So funktioniert JustAnswer:

  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.

Stellen Sie Ihre Frage an BigDaddyXD.

BigDaddyXD
BigDaddyXD, Informatiker
Kategorie: Computer
Zufriedene Kunden: 1630
Erfahrung:  Microsoft Certified Professional, Microsoft Certified Desktop Support Technican,...
65503138
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Computer hier ein
BigDaddyXD ist jetzt online.

Ich bin besitzer eines Asus M4A88TD-V Evo/USB3 mit 880G Chipsatz

Kundenfrage

Ich bin besitzer eines Asus M4A88TD-V Evo/USB3 mit 880G Chipsatz und einer 4250 Onboard GraKa.
Nun ist es so das ich an meiner 24" Röhre bei allen Rechnern 1152x864 Auflösung mit 75/85Hz nutze(Farbtiefe16 oder 32bit).Habe ausschließlich "betagte AGP Karten von ATI)
Bei diesem Bord kann ich nur eine Auflösung von 1024x 768 verwenden,denn bei der nächst höheren Auflösung wird`s unscharf und nicht mehr Bildschirmfüllend.auch höhere Auflösungen sind ebenso mit schwarzem Rand und UNSCHARF dargestellt...WAS tun???

2.Problem und das liegt wohl auch an der Grafik:
Ich habe ein älteres Satelitenprogramm mit Karte in Verwendung(Technotrend PCI-Lösung) hier wird das Fenster nur schwarz dargestellt nur in Softwareoverlay bekomme ich ein Bild.Bei einem weiteren Programm(das ebenfalls diese Karte Benutzt kann ich kein Overlay einstellen und der Bildschirm bleibt schwarz,verschiebe ich das Fenster(ein wenig)Hab ich ein Standbild.Starte ich vorher irgend einen Softwareplayer mit einer mpeg2 Datei und mache nachher das Satelitenfenster auf,erhalte ich ein bewegtes Bild das in hunderte kleine Würfeln zerlegt ist.Verwende XP mit SP3,4GB Ram(der GraKarte sind davon 512 Zugeteilt),DDR3 600W Netzteil und einen Quad Prozessor(965 von AMD).
Directx 9c ist OK und alle Tests dafür ebenso,alter Indeo-Codec ist installiert und funktionsbereit.
Herzlichen Dank vorab
Musch Peter
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Computer
Experte:  BigDaddyXD hat geantwortet vor 4 Jahren.
Guten Tag,

bitte installieren Sie zuerst einmal den aktuellsten Gefiktreiber für Ihr System. Ich habe diesen schon einmal herausgesucht:
Einfach hier herunterladen

Die unscharfe Darstellung hängt mit der interpolation bei nicht-nativen
Auflösungen zusammen. Das Bild ist immer am schärfsten wenn Sie einen
Monitor in seiner nativen Auflösung ansteuern.

Sie können versuchen die Darstellung etwas zu optimieren indem Sie über
Start -> Eisntellungen -> Systemsteuerung -> Catalyst Control Center
mit den Anzeigeeinstellungen spielen, bis Sie eine bessere Anzeige
erreicht haben. Hier gibt es über Funktionen wie "Scaling" noch
Optimierungsmöglichkeiten.

Eine exakte Anleitung dazu kann ich Ihnen nicht geben, da man hier nur
mit "probieren" weiterkommt.

Bezüglich Ihres zweiten Problems: Sollte sich dieses Problem nicht über
das Update der Treiber beheben lassen, unterstützt Ihr Grafikchip einen
von der Anwendung verwendeten Befehlssatz nicht (Vielleicht DirectX 10 oder ähnliches?!.

Hier hilft dann nur noch eine neue oder stärkere Grafikkarte weiter...

MfG,
Marcel Lehmann
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.

Hallo Marcel!

Danke XXXXX XXXXX für die Antwort,jedoch habe ich schon die verschiedensten Treiber Probiert(direkt vom ATI Support).

Auch windoof mit SP3(habe die Original CD) habe ich schon auf mehreren Partitionen neu installiert bzw den Rechner komüplett neu aufgesetzt.

