So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Tronic.
Tronic
Tronic, IT-Specialist
Kategorie: Computer
Zufriedene Kunden: 2398
Erfahrung:  Elektroniker und EDV-Service
31581453
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Computer hier ein
Tronic ist jetzt online.

Am Labtop Passwort zuoft falsch eingegeben Ambildschirm steht

Kundenfrage

Am Labtop Passwort zuoft falsch eingegeben Ambildschirm steht Enter HDD SSD Password XXXXX kann ich machen
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Computer
Experte:  IT-Fachinformatiker hat geantwortet vor 5 Jahren.
Hallo,

leider nichts da diese Festplatte durch ein Passwort geschützt ist. Die Daten sind verloren. Es gibt keinen Trick, um an die Daten zu gelangen da diese verschlüsselt sind Sinn und Zweck ist es, die Daten vor unberechtigten Zugriff zu schützen. Welches PC-System haben Sie denn genau einen normalen Desktop oder doch eher ein Notebook? Wurde das Passwort von Ihnen vergeben oder war es bereits vergeben?

Gruss Günter
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.




Experte:  IT-Fachinformatiker hat geantwortet vor 5 Jahren.
Hallo,

ich kann Ihre Antwort nicht lesen da kein Text in Ihrer Antwort enthalten ist. Es erscheint nur eine weiße Seite.

Gruss Günter
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.

Es ist ein Neuer Toshiba Labtop gehoert meiner Tochter 12

Es ist egal ob Daten weg sind Oder kann ich ein neues Program installieren
Experte:  IT-Fachinformatiker hat geantwortet vor 5 Jahren.
Hallo,

also Sie können nichts machen denn der Schutz der Festplatte sorgt dafür, das Sie weder irgendetwas installieren noch auf irgendetwas zugreifen können. Der Mechanismus ist so aufgebaut, das man aufgrund der Verschlüsselung auf keine Daten mehr zugreifen kann. Einziger Ausweg wäre z.B. ein sog. Bruteforce Angriff d.h. man probiert automatisiert dutzende Kennwörter durch. Es wäre aber sehr viel sinnvoller, wenn Sie noch einmal ganz fest überlegen wie das Kennwort lautete. Eine Zurücksetzung oder Neusetzung eines Festplattenkennworts ist nicht möglich und endet fast immer mit dem Austausch der gesamten SSD oder Festplatte.

Die Hersteller haben dies auch bewußt so gemacht denn sonst wäre ein unbefugter Zugriff dritter auf die Daten ja relativ leicht möglich. Evtl. kann es sein, das dieses Kennwort im BIOS hinterlegt ist d.h. einmal den PC neu starten > F2 drücken > Security und dort müssten diverse Kennwort Einstellungen zu sehen sein wenn dort aber kein "HDD Password" aufgeführt ist, dann wird es direkt auf der Festplatte gespeichert sein d.h. ein BIOS-Reset (CMOS-Reset) würde nichts nützen in dem Fall muss die Festplatte ausgebaut und durch eine neue ausgetauscht werden. Wann und wo haben Sie dieses Kennwort denn gesetzt?

Gruss Günter

Ähnliche Fragen in der Kategorie Computer