So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an IT-Fachinformat...
IT-Fachinformatiker
IT-Fachinformatiker, Systemadministrator
Kategorie: Computer
Zufriedene Kunden: 6974
Erfahrung:  Software Entwicklung, Projekt Erfahrung, Windows-Netzwerke, Linux-Netzwerke, Windows/Linux-Server
32504664
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Computer hier ein
IT-Fachinformatiker ist jetzt online.

Schönen guten Abend, Acer Aspire 8930G von 2009 mit 4GB Arbeitsspeicher.

Kundenfrage

Schönen guten Abend,
Acer Aspire 8930G von 2009 mit 4GB Arbeitsspeicher. Ist es möglich hier 1. ein BIOS Update durchzuführen und hilft dies dann 8GB Speicher zu erkennen? Kann man das selber oder ist das besser wenn der Rechner eingeschickt wird?
Michael KnaacK
12043 Berlin [email protected]
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Computer
Experte:  tb179 hat geantwortet vor 5 Jahren.
Willkommen zu Justanswer.

Acer bietet für dieses Notebook leider kein BIOS Update an, welches den Einsatz von 8 GB RAM erlauben würde.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.

Danke,

schätzen Sie, das es Sinn mach Acer den Rechner zuzusenden um die Triks von dort zu nutzen?

Experte:  tb179 hat geantwortet vor 5 Jahren.
Das wird nichts bringen. Es gibt da leider auch keinen "Trick". Acer unterstützt offiziell keine 8 GB RAM bei diesem Notebook. Dies ist technisch leider nicht möglich.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Danke, XXXXX XXXXX
Experte:  IT-Fachinformatiker hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Kunde,

auch ich habe mich der Sache noch einmal angenommen. Also, es ist bei den meisten normalen Notebooks so das Sie nicht mehr als 4 GB RAM einbauen können. Das ist technisch bedingt und hat nichts mit dem BIOS zu tun. Das BIOS selbst sollte auch nicht aktualisiert werden, wenn es keinen trifftigen Grund dafür gibt da das Risiko das der Rechner danach nicht mehr läuft einfach zu hoch ist.

Mehr als 4 GB RAM würden Ihnen nur in Verbindung mit einem sehr schnellen Chipsatz, einer schnellen CPU und einem 64-Windows (ab Vista) etwas nützen ansonsten bringt es offen gestanden rein gar nichts. In Ihrem Fall sprich bei Ihrem Model von Acer ist aber aufgrund technischer Einschränkungen keine Erweiterung auf 8 GB RAM vorgesehen es ist auch nicht möglich, hier einfach ein anderes Board einzusetzen ws im Grunde den Neukauf eines neuen Laptops gleich käme.

Aus Erfahrung kann ich Ihnen aber auch sagen: Solange Sie keine enormen Bild-/Videodaten oder andere enormen Datenmengen z.B. aus Berechnungen oder 3D-Darstellungen haben, sind 4 GB RAM mehr als ausreichend.

Gruss Günter
IT-Fachinformatiker, Systemadministrator
Kategorie: Computer
Zufriedene Kunden: 6974
Erfahrung: Software Entwicklung, Projekt Erfahrung, Windows-Netzwerke, Linux-Netzwerke, Windows/Linux-Server
IT-Fachinformatiker und 2 weitere Experten für Computer sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.

Vielen Dank für die weiter Antwort,

es läuft W7 Ultim.Sp.1 mit 6GB, ACDSee mit ca. 60000 Bildern, 2 HDD 500GB+ 1TB - SATA, USB-DVB-T mit 100 GB Videos,

Also es gibt größere Sammlungen aber hierbei braucht der Rechner manchmal einen Moment länger trotz CC-Cleaner, fix-it, tune-up2012, teilweise über teamviewer,

Ihnen Beiden vielen Dank XXXXX XXXXX sonniges Wochenende

Gruß

 

Michael Knaack

Experte:  IT-Fachinformatiker hat geantwortet vor 5 Jahren.
Hallo,

vielen Dank für Ihre Akzeptierung, also bzgl. des PCs man kann natürlich das GErät ein wenig schneller machen:

1. Aktivieren Sie AHCI damit geht das starten und runterfahren schneller der PC greift dann sehr viel schneller auf die Festplatte zu.

http://www.heisig-it.de/windows7/w7_tipp027.htm

2. Schalten Sie unnötige Windows-Dienste ab:

Windowstaste+R > services.msc > OK

folgende können Sie abschalten:

- BitLocker-Laufwerkverschlüsselungsdienst
- Defragmentierung
- Einfache TCP/IP-Dienste
- Gemeinsame Nutzung der Internetverbindung
- Offlinedateien
- Routing und RAS
- Windows CardSpace
- Windows Defender (bei aktivem Virenscanner unnötig)
- Superfetch
- WinHTTP-Web Proxy Auto-Discovery-Dienst

Je Doppelklick > Startart > deaktviert > OK und das pro Dienst

3. Autostart minimieren:

Windowstaste+R > msconfig > OK

Register Systemstart dort alles abschalten, was unnötig ist z.B. Google, alles an Toolbars, Java, Acrobat je Haken raus. Die Updates der Programme erfolgen sowieso müssen also nicht alle mit laufen.

4. Festplatte defragmentieren und zwar hiermit:

http://www.chip.de/downloads/Defraggler_31219094.html

das einmal pro Monat machen und insgesamt bringt das schon einiges an Leistung :-) auch ich wünsche Ihnen ein schönes Wochenende und bin gern weiter für Sie da!

LG Günter