So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Tronic.
Tronic
Tronic, IT-Specialist
Kategorie: Computer
Zufriedene Kunden: 13690
Erfahrung:  Elektroniker und EDV-Service
31581453
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Computer hier ein
Tronic ist jetzt online.

Kann keine E-Mail versenden! Ständig erscheint die Fehlermeldung: "Protokoll

Kundenfrage

Kann keine E-Mail versenden! Ständig erscheint die Fehlermeldung:

"Protokoll SMTP;Server Antwort:5505.1.2 Cannot resolve Your Domain (mp072),Port 587,Secure"

Habe schon auf Port 465 umgestellt, ohne Erfolg! - Was kann ich tun? Vielen Dank!
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Computer
Experte:  Tronic hat geantwortet vor 5 Jahren.
Hallo lieber Kunde,

vielen Dank, XXXXX XXXXX sich an Justanswer gewandt haben.

Wer ist denn Ihr Emailprovider und mit welchem Emailprogramm arbeiten Sie?

Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Mein Provider ist GMX und ich arbeite mit Outlook-Express.- Ich habe aber auch eine Web.de - Adresse, mit der ich auch keine E-Mail mehr senden kann.
Experte:  Tronic hat geantwortet vor 5 Jahren.
Outlook Express ist natürlich schon sehr alt und wird längst nicht mehr von Microsoft mit Updates versorgt. Es wäre daher generell empfehlenswert, da viel sicherer und einfacher, auf ein aktuelles Emailprogramm, wie beispielsweise Thunderbird, zu wechseln.

Die richtigen Einstellungen für GMX finden Sie auf der folgenden Seite. Bitte überprüfen Sie diese einmal:

http://hilfe.gmx.net/classic/content/resources/e-mail/pop3/outlook_express.htm

Die richtigen Daten für Web.de finden Sie hier:

http://hilfe.web.de/e-mail/pop3.html#outlookexpress

Wenn Sie damit keinen Erfolg haben würde ich Ihnen vorschlagen einmal testweise auf Thunderbird umzusteigen. Ich bin Ihnen gerne dabei behilflich.


Tronic und weitere Experten für Computer sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.

Habe Ihrem Hinweis kontrolliert, und meine Einstellungen entsprechen genau dem, was Sie mir empfohlen haben.(Ich benutzte zur Einrichtung meiner Konten den gleichen Assistenten. Trotzdem erlaubt es mir das Abschicken meiner E-Mails nicht. Ich habe mir einen RAS-Diagnosebericht erstellen lassen, der mich aber total überfordert.


Möchte erst mal aufgeben, da ich bereits den ganzen Tag experimentierte und nicht mehr weiterweiß! Bitte um Entschuldigung,da ich zu geringe Kenntnisse auf dem Gebiet habe.


Wenn Sie noch einen Vorschlag haben, wie das Problem gelöst werden kann, dann bitte Antwort!

Experte:  Tronic hat geantwortet vor 5 Jahren.
Mein Vorschlag wäre vor allem auf ein zeitgemäßes Emailprogramm umzusteigen. Ich vermute dass Ihre Probleme dort nicht auftreten würden. Laden Sie Thunderbird doch bitte mal herunter und installieren Sie es: http://www.mozilla.org/de/thunderbird/

Ihre Daten aus Outlook Express sollten bei der Installation übernommen werden wenn Sie dies auswählen.

Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.

Werde Thunderbird runterladen, habe aber bestimmt noch Rückfragen, da ich nicht sehr beschlagen bin im Einrichten von Programmen!


Bis daher vielen Dank!

Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.

Nach dem Downlad des Thunderbird habe ich versucht, ein konto für meine Hauptadresse [email protected] einzurichten, aber es geht wieder nur der Eingansserver, während der Ausgansserver nicht verifiziert werden kann, bzw. nicht gefunden wird. Außerdem werden die Kontakte aus OE nur wirr durcheinander importiert u. alle Adressen gedoppelt bis 4-fach importiert.- Es ist schrecklich für mich!


Der Posteingang läuft offenbar schon, nur mein Problem kann ich wahrscheinlich trotzdem nicht lösen!

Experte:  Tronic hat geantwortet vor 5 Jahren.
Nachdem ich mit Thunderbird problemlos mit GMX arbeiten kann werden wir das Problem sicher in den Griff bekommen.

Bitte gehen Sie in Thunderbird mal auf Extras > Konten-Einstellungen und dort auf den SMTP-Server (Postausgangsserver). Dort muss eingetragen sein:

Servername: smtp.gmx.net
Port 465
SSL/TLS
Authentifizierung: Passwort, normal

Kontrollieren Sie diese Einstellung bitte.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.

Danke für die Antwort!


Ich finde unter den Konteneinstellungen nur den IMAP-Server. Dort habe ich die Einstellungen von IMAP auf SMTP geändert - ebenso den Port von 993 auf 465. Sollte es nun funktionieren?


In der Liste der POP3 und SMTP-Server im Internet steht bei GMX zu lesen: -der Postausgangsserver ist "mail.gmx.net". Ist das dasselbe wie "smtp.gmx.net"?

Experte:  Tronic hat geantwortet vor 5 Jahren.
Der IMAP-Server ist der Eingangsserver, nicht der Ausgangsserver. Bitte lassen Sie diesen auf imap und den Port auf 993. Das war korrekt. Den Ausgangsserver finden Sie ganz unten bei den Servereinstellungen in der linken Spalte.

Beim Ausgangsserver habe ich mich allerdings tatsächlich verschrieben, richtig ist mail.gmx.net. Entschuldigen Sie bitte dieses Versehen.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.

Danke!- Letzte Frage:Kann ich mir 2 gleichlautende Adressen einrichten, wo die Erste einen IMAP-Eingansserver hat, und die Zweite einen POP-Eingangsserver?


Macht sowas überhaupt Sinn?

Experte:  Tronic hat geantwortet vor 5 Jahren.
Das macht überhaupt keinen Sinn, zumindest nicht wenn beides am selben Rechner eingerichtet wird.

POP3 verwaltet die Emails auf dem Rechner und lädt diese somit vor dem Lesen immer vollständig auf diesen herunter, wenn es keine abweichenden Einstellungen im Mailprogramm gibt.

IMAP verwaltet die Emails auf dem Emailserver und lädt immer nur ein aktuelles Abbild des Servers herunter, beläßt die Originale aber auf dem Server.

Der Vorteil von IMAP ist somit, dass man bei der Verwendung mehrerer Endgeräte immer auf den selben Datenbestand zugreift.

Somit bietet es sich an mit einem Laptop oder Smartphone, mit dem man nur unterwegs auf die aktuellen Daten zugreifen möchte, über das IMAP-Protokoll auf dem Mailserver zuzugreifen. Zu Hause könnte man anschließend die bereits gelesenen Daten über POP3 herunterladen und auf dem eigenen Rechner verwalten und archivieren, was wiederum Speicherplatz am Mailserver schafft. Zudem sind die Daten dann lokal gespeichert wenn man mal keinen Zugriff mehr auf den Mailserver haben sollte (z. B. beim Verlust des Passwortes oder bei einem gesperrten Mailaccount).

Nach dem Herunterladen über POP3 können Sie diese Mails also über IMAP nicht mehr abrufen, da sich diese nun auf Ihrem lokalen Rechner befinden und am Mailserver gelöscht sind. Somit macht es keinen Sinn beide Protokolle gleichzeitig am selben Rechner zu verwenden.

Ähnliche Fragen in der Kategorie Computer