So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an IT-Fachinformat...
IT-Fachinformatiker
IT-Fachinformatiker, Systemadministrator
Kategorie: Computer
Zufriedene Kunden: 6974
Erfahrung:  Software Entwicklung, Projekt Erfahrung, Windows-Netzwerke, Linux-Netzwerke, Windows/Linux-Server
32504664
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Computer hier ein
IT-Fachinformatiker ist jetzt online.

Guten Tag, Support-Team, Mein Betriebssystem: WIN 7, 32 Bit. Mein

Kundenfrage

Guten Tag, Support-Team,
Mein Betriebssystem: WIN 7, 32 Bit.
Mein Problem:
Seit letztem Windows Update funktionieren die ICONS auf der Titelleiste nicht mehr (minimieren, maximieren u. schließen). Kann also das Fenster nur noch mit Alt/F4 schließen. Erbitte Lösungsvorschlag. Vielen Dank XXXXX XXXXX - Hans G. Angerl [email protected]
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Computer
Experte:  IT-Fachinformatiker hat geantwortet vor 5 Jahren.
Hallo,

das klingt komisch und ich kann mir nicht vorstellen, das es an Windows Updates lag da mir dies bislang nicht bekannt ist denn das ist schon ein grob fahrlässiger Fehler. In dem Fall müssen Sie eine Reparatur von außen durchführen:

http://tipps4you.de/tipp-73-win7.html

dafür ist auch keine Windows DVD notwendig. Versuchen Sie es enimal in Ruhe und teilen mir das Ergebnis mit. Es kann auch am Grafikkarten Treiber liegen, der u.U: mit einem Windows Update inkompatibel ist. Umdas zu testen: Einmal neu starten > F8 > "abgesicherter Modus" > Login. Hier wird Aero abgeschaltet und der Standard SVGA-Treiber geladen dann schauen wir weiter.

Gruss Günter
Experte:  IT-Fachinformatiker hat geantwortet vor 5 Jahren.
Hallo,

haben Sie etwas erreicht? Eine Rückmeldung ist wichtig, ansonsten kann der Vorgang nicht fortgesetzt werden.

Gruss Günter
Experte:  IT-Fachinformatiker hat geantwortet vor 5 Jahren.
Hallo,

hat es geklappt oder besteht das Problem weiterhin? Eine Rückmeldung ist wichtig, ansonsten kann der Vorgang nicht abgeschlossen werden. Bitte lesen Sie auch meine erneute Antwort.

Gruss Günter
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.

Hallo Günter,

bin viel unterwegs, darum kommt meine Reaktion etwas spät:

Nein, hat nicht geklappt - ist schon richtig, grundsätzlich liegt es nicht am WinUpdate, habe 4 Rechner im Einsatz, bei 3en machte das Update keine Probleme.

Fakt ist aber:

Ich sichere jeder Monatsersten besagten Rechner komplett auf Acronis12 ab, voll funktionsfähig geprüft natürlich. Nach 2x Recovery und direktem WinUpdate danach habe ich das Problem. Es muss also zwischenzeitlich etwas mit dem Rechner passiert sein, dass er sich nun nicht mehr mit dem Update "verträgt". Ich prüfe nun jede Veränderung, die während meiner Abwesenheit durch User am Rechner erfolgt sind, ggf. Updates anderer Programme, neue Zusatzhardware etc. und gleiche sie mit meinem funktionierenden Recovery immer wieder ab. MfG - Hans G. Angerl

P.S. € 20,-- ab in Kaffeekasse - Gruß vom Chiemsee.

Experte:  IT-Fachinformatiker hat geantwortet vor 5 Jahren.
Hallo,

starten Sie den besagten PC per F8 doch mal im "abgesicherten Modus mit Netzwerk" und machen dann folgendes: Lassen Sie auf jeden Fall diesen Scanner einmal laufen:

http://www.chip.de/downloads/Malwarebytes-Anti-Malware_27322637.html

Die Testphase kann abgelehnt werden danach den Anweisungen folgen Quickscan reicht erst einmal. Evtl. muss der PC einmal neu gestartet werden. Falls ein Reboot erfolgt, müssen Sie erneut in den o.a. Modus.

Dies dient nur zur reinen Vorsicht, einen Verdacht habe ich konkret nicht. Danach sollten Sie nutzlose und damit unnötige Software deinstallieren das wäre vorallem:

- TuneUp Utilities
- alles, was Uniblue enthält
- alle möglichen Toolbars
- RegistryBooster
- alle Google Programme, sofern nicht benötigt
- DriverScan
- Babylon
- RegScan
- ASK

Hinweis: Es ist möglich, das zumindest ein Teil der o.a. Pseudo Programme bei Ihnen existiert.

Am besten und einfachsten geht das mit dem sog. Revo Uninstaller:

http://www.chip.de/downloads/Revo-Uninstaller_27291156.html

Das Prgoramm runterladen, installieren und starten. Dann das jeweilige Programm: Rechtsklick > Uninstall > Modus "Gefahrlos" > den Anwesiungen folgen. Bitte auch alle Datei- und Registryreste löschen lassen. Sie müssen danach den CCleaner laufen lassen:

http://www.chip.de/downloads/CCleaner_16317939.html

Sobald dieser startet und Sie auf das blaue Symbol Registry klicken fragt dieser, ob eine Sicherung angelegt werden soll dies mit Ja beantworten. Windows muss neu gestartet werden.