Eigenartiger Weise mit dem Original Win-Treiber funktioniert(zummindest die Auflösung!!! einwandfrei,allerdings ist der durchgeführte Grafik-Benchmark(Dr.Hard,SiSoftSandra)eher ein Diavortrag und die Daten unter jeder Sau!!!)erst nach installation des Grafiktreibers(Cathalist müll!!!)zickt die Sache herum...
Eine neue Grafikkarte zu kaufen um das Problem zu umgehen ist sicher keine LÖSUNG sondern reine umgehung des Problemes.Sprich nicht akzeptierbar!

Ich habe auch schon höhere Auflösungen probiert(bis 1400x1050)alle sind unscharf und unbrauchbar.Kann man diese "interpolarisation" nicht deaktivieren???Im Cathalist selber gibt´s keine Möglichkeit...Eventuell ein ""händischer Eingriff in die Registry""????

Für diverse insidertricks ect währe ich natürlich sehr dankbar

mfG

Musch Peter

 

Bezüglich der SAT-Karte habe ich gestern mein altes System(exclusive aller Hardwaretreiber versteht sich)geklont und in den neuen Rechner eingebaut>>>Selbiges Problem wieder nur schwarzes Bild bzw Standbild.

Trotzdem das dieses System auf meinem Hauptsystem und einigen älteren Boards in verbindung mit meinen alten AGP-Karten einwandfrei funktioniert,will es partu mit dieser Grafikkarte(4250) NICHT arbeiten obwohl diese doch um ein x-Faches leistungsstärker ist.Das eigentliche Programm funktioniert zwar klaglos,aufnahmen sind astrein,Timer funktioniert,...es scheitert nur an diesem ""Fernseh-Fenster""welches mir keine Info´s gibt(Kann es nur schließen,öffnen,verkleinern Vollbildschirm und verschieben,aber keine Eigenschaften ect.)

Das Programm ist extrem einfach ohne Schnickschnack und stammt aus 2005 wird leider auch nicht supportet,hat aber bisher seit Jahren einwandfrei funktioniert.

 

Experte:  BigDaddyXD hat geantwortet vor 4 Jahren.
Hallo, und erstmal danke XXXXX XXXXX Rückmeldung.

Unter dem StXXXXX XXXXXdelt es sich dabei erstmal um einen reinen Grafikchip
und keine Grafikkarte. Auch wenn dieser Chip "neuer" ist als eine Karte in
einem älteren System können Sie davon ausgehen dass Sie in der faktischen
Leistung schwächer ist, da diese OnBoard-Grafikchips nicht für 3D oder
Rechenleistungen irgendwelcher Art gedacht sind (Wert so eines Chips liegt bei 5-10€).
Diese Chips stellen die absolute Billigstlösung dar und eignen sich nur
für das surfen auf Internetseiten ohne interaktive Inhalte und Office,
eben alles was "klassischer 2D Betrieb" ist.

Eine eigenständige Grafikkarte, auch wenn Sie 2-3 Generationen älter ist
kann hier viel mehr leisten, allein schon durch die direkt angebundene
und schnellere Anbindung an einen eigenen Arbeitsspeicher.

Ich muss daher davon ausgehen dass es keine andere Lösung als die
Anschaffung einer eigenständigen Grafikkarte gibt, da wir softwareseitig
nicht die Hardwarelimitierungen duchbrechen können.

Das Interpolieren kann nicht deaktiviert werden. Dies ist in der Technik
moderner TFT-Monitore begründet. Bei alten Röhrengeräten wurde jede
verfügbare Auflösung auf das Raste projeziert. Hier gab es keine "native Auflösung".

TFT Monitore haben eine festgelegte Zahl an "Bildpunkten" horizontal und
vertikal. Bei FullHD zum Beispiel 1920 Horizontal und 1080 Vertikal.
Wenn Sie nun ein Bild mit 1152x864 darauf wiedergeben muss dieses
"umgerechnet" werden, was natürlich bei ungeraden Teilmengen nicht
so trivial ist. Genau daher kommt diese "verwaschene" Optik.

