So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Tronic.
Tronic
Tronic, IT-Specialist
Kategorie: Computer
Zufriedene Kunden: 2398
Erfahrung:  Elektroniker und EDV-Service
31581453
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Computer hier ein
Tronic ist jetzt online.

Mein lenovo x60 geht zwischendurch immer wieder in den Schlafmodus,

Kundenfrage

Mein lenovo x60 geht zwischendurch immer wieder in den Schlafmodus, selbst dann wenn er OS-Updates durchführt. Außerdem wird er rechts unten recht warm. Kann man per Fern-Diagnose sagen, ob Reparatur lohnt?
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Computer
Experte:  IT-Fachinformatiker hat geantwortet vor 5 Jahren.
Hallo,

hm wenn das Gerät warm wird sollten Sie einmal mit einem Kompressor (max. 6 Bar) den Lüfter auspusten usw. ggf. auch austauschen evtl. ist das das Problem.

Lassen Sie auf jeden Fall diesen Scanner einmal laufen:

http://www.chip.de/downloads/Malwarebytes-Anti-Malware_27322637.html

Testphase ablehnen. Dies dient nur zur reinen Vorsicht, einen Verdacht habe ich konkret nicht. Danach sollten Sie unnötige Software deinstallieren das wäre vorallem:

- TuneUp Utilities
- alles, was Uniblue enthält
- alle möglichen Toolbars
- RegistryBooster
- alle Google Programme, sofern nicht benötigt
- DriverScan
- RegScan
- ASK

Am besten und einfachsten geht das mit dem sog. Revo Uninstaller:

http://www.chip.de/downloads/Revo-Uninstaller_27291156.html

Das Prgoramm runterladen, installieren und starten. Dann das jeweilige Programm: Rechtsklick > Uninstall > Modus "Gefahrlos" > den Anwesiungen folgen. Bitte alle Datei- und Registryreste löschen lassen. Sie sollten danach den CCleaner laufen lassen:

http://www.ccleaner.de

Sobald dieser startet und Sie auf das blaue Symbol Registry klicken fragt dieser, ob eine Sicherung angelegt werden soll dies mit Ja beantworten. Windows muss neu gestartet werden.

Dann: Start > Alle Programme > Zubehör > Eingabeaufforderung > rechte Maustaste > als Administrator ausführen > folgende Befehle eingeben:

chkdsk

Falls Windows Fehler meldet den Befehl erneut mit Parameter eingeben:

chkdsk /f

Dann fragt Windows, ob das beim Reboot also Neustart gemacht werden dies mit Ja beantworten. Danach den Befehl:

sfc /scannow

eingeben. Windows wird versuchen, defekte Systemdateien zu reparieren. Prüfen Sie einmal, ob Ihre Festplatte noch vollständig intakt ist das können Sie mit dem folgenden Programm tun:

http://www.chip.de/downloads/CrystalDiskInfo_32778794.html

Bitte teilen Sie mir doch das Ergebnis mit und lesen Sie auch meine erneute Antwort. Im Zweifel schaue ich mir da gern per Fernwartung an.

Gruss Günter
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Mein Gerät ist immer mit Norton 360 abgesichert, all diese sonstigen Programme gibt es nicht, chkdsk wird ebenso regelmäßig gemacht wie Defragmentierung. Also, die von Ihnen vorgeschlagenen Standardmaßnahmen haben das Problem bisher nicht behoben. Kennen Sie denn das Phänomen? Wenn nicht, glaube ich nicht, dass man per Ferndiagnose weiterkommt.
Experte:  IT-Fachinformatiker hat geantwortet vor 5 Jahren.
Wenn das Gerät immer so warm wird, kann der Lüffter defekt sein. Norton Produkte setze ich jedoch aus bestimmten Gründen nicht ein. Alles, was an der CPU "zerrt" führt zu Wärmeentwicklung und wenn Sie u.U. einen Intel Core i5 oder höher haben dann ist diese Wärmeentwicklung noch sehr viel stärker. Ich würde mich daher dem Lüfter und einer Reinigung der Lüfterschlitze zu wenden. Gruss Günter
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Lüfter ist nicht defekt, er schaltet sich zwischendurch hörbar ein. Prozessor: Intel Centrino Duo.
Experte:  IT-Fachinformatiker hat geantwortet vor 5 Jahren.
Dann würde ich alle Lüfterschlitze reinigen. Die Wärmeentwicklung kann nur einen der u.a. Gründe haben:

- Lüfter defekt (selbst dann, wenn "er" sich dazu schaltet kann dies sein
- Lüfter und Lüfterschlitze verstaubt
- CPU wird durch Programme zu stark belastet

Bei Punkt 3: Norton belastet das System enorm. Ferner ist Apple ITunes ein Kandidat für eine erhöhte CPU-Last.

Gruss Günter
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Ich möchte nicht weiter beraten werden, da dies nicht mein ohnehin vorhandenes Wissen und meine Maßnahmen übersteigt.
Experte:  IT-Fachinformatiker hat geantwortet vor 5 Jahren.
Hallo,

in Ordnung jedenfalls wären die von mir genannten Maßnahmen jetzt notwendig es kann aber auch durch einen vor Ort EDV-Service durchgeführt werden anders läßt sich ja nicht heraus finden, ob es an einer Anwendung oder an der Hardware liegt.

Gruss Günter

Ähnliche Fragen in der Kategorie Computer