssen bis Anfang 2014 auf Windows 8 oder Windows 7 umsteigen. Der Support wird Anfang 2014 ganz eingestellt. Der normale Support von Windows XP wurde vor einigen Jahren bereits eingestellt.

Zu Ihrem Problem: Sie müssen eine aktuelle DirectX Version für Windows XP installieren wobei aktuelle Versionen nicht mehr unter Windows XP laufen. Windows XP unterstützt nur DirectX 9:

http://www.chip.de/downloads/DirectX_13002926.html

diese müssen Sie installieren und auch die Treiber Ihrer Grafikkarte aktualisieren. Bevor Sie aber starten machen Sie vorher folgendes: Lassen Sie auf jeden Fall diesen Scanner einmal laufen:

http://www.chip.de/downloads/Malwarebytes-Anti-Malware_27322637.html

Die Testphase kann abgelehnt werden danach den Anweisungen folgen Quickscan reicht erst einmal. Bei Fund: "Ergebnisse anzeigen" > Haken setzen > "Auswahl entfernen". Die kostenpflichtige Version ist unnötig. Evtl. muss der PC einmal neu gestartet werden. Dies dient nur zur reinen Vorsicht, einen Verdacht habe ich konkret nicht. Jetzt löschen Sie Google Earth bzw. dessen Reste: Am besten und einfachsten geht das mit dem sog. Revo Uninstaller:

http://www.chip.de/downloads/Revo-Uninstaller_27291156.html

Das Prgoramm runterladen, installieren und starten. Dann das jeweilige Programm: Rechtsklick > Uninstall > Modus "Gefahrlos" > den Anwesiungen folgen. Bitte auch alle Datei- und Registryreste löschen lassen. Sie müssen danach den CCleaner laufen lassen:

http://www.chip.de/downloads/CCleaner_16317939.html

Sobald dieser startet und Sie auf das blaue Symbol Registry klicken fragt dieser, ob eine Sicherung angelegt werden soll dies mit Ja beantworten.

Prüfen Sie das System auf Fehler: Windowstaste+R > cmd > OK geben Sie folgendes ein:

chkdsk

Falls Windows Fehler meldet den Befehl erneut mit Parameter eingeben:

chkdsk /f

Dann fragt Windows, ob das beim Reboot also Neustart gemacht werden dies mit Ja beantworten. Danach den Befehl:

sfc /scannow

eingeben. Windows wird versuchen, defekte Systemdateien zu reparieren. Halten Sie die XP CD bereit. Starten Sie nun den PC neu und lassen Sie die Dateisystemprüfung durch "chkdsk" durchlaufen dieser Vorgang kann einige Minuten dauern.

Aktualisieren Sie jetzt die Treiber der Grafikkarte sowie DirectX da nn Installieren Sie dann Google Earth neu:

http://www.chip.de/downloads/Google-Earth_13015193.html

das muss auch funktionieren. In Zukunft jedoch wird Windows XP nicht mehr unterstützt d.h. es wird in Zukunft immer weniger Programme geben, die dort funktionieren das ist bereits heute der Fall und das wird auch für Google Earth sehr bald zutreffend sein. Wenn alle Stricke reißen kann das System per Reparaturinstallation repariert werden:

http://www.supportnet.de/faqsthread/878

sichern Sie vorher wichtige Dateien. Windows XP muss dann möglicherweise telefonisch aktiviert werden (www.microsoft.de). Bei dem o.a. Verfahren bleiben Programme und Daten erhalten das kann jedoch nicht immer garantiert werden.

Gruß Günter