Was Sie machen können ist das Scaling deaktivieren. So haben Sie zwar
ein "sauberes" Bild, aber dafür eben rundherum einen "schwarzen Rahmen"
aus den nicht genutzten Bildpunkten.

http://support.amd.com/de/kbarticles/Pages/UnableToSetGPUScaling.aspx

Eine andere Möglichkeit als das Upscaling und deaktiviertes Scaling gibt
es nicht. Das ist keine Frage von Einstellungen, sondern ist in der
zugrundeliegenden Technik begründet.

Es gibt für Sie also leider keine Lösung in dem von Ihnen erwarteten
Sinne, sondern ich kann Ihnen nur den Hinweis geben die native Auflösung
des Monitors zu verwenden, in Verbindung mit einer echten Grafikkarte.

MfG,
Marcel Lehmann
BigDaddyXD, Informatiker
Kategorie: Computer
Zufriedene Kunden: 1630
Erfahrung: Microsoft Certified Professional, Microsoft Certified Desktop Support Technican,...
BigDaddyXD und weitere Experten für Computer sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.

Ich werde die Möglichkeiten in ihrem Link noch zu Hause testen;was mich allerdings etwas unverständlich stimmt ist das funktionierendes mit neuer Hardware oft Probleme bereitet...

Ich hätte noch eine Idee die eventuell aufschlüsse über einen Defekt bringen könnte:

Da ich keinen AGP mehr habe kann ich diverse Karten NICHT mehr nutzen,ich hätte aber noch eine PCI mit 2 getrennten Analogausgängen(Matrox milenium oder so ähnlich)Diese hat auch bei vorhergehenden Rechnern sehr gut funktioniert,ist das eine Alternative???Ich habe weder Spiele noch andere Anwendungen die Grafikleistung erfordern...

Herzlichen Dank vorab und ich hoffe ich darf mich mit eventuellen Veränderungen nochmals melden.

mfG Musch Peter

Experte:  BigDaddyXD hat geantwortet vor 4 Jahren.
Natürlich dürfen Sie das. Ich werde Ihnen in jeder mir möglichen Form mit Rat und Tat zur Seite stehen.

Den Test mit einer PCI Karte halte ich erst einmal für eine gute Idee.
Sofern ihr BIOS korrekt eingestellt ist sollte das Mainboard die
angeschlossene Grafikkarte sofort erkennen und nutzen.

Wenn nicht geben Sie mir hier wieder bescheid.

MfG,
Marcel Lehmann
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.

Ach weil sie gerade BIOS erwähnen:

Ich habe im Bios 4 Möglichkeiten:

Primary Videocontroller:

GFX0-GPP-IGFX-PCI

GPP-GFX0-IGFX-PCI

PCI-GFX0-GPP-IGFX

IGFX-GFX0-GPP-PCI

 

WAS bedeutet das und wozu wird diese Einstellung benötigt(1.ist aktiv)

und weiters

Internal Grafiks Mode:

Dissable

UMA

UMA+Sideport (diese ist aktiv)

 

und

UMA-SP interleave Mode:

Auto

Coarse

Fine

 

Leider schweigt sich Asus darüber aus WOZU das brauchbar ist.

Hätten sie hir erklärende Worte für mich??

Herzlichen Dank

MFG Musch Peter

 

 

 

Experte:  BigDaddyXD hat geantwortet vor 4 Jahren.
Der erste Teil legt fest in welcher Reihenfolge die Grafikgeräte genutzt werden sollen.
Für den Fall dass Ihr System beim Einbau der Grafikkarte nicht sofort
diese ansteuert, sondern immernoch den Onboard-Chip, wählen sie einmal die
dritte Einstellung:
PCI-GFX0-GPP-IGFX

Der zweite Teil legt fest wie der Onboard Grafikchip genutzt werden soll:
Disable = Garnicht (aus)
UMA = Nutzt einen Teil des allgemeinen Arbeitsspeichers
UMA + Sideport = Nutzt einen Teil des allgemeinen Arbeitsspeichers, und einen eigenen Speicherchip (kleiner Pufferspeicher)

Die letzte Einstellung bestimmt wie der Speicher genutzt werden soll.
Also ob der gemeisname Speicher sehr grob oder sehr fein genutzt werden
soll, hier sollte AUTO eingestellt werden, damit die Einstellung vom
System dynamisch angepasst werden kann.
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.

