So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an IT-Fachinformat...
IT-Fachinformatiker
IT-Fachinformatiker, Systemadministrator
Kategorie: Computer
Zufriedene Kunden: 6971
Erfahrung:  Software Entwicklung, Projekt Erfahrung, Windows-Netzwerke, Linux-Netzwerke, Windows/Linux-Server
32504664
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Computer hier ein
IT-Fachinformatiker ist jetzt online.

wie kann ich z.b. gmail mit microsoft empfangen?

Kundenfrage

wie kann ich z.b. gmail mit microsoft empfangen?
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Computer
Experte:  IT-Fachinformatiker hat geantwortet vor 4 Jahren.
Hallo

da Sie Windows XP verwenden können Sie Outlook Express benutzen. Allerdings ist Ihr Windows XP 12 Jahre alt und wird nicht mehr supportet. Sie müssen spätestens Anfang 2014 auf Windows 8 oder Windows 7 umstiegen ein Upgrade ist nicht möglich.

Aus Sicherheitsgründen rate ich Ihnen dringend von Outlook Express oder Windows Mail ab. Sie könnten das folgende Mailprogramm verwenden da es das einzige ist, was kostenlos ist und gleichzeitig eines der letzten ncoh für Windows XP angeboten wird: Mozilla Thunderbird:

http://www.chip.de/downloads/Thunderbird_13009879.html

Sie installieren es ganz normal und geben Ihre Gmail-Adresse ein die Einstellungen findet das Programm vollautomatisch. Sie müssen nur Ihr Passwort kennen. Sie müssen in Ihrem Google Konto den POP3/IMA4 (IMAP4 heißt das Mails und Ordner auf dem Server verbleiben, so das Sie die Mails auch weiterhin im Google Mail Web-Interface haben empfohlene Einstellung) freischalten das ist im folgenden erklärt:

http://www.thunderbird-mail.de/wiki/Google_Mail_verwenden

Da Sie wie eingangs erwähnt ein sehr altes Windows einsetzen sollten Sie folgendes ausführen unabhängig davon, ob Sie einen Virenscanner installiert haben: Lassen Sie auf jeden Fall diesen Scanner einmal laufen:

http://www.chip.de/downloads/Malwarebytes-Anti-Malware_27322637.html

Die Testphase kann abgelehnt werden danach den Anweisungen folgen Quickscan reicht erst einmal. Bei Fund: "Ergebnisse anzeigen" > Haken setzen > "Auswahl entfernen". Die kostenpflichtige Version ist unnötig. Evtl. muss der PC einmal neu gestartet werden. Dies dient nur zur reinen Vorsicht, einen Verdacht habe ich konkret nicht. Sie müssen danach den CCleaner laufen lassen:

http://www.chip.de/downloads/CCleaner_16317939.html

Sobald dieser startet und Sie auf das blaue Symbol Registry klicken fragt dieser, ob eine Sicherung angelegt werden soll dies mit Ja beantworten. Windows muss neu gestartet werden.

Versuchen Sie es einmal und teilen Sie mir mit, wie weit Sie gekommen sind und lesen Sie auch meine erneute Antwort.

Gruß Günter
Experte:  IT-Fachinformatiker hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrter Kunde,

sofern ich Ihnen helfen bzw. weiter helfen konnte oder Sie aufgrund meiner Vorschläge in die richtige Richtung gekommen sind, so wäre ich über eine positive Bewertung sehr dankbar. Um eine positive Bewertung abgeben zu können, müssen Sie auf den :-) unter meiner Antwort klicken nur so erfolgt auch die Bezahlung an mich. Wenn Sie eine positive Bewertung abgeben, muss ich davon ausgehen das Sie zufrieden sind. Ich stehe Ihnen natürlich gern weiter zur Verfügung. Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen

Günter
Experte:  IT-Fachinformatiker hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrter Kunde,

sofern ich Ihnen helfen bzw. weiter helfen konnte oder Sie aufgrund meiner Vorschläge in die richtige Richtung gekommen sind, so wäre ich über eine positive Bewertung sehr dankbar. Um eine positive Bewertung abgeben zu können, müssen Sie auf den :-) unter meiner Antwort klicken nur so erfolgt auch die Bezahlung an mich. Wenn Sie eine positive Bewertung abgeben, muss ich davon ausgehen das Sie zufrieden sind. Ich stehe Ihnen natürlich gern weiter zur Verfügung. Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen

Günter