Dann: Start > Alle Programme > Zubehör > Eingabeaufforderung > rechte Maustaste > als Administrator ausführen > folgende Befehle eingeben:

chkdsk

Falls Windows Fehler meldet den Befehl erneut mit Parameter eingeben:

chkdsk /f

Dann fragt Windows, ob das beim Reboot also Neustart gemacht werden dies mit Ja beantworten. Sie können alternativ auch das folgende Programm verwenden, um das Dateisystem zu prüfen:

http://www.chip.de/downloads/CheckDrive-2012_35452601.html

Danach den Befehl:

sfc /scannow

eingeben. Windows wird versuchen, defekte Systemdateien zu reparieren. Falls Sie keine Windows 7 DVD haben gehts auch ohne (das funktioniert jedoch nur unter Windows 7):

http://tipps4you.de/tipp-73-win7.html

Prüfen Sie einmal, ob Ihre Festplatte noch vollständig intakt ist das können Sie mit dem folgenden Programm tun:

http://www.chip.de/downloads/CrystalDiskInfo_32778794.html

Wenn sich im abgesicherten Modus die Fenster etc. normal verhalten würde ich fast auf den Grafiktreiber tippen oder ein Autostart Programm:

Windowstaste+R > msconfig > OK

Register Systemstart da können Sie entsprechend AutoStart Programme abschalten.

Bitte teilen Sie mir doch das Ergebnis mit und lesen Sie auch meine erneute Antwort.dies ist wichtig damit wir das Problem lösen und den Vorgang abschließen können.

Gruss Günter
Experte:  IT-Fachinformatiker hat geantwortet vor 5 Jahren.
Hallo,

starten Sie den besagten PC per F8 doch mal im "abgesicherten Modus mit Netzwerk" und machen dann folgendes: Lassen Sie auf jeden Fall diesen Scanner einmal laufen:

http://www.chip.de/downloads/Malwarebytes-Anti-Malware_27322637.html

Die Testphase kann abgelehnt werden danach den Anweisungen folgen Quickscan reicht erst einmal. Evtl. muss der PC einmal neu gestartet werden. Falls ein Reboot erfolgt, müssen Sie erneut in den o.a. Modus.

Dies dient nur zur reinen Vorsicht, einen Verdacht habe ich konkret nicht. Danach sollten Sie nutzlose und damit unnötige Software deinstallieren das wäre vorallem:

- TuneUp Utilities
- alles, was Uniblue enthält
- alle möglichen Toolbars
- RegistryBooster
- alle Google Programme, sofern nicht benötigt
- DriverScan
- Babylon
- RegScan
- ASK

Hinweis: Es ist möglich, das zumindest ein Teil der o.a. Pseudo Programme bei Ihnen existiert.

Am besten und einfachsten geht das mit dem sog. Revo Uninstaller:

http://www.chip.de/downloads/Revo-Uninstaller_27291156.html

Das Prgoramm runterladen, installieren und starten. Dann das jeweilige Programm: Rechtsklick > Uninstall > Modus "Gefahrlos" > den Anwesiungen folgen. Bitte auch alle Datei- und Registryreste löschen lassen. Sie müssen danach den CCleaner laufen lassen:

http://www.chip.de/downloads/CCleaner_16317939.html

Sobald dieser startet und Sie auf das blaue Symbol Registry klicken fragt dieser, ob eine Sicherung angelegt werden soll dies mit Ja beantworten. Windows muss neu gestartet werden.

Dann: Start > Alle Programme > Zubehör > Eingabeaufforderung > rechte Maustaste > als Administrator ausführen > folgende Befehle eingeben:

chkdsk

Falls Windows Fehler meldet den Befehl erneut mit Parameter eingeben:

chkdsk /f

Dann fragt Windows, ob das beim Reboot also Neustart gemacht werden dies mit Ja beantworten. Sie können alternativ auch das folgende Programm verwenden, um das Dateisystem zu prüfen:

http://www.chip.de/downloads/CheckDrive-2012_35452601.html

Danach den Befehl:

sfc /scannow

eingeben. Windows wird versuchen, defekte Systemdateien zu reparieren. Falls Sie keine Windows 7 DVD haben gehts auch ohne (das funktioniert jedoch nur unter Windows 7):

http://tipps4you.de/tipp-73-win7.html

Prüfen Sie einmal, ob Ihre Festplatte noch vollständig intakt ist das können Sie mit dem folgenden Programm tun:

http://www.chip.de/downloads/CrystalDiskInfo_32778794.html

Wenn sich im abgesicherten Modus die Fenster etc. normal verhalten würde ich fast auf den Grafiktreiber tippen oder ein Autostart Programm:

Windowstaste+R > msconfig > OK

Register Systemstart da können Sie entsprechend AutoStart Programme abschalten.

Bitte teilen Sie mir doch das Ergebnis mit und lesen Sie auch meine erneute Antwort.dies ist wichtig damit wir das Problem lösen und den Vorgang abschließen können.

Gruss Günter

WICHTIGER HINWEIS: Bitte geben SIe nur eine positive Bewertung ab, wenn ich ein wenig helfen konnte bzw. Sie weiter gekommen sind dazu einfach den :-) benutzen. Sehen Sie von einer Bewertung völlig ab, wenn es nichts gebracht hat da es sonst zu Fehlbewertungen kommt. Ich stehe Ihnen natürlich weiter zur Verfügung!