Herzlichen Dank für die Aufklärung!!
In Sachen Grafik habe ich erst heute Zeit das auszutesten...Werde darüber berichten!!
Gruß aus Wien

P.M.

Experte:  BigDaddyXD hat geantwortet vor 4 Jahren.
Das wäre nett. Ich bin gespannt auf Ihre Rückmeldungen.
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.

Guten Morgen!Es hat leider etwas länger gedauert,da einige Wichtige Projekte vorrang hatten,aber ich habe weiteres herausgefunden was ich gerne an den Fachmann spielen möchte.
Es geht vorrangig um das Problem das von meiner Technotrend PCI DVB-s Karte im "TV-Fenster" nur schwarzes Bild gezeigt wird,wenn ich dieses Fenster verschiebe bleibt ein Standbild über das bei jeglicher Verschiebung aktualisiert wird,aber eben kein Laufendes Bild zeigt.
Zur erinnerung ich habe einen 880G Chipsatz mit einer AMD 4250 onboard.
Ich habe nun via Bios die onboard Grafik ausgeschalten und über einen PCI slot eine MatroxMilenium installiert,nach dem Neustart erkennt windows die Karte und installiert standarttreiber(also ohne von Matrox nur irgendwas zu installieren!!!)es geht auch das Fenster genau wie es soll mit beiden verschiedenen Programmen,allerdings NUR via der Matrox-Karte.
Da mir das keine Ruhe ließ habe ich mir einen älteren Rechner(ca 5 Jahre alt)mit einem P3 hergenommen,die Technotrend DVB-S Karte eingebaut und installiert und siehe da selbiges Problem,jedoch hier noch schlimmer,auch beim Verschieben des TV-Fensters bleibt das Fenster Schwarz.Eingebaut ist eine PCIe Karte von ATI(irgendwas mit 200).Also die Karte raus und die Matrox rein>>>>Alles wieder bestens!!!

Nun gäbe es 2 Möglichkeiten:

1.)neuere ATI-Karten(so ab 2003) unterstützen diese Funktion NICHT(leider weiß ich noch immer nicht WAS dieses Fenster steuert und vor allem WIE es angesteuert wird!!!)

 

2.)es wird vom Bus Hardwareseitig NICHT unterstützt???

 

Denn funktionieren tut es mittels AGP Bus(andere Rechner) und auch PCI-Bus

Allerdings nicht via PCIe(ATI 200) und onboard ATI4250

 

Da ich momentan NICHT weiß ob es an AMD-Karten oder an der Bustechnologie liegt,trau ich mir keine PCIe-Grafik(zb Nvidea oder so) kaufen,da ich Angst habe das Geld UNNÖTIG zu investieren...Die Matrox ist zwar OK,das scrollen im Internet ist allerdings mehr eine Diashow...(hat auch nur 16MB onboard).

Eventuelle Vermutungen oder Vorschläge bitte gerne an mich

 

Herzlichen Dank vorab

Musch Peter

Experte:  BigDaddyXD hat geantwortet vor 4 Jahren.
Hallo,

für dieses Problem gib es unzählige mögliche Ursachen. Zum einen kann das
daran liegen dass viele DVB-Karten als Netzwerkkarten erkannt werden.
Probieren Sie einmal testweise Ihre Firewall zu deaktivieren.

Eine andere Möglichkeit wäre eine Inkompatibilität der DVB-Software.
Probieren Sie es doch einmal mit der Software ProgDVB:
http://www.chip.de/downloads/ProgDVB_13012519.html

Weitere Möglichkeiten sind sehr Kartenspezifisch. Sollte keine der oben genannten Lösungen das Problem beheben, suchen Sie Ihre Karte doch einmal
im folgenden Forum heraus und prüfen Sie andere dort aufgeführe Lösungen:
http://www.dvbshop24.com/

Ihnen eine erfolgreiche Arbeitswoche, oder gegebenenfalls einen schönen Urlaub.

MfG,
Marcel Lehmann
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.

