So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Tronic.
Tronic
Tronic, IT-Specialist
Kategorie: Computer
Zufriedene Kunden: 2398
Erfahrung:  Elektroniker und EDV-Service
31581453
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Computer hier ein
Tronic ist jetzt online.

der verbindungsaufbau zum internet dauert unverhältnismäßig

Kundenfrage

der verbindungsaufbau zum internet dauert unverhältnismäßig lang;der explorer meldet sich zwar prompt,es dauert dann aber bis zu 1 minute bis die startseite geladen ist;
darüberhinaus dauert auch das wechseln zwischen verschiedenen sites sehr lange,hin und wieder hängt sich der pc bei diesem vorgang auch vollständig auf.einen virenbefall möchte ich ausschließen,das system wird von der aktuellsten GData-Version geschützt.
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Computer
Experte:  IT-Fachinformatiker hat geantwortet vor 5 Jahren.
Hallo,

ein Virenbefall kann durchaus sein aber in der Tat eher unwahrscheinlich. Welchen Router haben Sie bzw. wie gehen Sie online? Führen Sie mal folgende Aktionen aus:

Windows neu starten > sofort F8 > "abgesicherter Modus mit Netzwerktreiberen" > anmleden > dort mal testen, wie ist es da?

Lassen Sie auf jeden Fall diesen Scanner einmal laufen:

http://www.chip.de/downloads/Malwarebytes-Anti-Malware_27322637.html

Die Testphase kann abgelehnt werden danach den Anweisungen folgen Quickscan reicht erst einmal. Evtl. muss der PC einmal neu gestartet werden. Falls dem so ist, bitte erneut in den o.a. Modus und mit u.a. Schritten fortfahren:

Dies dient nur zur reinen Vorsicht, einen Verdacht habe ich konkret nicht. Danach sollten Sie nutzlose und damit unnötige Software deinstallieren (sofern vorhanden) das wäre vorallem:

- TuneUp Utilities
- alles, was Uniblue enthält
- alle möglichen Toolbars
- RegistryBooster
- DriverScan
- Babylon
- RegScan
- ASK

Hinweis: Die o.a. Liste enthält die hufigsten sog. Pseudo- bzw. Sinnlosprogramme. Diese findet man leider auf vielen PCs (oder mindestens eine Toolbar). Die o.a. Programme sollten sofern sie nicht benötigt werden restlos gelöscht werden das gilt insbesondere für TuneUp und RegistryBooster beide Programme können negative Auswirkungen auf das System haben.

Am besten und einfachsten geht das mit dem sog. Revo Uninstaller:

http://www.chip.de/downloads/Revo-Uninstaller_27291156.html

Das Prgoramm runterladen, installieren und starten. Dann das jeweilige Programm: Rechtsklick > Uninstall > Modus "Gefahrlos" > den Anwesiungen folgen. Bitte auch alle Datei- und Registryreste löschen lassen. Sie müssen danach den CCleaner laufen lassen:

http://www.chip.de/downloads/CCleaner_16317939.html

Sobald dieser startet und Sie auf das blaue Symbol Registry klicken fragt dieser, ob eine Sicherung angelegt werden soll dies mit Ja beantworten.

Dann: Start > Alle Programme > Zubehör > Eingabeaufforderung > rechte Maustaste > als Administrator ausführen > folgende Befehle eingeben:
Hinweis für Windows XP: Windowstaste+R > cmd > OK

chkdsk

Falls Windows Fehler meldet den Befehl erneut mit Parameter eingeben:

chkdsk /f

Dann fragt Windows, ob das beim Reboot also Neustart gemacht werden dies mit Ja beantworten. Danach den Befehl:

sfc /scannow

eingeben. Windows wird versuchen, defekte Systemdateien zu reparieren. Falls Sie keine Windows 7 DVD haben gehts auch ohne (das funktioniert jedoch nur unter Windows 7):

http://tipps4you.de/tipp-73-win7.html

Prüfen Sie einmal, ob Ihre Festplatte noch vollständig intakt ist das können Sie mit dem folgenden Programm tun:

http://www.chip.de/downloads/CrystalDiskInfo_32778794.html

Prüfen Sie, was so mit gestartet wird und ggf. abschalten:

Windowstaste+R > msconfig > OK

Register Systemstart alles, was sehr ungewöhnlich ausschaut > Haken raus.
Zum Schluss: Internet Explorer starten > Extras > Internet Optionen > Register Erweitert > zuurücksetzen (alles) > OK. Den Internet Explorer neu starten und den Answeiungen folgen. Fehlende Plugins werden später automatisch neu installiert. Internet Explorer jetzt wieder beenden.

Zu guter letzt navigieren Sie hier her: Start > Systemsteuerung > System und Sicherheit > Windows Firewall > links "Standard wiederherstellen".

Bitte teilen Sie mir doch das Ergebnis mit und lesen Sie auch meine erneute Antwort. Dies ist wichtig damit wir das Problem lösen und den Vorgang abschließen können.

Gruss Günter
Experte:  IT-Fachinformatiker hat geantwortet vor 5 Jahren.
Hallo,

haben Sie etwas erreicht? Oftmals ist es auch der Rotuer den mal aus- und wieder einschalten. Bitte geben Sie mir dohc iene Rückinfo und lesen Sie auch meine erneute Antwort. Vielen Dank.

Gruss Günter
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.


Hallo,


habe alle unnötige Software vom System entfernt,auch den Router


ein.-u. ausgeschaltet.


Leider hat dies alles keine Auswirkung.


Bin der Meinung ich komme nicht drum herum den Rechner neu aufzusetzen.Ich bedanke mich für Ihre Bemühungen,


mit freundlichen Grüßen,


G. Koschinat

Experte:  IT-Fachinformatiker hat geantwortet vor 5 Jahren.
Hallo,

ja das wäre in dem Fall u.U. die beste Lösung ein Hardwarwefehler kommt ggf. aber auch in Betracht das würde man jedoch erst nach einer Neuinstallation sehen.

Gruss Günter