So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an H-Meyer.
H-Meyer
H-Meyer, IT-Specialist
Kategorie: Computer
Zufriedene Kunden: 2043
Erfahrung:  Microsoft Certified System Engineer
42901528
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Computer hier ein
H-Meyer ist jetzt online.

Hallo, habe mir einen Trojaner eingefangen, vermutlich über

Kundenfrage

Hallo, habe mir einen Trojaner eingefangen, vermutlich über eine email. Habe auch wie empfohlen ukash für 50 € besorgt, die PIN Nummer eingetragen und nun erhalte ich nach Stunden die Antwort, dass der PIN falsch ist. Ich habe ihn jetzt 3x kontrolliert, es war der Richtige. Habe die ganze Aktion wiederholt. Was kann ich machen wenn er mir wieder eine Fehlermeldung gibt?
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Computer
Experte:  H-Meyer hat geantwortet vor 5 Jahren.
Damit sind sie auf eine der zeit weit verbreitete Betrugsmasche hereingefallen. Das Geld sehen sie nicht mehr wieder und ihr Rechner wird dadurch auch nicht entsperrt.
es gibt von Kasperski eine Notfalldisk mit Anleitung wie sie diese Sperre wieder aufheben und den Trojaner endgültig entfernen können. Diese bekommen sie unter folgender Adresse:

http://support.kaspersky.com/de/viruses/solutions?qid=208641247
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
aber wieso Betrug, der Vorschlag ist kommt vom windows notfall update center
Experte:  H-Meyer hat geantwortet vor 5 Jahren.
lesen sie sich dazu bitte mal den folgenden Artikel durch:

http://computer.t-online.de/ukash-bundeskriminalamt-trojaner-erpresst-nutzer/id_45379290/index

Es gibt auch noch weitere Varianten dieses Trojaners die vorgeben von der GEMA, dem BKA oder Interpol zu sein.