Herzlichen Dank vorerst;ich werde noch weiteres versuchen,das es an der Software oder am Treiber liegt kann ich mittler Weile ausschließen,da ich schon alle möglichen durchprobiert habe;in der Kombi mit meinen alten Grafikkarten,funktionieren ALLE Treiber(schlechter oder besser,aber das TV-Fenster selbst wird dadurch NICHT beeinflusst).Auch die Treiber+Programme der Baugleichen Hauppauge habe ich in verwendung,das macht keinen Unterschied nur eben die Grafikkarte selbst hat einfluss darauf...Habe eben gesehen das es Grafikkarten von Nvidea Baureihe G210 auch schon ab 30.- gibt,ich denke mal für weitere Versuche werde ich das investieren...

Melde mich mit weiteren Erkenntnissen

mfG Musch Peter

Experte:  BigDaddyXD hat geantwortet vor 4 Jahren.
Ich denke einen Versuch mit ProgDVB wäre es dennoch mal wert, da dieses
Programm ohnehin kostenlos ist. Sollte das Problem damit behoben sein
könnten Sie so bares Geld sparen. Der Vorteil an ProgDVB ist dass es für
maximale Kompatibilität entwickelt wurde.

Anders formuliert: Wenn es damit nicht geht können wir eine
Inkompatibilität der Software 100% ausschließen.

Gruß,
Marcel Lehmann
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.

Guten Morgen!
Also ich habe mir gestern 2 neue Karten zum Testen besorgt,beide mit PCIe-2.0 16x und beide mit nvidia GeForce 210(1x GPA540 von asus und eine GPV527).leider konnte ich keine der beiden ""überreden"" mir das notwendige TV-Bild zu zeigen,also nehme ich einmal an das eine direkte Verbindung von PCI nach PCIe einfach nicht mehr exestiert(so wie von PCI nach PCI/AGP bestehen ja parallele Leitungen die Das Bild direkt an die Grafik übergeben.
Ich werde heute Abend das Programm ProgDVB als letzte Option installieren und dann bin ich am Ende meiner Weisheit.
Allerdings ist mir gestern folgendes aufgefallen:Ich habe mittels SiSoftsandra die Prozess-Informationen(mit gestartetem Programm )ausgelesen und mir ist unter den ""Process Heaps"" aufgefallen das die Funktionierende Version(am alten Rechner) 4 Listen und am nicht funktionierenden 5 Listen aufweist.

unter ""total heap Memory used""

hatte das funktionierende System 2221kB das nicht funktionierende nur 1153kB verwendet.

Die Anzahl der verwendeten Module sind allerdings bei beiden gleich(sprich die selben dll werden geladen!!)
Ich hänge mal 2 Bilder an,eventuell das sie daraus etwas ersehen können

Attachments are only available to registered users.

Register Here

Attachments are only available to registered users.

Register Here

Attachments are only available to registered users.

Register Here
View Full Image

Attachments are only available to registered users.

Register Here

Nun das funktionierende System:

Attachments are only available to registered users.

Register Here

Attachments are only available to registered users.

Register Here

Attachments are only available to registered users.

Register Here
View Full Image

Attachments are only available to registered users.

Register Here

Ich bin leider kein Programmierer,daher fange ich damit nicht viel an bzw könnte ich auch nicht erkennen was da falsch läuft.
Herzlichen Dank vorab für ihre Hilfe vor allem für ihre Geduld

Musch Peter

Experte:  BigDaddyXD hat geantwortet vor 4 Jahren.
Liefen die beiden Rechner nicht mit unterschiedlichen Betriebsystemen?
Die Speicherverwaltung obliegt dem Betriebssystem, also kann es da
in der Heapmenge und deren Auslastung durchaus Unterschiede geben.
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.

Hmm nein ich verwende nur XP mit SP3 bei allen meinen Rechnern....Was mir auch komisch vorkommt sind die Blockgrößen(List1 und List3 mit einmal 100(nicht funktionierend) dann 200 beim Funktionellen System.
Noch dazu ist das eine System ein Immage vom anderen das ich vor ca 3 Wochen komplett übersiedelt habe(gerade alle Treiber wurden mittels "Devcon" hinausgeworfen und bei der neuen Hardware wieder neu installiert)Sprich alle Programme,Codecs,...sind gleich...UND mit der PCI-Grafikkarte funktioniert es ja einwandfrei...
Ich werde heute Abend die Vorgeschlagene Software testen,eventuell das diese einen Umweg findet...Herzlichen Dank und ich melde mich

Musch Peter

Experte:  BigDaddyXD hat geantwortet vor 4 Jahren.
Das sind sehr interessante Hinweise. Vielleicht wäre es ratsam noch einal
zu prüfen ob es für ihr Mainboard aktualisierte Chipsatztreiber gibt,
bzw. auch wenn diese schon aktuell wären, diese noch einmal frisch zu isntallieren.

