So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an IT-Fachinformat...
IT-Fachinformatiker
IT-Fachinformatiker, Systemadministrator
Kategorie: Computer
Zufriedene Kunden: 6957
Erfahrung:  Software Entwicklung, Projekt Erfahrung, Windows-Netzwerke, Linux-Netzwerke, Windows/Linux-Server
32504664
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Computer hier ein
IT-Fachinformatiker ist jetzt online.

Windows-Updates (z.B. KB(NNN) NNN-NNNN0583,0411) werden immer wieder

Kundenfrage

Windows-Updates (z.B. KB(NNN) NNN-NNNN0583,0411) werden immer wieder installiert (beim Herunterfahren von Windows kommt die Meldung "Updates sind verfügbar"), obwohl sie im Update-Verlauf bereits als 'erfolgreich' gekennzeichnet sind. Ich habe diese Updates nun bereits sechs- oder siebenmal auf dem Rechner. Woran liegt es bzw. was kann (muss) ich tun, um dies zu verhindern (und die mehrfach als 'erfolgreich' installierten Updates wieder zu entfernen?
Vielen Dank XXXXX XXXXX
Grüße
Josef Stumpf
Gepostet: vor 3 Jahren.
Kategorie: Computer
Experte:  IT-Fachinformatiker hat geantwortet vor 3 Jahren.

Hallo

das können Sie vorerst ignorieren diese Updates sind fehlerhaft das wurde heute bekannt gegeben:

http://www.heise.de/newsticker/meldung/Office-Updates-geraten-in-Installationsschleife-1955292.html

es gibt keine Lösung, da es nicht an Ihrem PC sondern an Microsoft selbst liegt. Schalten Sie die Updates komplett aus. Wann der Fehler bei Microsoft behoben wird ist unbekannt. Wahrscheinlich Mitte des Monats sollte das Problem behoben sein dann können Sie die Updates wieder einschalten.

 

Es scheint so, das noch weit mehr Updates von diesem Problem betroffen sind Sie können dieses Update abschalten dazu müssen Sie auf Computer > REchtsklick > Eigenschaften > Windows Update sobald das besagte Update auftaucht einen Klick auf "wichtige Updates" > besagtes deaktiveren. Es ist aktuell unbekannt, wann das Problem behoben sein wird und es tritt vorallem auf, wenn Office verwendet wird.


Gruß Günter

Kunde: hat geantwortet vor 3 Jahren.


Ich weiß nun Bescheid und brauche nicht weiter zu warten bzw. nur auf eine Lösung von Microsoft!

Experte:  IT-Fachinformatiker hat geantwortet vor 3 Jahren.

Hallo

in Ordnung ja, das Problem ist wie gesagt bekannt ich selbst habe es auch gehabt. Ich wäre Ihnen abschließend noch sehr über eine positive Bewertung dankbar, in dem Sie auf den .-) unter meiner Antwort klicken. Gern stehe ich weiter zur Verfügung.

Wenn Ihr System ansonsten in Ordnung ist können Sie es dabei belassen aber Sie können zur Vorsorge auch folgendes tun: Lassen Sie auf jeden Fall diesen Scanner einmal laufen:

http://www.chip.de/downloads/Malwarebytes-Anti-Malware_27322637.html

Die Testphase kann abgelehnt werden danach den Anweisungen folgen Quickscan reicht erst einmal. Bei Fund: "Ergebnisse anzeigen" > Haken setzen > "Auswahl entfernen". Die kostenpflichtige Version ist unnötig. Evtl. muss der PC einmal neu gestartet werden. Dies dient nur zur reinen Vorsicht, einen Verdacht habe ich konkret nicht. Sie müssen danach den CCleaner laufen lassen:

http://www.chip.de/downloads/CCleaner_16317939.html

Sobald dieser startet und Sie auf das blaue Symbol Registry klicken fragt dieser, ob eine Sicherung angelegt werden soll dies mit Ja beantworten. Windows muss neu gestartet werden.

Dann: Start > Alle Programme > Zubehör > Eingabeaufforderung > rechte Maustaste > als Administrator ausführen > folgende Befehle eingeben:

chkdsk

Falls Windows Fehler meldet den Befehl erneut mit Parameter eingeben:

chkdsk /f

Dann fragt Windows, ob das beim Reboot also Neustart gemacht werden dies mit Ja beantworten. Danach den Befehl:

sfc /scannow

eingeben. Windows wird versuchen, defekte Systemdateien zu reparieren. Starten Sie nun den PC neu und lassen Sie die Dateisystemprüfung durch "chkdsk" durchlaufen dieser Vorgang kann einige Minuten dauern.. Auf diese Weise ist sichergestellt, das sich Ihr System in einem funktionierenden Zustand befindet.

Gruß Günter

Experte:  IT-Fachinformatiker hat geantwortet vor 3 Jahren.
Hallo

in Ordnung ja, das Problem ist wie gesagt bekannt ich selbst habe es auch gehabt. Ich wäre Ihnen abschließend noch sehr über eine positive Bewertung dankbar, in dem Sie auf den .-) unter meiner Antwort klicken. Gern stehe ich weiter zur Verfügung.

Wenn Ihr System ansonsten in Ordnung ist können Sie es dabei belassen aber Sie können zur Vorsorge auch folgendes tun: Lassen Sie auf jeden Fall diesen Scanner einmal laufen:

http://www.chip.de/downloads/Malwarebytes-Anti-Malware_27322637.html

Die Testphase kann abgelehnt werden danach den Anweisungen folgen Quickscan reicht erst einmal. Bei Fund: "Ergebnisse anzeigen" > Haken setzen > "Auswahl entfernen". Die kostenpflichtige Version ist unnötig. Evtl. muss der PC einmal neu gestartet werden. Dies dient nur zur reinen Vorsicht, einen Verdacht habe ich konkret nicht. Sie müssen danach den CCleaner laufen lassen:

http://www.chip.de/downloads/CCleaner_16317939.html

Sobald dieser startet und Sie auf das blaue Symbol Registry klicken fragt dieser, ob eine Sicherung angelegt werden soll dies mit Ja beantworten. Windows muss neu gestartet werden.

Dann: Start > Alle Programme > Zubehör > Eingabeaufforderung > rechte Maustaste > als Administrator ausführen > folgende Befehle eingeben:

chkdsk

Falls Windows Fehler meldet den Befehl erneut mit Parameter eingeben:

chkdsk /f

Dann fragt Windows, ob das beim Reboot also Neustart gemacht werden dies mit Ja beantworten. Danach den Befehl:

sfc /scannow

eingeben. Windows wird versuchen, defekte Systemdateien zu reparieren. Starten Sie nun den PC neu und lassen Sie die Dateisystemprüfung durch "chkdsk" durchlaufen dieser Vorgang kann einige Minuten dauern.. Auf diese Weise ist sichergestellt, das sich Ihr System in einem funktionierenden Zustand befindet.

Gruß Günter

Ähnliche Fragen in der Kategorie Computer