Vor 6-10 Jahren hätte ich auf die Bridges getippt, aber sowas gibt es heute ja nichtmehr...

MfG,
Marcel Lehmann
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.

Hmmm klingt plausibel,ich werde das ebenso heute noch machen!!Habe zwar die letzte Version drauf,aber schaden kann es sicher nicht...

Danke für den Hinweis

Musch Peter

Experte:  BigDaddyXD hat geantwortet vor 4 Jahren.
Viel Erfolg! :)
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.

Ich habe wiedermal den Google gequählt und einige Foren durchforstet,was ich da finden musste stimmt mich nicht gerade fröhlich!!
Dieses Problem ist 2006(als die ersten PCIe-Busse und deren Grafikkarten erstmalig aufgetaucht sind)ebenso aufgetaucht,genau der von mir beschriebene Fehler>>>Da das Layout dieser Karte mittler Weile schon über 15 Jahre alt ist(die ersten waren von Siemens,dann von Technotrend dann von Hauppauge übernommen)wird daran auch nix mehr herumgestrickt.Hauppauge hat noch einen Modifizierten Treiber rausgeworfen der es ermöglicht mittels FF-Show einzubinden das Bild Softwaremäßig zu decodieren.ProgDVB macht es ebenso allerdings mit Sharewarecodec von namhaftem Hersteller Elecard.Somit wird der Hardware Mpeg2 Prozessor einfach umgangen,sprich das Problem umgangen und nicht gelöst(man kauft sich ja nicht eine Karte mit Onboard-Prozessor um ihn dann zu deaktivieren und erst die Haupt-CPU arbeiten zu lassen...Es wird mir anscheinend nicht erspart bleiben mir eine neue DVB-S Karte zu kaufen....

Ich gebe zwar noch nicht auf aber wenn das Problem 6 Jahre noch keiner gelöst hat wird´s auch mir warscheinlich nicht gelingen können...

Das nur als Info für sie

Gruß aus Wien

Peter Musch

Experte:  BigDaddyXD hat geantwortet vor 4 Jahren.
So etwas hatte ich vermutet, daher auch mein Vorschlag mit dem ProgDVB.
Im Gegensatz zu der "veralteten" Technologie, und deren Softwareumsetzung,
die teilweise noch heute als "Neu" im Laden stehen wurde ProgDVB ständig
weiterentwickelt und Probleme damit nicht nur identifiziert, sondern auch
behoben. In diesem Fall wäre das ganz klar eine "Umgehungslösung", aber
für den Endanwender ist es ja schonmal Gold wert wenn er seine Karte
zumindest überhaupt einmal verwenden kann...

Ihnen weiter alles Gute, und eine problemlose Zeit :)

MfG,
Marcel Lehmann

Bekannt aus:

 
 
 
„[...]mehr als Zehntausend Experten weltweit; 1500 davon in Deutschland. Acht Jahre nach dem Start ist das [...] Online-Unternehmen mit seinen 90 Mitarbeitern die größte Web-Seite für das Vermitteln von Experten von Anwälten über Ärzte bis hin zu Universitätsprofessoren.“
„Wer eine fachmänische Lösung für ein medizinisches, rechtliches oder technisches Problem sucht, kann das jetzt auch im Internet tun. Lebenshilfe auf die schnelle, unkomplizierte und vor allem erschwingliche Art bietet die Seite www.justanswer.de. Etwa 1500 Experten stehen per Mail für Fragen zu ca. 200 Fachgebieten rund um die Uhr zur Verfügung."
„Rat gewünscht? Rechtliche, medizinische oder allgemeine Fragen beantworten Experten unter www.justanswer.de."
„JustAnswer, die weltweit führende Online-Plattform für Expertenfragen und -antworten, bietet ab sofort noch mehr Sicherheit und Qualität für Verbraucher."
„Ob Vorbereitung, Notfall oder Reklamation nach dem Urlaub - JustAnswer bietet jederzeit schnelle, kompetente Antworten"
„Die Online-Plattform JustAnswer bringt Ratsuchende und Experten in über 200 Fachgebieten zusammen."
 
 
 

Was unsere Besucher über uns sagen:

 
 
 
  • Ich bedauere, dass ich nicht gleich bei Ihnen gelandet bin. Die Leerung des Cache hat das Problem gelöst. Danke Gerd Schönbuchner Grafrath
< Zurück | Weiter >
  • Ich bedauere, dass ich nicht gleich bei Ihnen gelandet bin. Die Leerung des Cache hat das Problem gelöst. Danke Gerd Schönbuchner Grafrath
  • Endlich ein Experte, der mir wirklich weiterhelfen konnte! DANKE! JustAnswer Kunde Taunusstein
  • Ihre Antwort hat mir sehr geholfen, die richtigen Entscheidungen zu treffen. Dass Sie mir darüber hinaus noch 2 Empfehlungen gegeben haben fand ich super. Vielen Dank! JustAnswer Kunde Freiburg
  • Die ausgearbeiteten Hilfen waren gut strukturiert, leicht verständlich und zu 100% hilfreich für mich. Vielen Dank Markus B. Karlsruhe
  • Sehr schnelle und kompetente Antwort, die für mich bares Geld bedeutet. Vielen Dank! S.Stober K.
  • Herzlichen Dank! Hab durch Ihre Antwort viel Geld gespart! Ben R. Deutschland
  • Sehr schnelle und kompetente Hilfestellung. Besonders für mich als Laien wurde alles sehr verständlich erklärt. Gerne wieder! Rosengl Bad Tölz
 
 
 

Lernen Sie unsere Experten kennen:

 
 
 
  • Tronic

    Tronic

    IT-Specialist

    Zufriedene Kunden:

    2269
    Elektroniker und EDV-Service
< Zurück | Weiter >
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/PY/Pyroflash/2011-4-21_104934_tronic.64x64.jpg Avatar von Tronic

    Tronic

    IT-Specialist

    Zufriedene Kunden:

    2269
    Elektroniker und EDV-Service
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/rufushoschi/2010-11-08_135947_bild.jpg Avatar von IT-Fachinformatiker

    IT-Fachinformatiker

    Systemadministrator

    Zufriedene Kunden:

    6338
    Software Entwicklung, Projekt Erfahrung, Windows-Netzwerke, Linux-Netzwerke, Windows/Linux-Server
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/COMINAROSA/2010-02-03_172238_PASSBILD.JPG Avatar von COMIN IT-Service

    COMIN IT-Service

    Dipl.-Ing.

    Zufriedene Kunden:

    779
    Dipl.Ing (FH) ET, NT, IT
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/RaubergerConcep/2010-03-02_102740_Portraet64.jpg Avatar von RaubergerConcept

    RaubergerConcept

    IT-Specialist

    Zufriedene Kunden:

    234
    Mehr als 10 Jahre Erfahrung in Softwareentwicklung und Netzwerktechnik
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/LF/lfalkenburg/2015-2-8_01843_.64x64.jpg Avatar von Lutz Falkenburg

    Lutz Falkenburg

    IT-Specialist

    Zufriedene Kunden:

    96
    Seit über 20 Jahren beruflich im IT-/IUK-Bereich tätig. Egal ob EinzelPC der Netzwerk...
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/BI/BigDaddyXD/2012-10-24_20126_WhySoSeriousJob.64x64.jpg Avatar von BigDaddyXD

    BigDaddyXD

    Informatiker

    Zufriedene Kunden:

    1588
    Microsoft Certified Professional, Microsoft Certified Desktop Support Technican,...
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/PU/Pucky80/2011-5-14_54537_pucky80.64x64.jpg Avatar von Pucky80

    Pucky80

    IT-Systemkaufmann

    Zufriedene Kunden:

    1322
    MCITP (Microsoft Server 2008 Enterprise Administrator)
 
 
 

Ähnliche Fragen in der Kategorie Computer