So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an BigDaddyXD.
BigDaddyXD
BigDaddyXD, Informatiker
Kategorie: Computer
Zufriedene Kunden: 1675
Erfahrung:  Microsoft Certified Professional, Microsoft Certified Desktop Support Technican,...
65503138
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Computer hier ein
BigDaddyXD ist jetzt online.

ich habe in einer Datei A auf Tabellenblatt 2 im Feld A3 einen

Kundenfrage

ich habe in einer Datei A auf Tabellenblatt 2 im Feld A3 einen Wert, welcher in einer Datei B in das Feld C6 übertragen werden soll. Der Name der Datei A muss hierbei veränderbar sein.

Das funktioniert mit INdirekt, habe ich bereits rausgefunden, aber für mich stellen sich folgende Fragen:

Wie muss ich in Pfad der Datei A in dem Verweisfeld z.B. G5 für indirekt darstellen?
Was bedeuten Anführungszeichen hinter Indirekt(G5&"Tabellenblatt2!$A$3"); was bedeutet das &?
Weshalb kommt ein "Bezugfehler" wenn ich das wie oben beschrieben eintrage? Welche Fehlermöglichkeiten?
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Computer
Experte:  BigDaddyXD hat geantwortet vor 5 Jahren.
Hallo,

die Tabellenfunktion "Indirekt" ist eigentlich nur dazu da den Bezug
eines Textfeldes zurück zu geben. Wenn Sie lediglich den Wert einer
Zelle in einem anderen Worksheet übernehmen wollen, dann genügt es in
Ihrem Beispiel in Datei B im Feld C6 folgendes einzutragen:

=[DATEINAME UND PFAD]TABELLENNAME!$A$3

DATEINAME UND PFAD = Dateiname Ihrer "Datei A". Sollte Sie in einem anderen Pfad liegen, dann mit Pfad angeben.

TABELLENNAME = Name der Tabelle in "Datei A", aus der der Wert gelesen werden soll

Also zum Beispiel:
=[Datei A.xls]Tabelle1!$A$3

Sollten Sie dazu noch weitere Fragen haben, geben sie bescheid.

MfG,
Marcel Lehmann
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.

der Dateiname der Datei A wird aber immer wieder geändert werden und auch der entsprechende Pfad. Da ist es sehr umständlich in zwanzig Zeilen auf 12 Worksheeds jedes mal die Formel zu ändern.

 

Können Sie mir die anderen Fragen noch beantworten?

Experte:  BigDaddyXD hat geantwortet vor 5 Jahren.
Ah, okay, erst jetzt habe ich das genau verstanden.
Dann ist INDIREKT natürlich die korrekte Funktion. Mit Indirekt bauen
Sie den Verweis aus einer Mischung von vorgegebenen Daten und Variablen zusammen.

In Ihrem Fall wäre z.B. das Tabellenblatt und die Position von den
Daten aus Tabelle ein fest, aber der Name wäre variabel.

Üblicherweise wird ein solcher Verweis ja angegeben wie ich vorher beschrieben habe:
=[DATEINAME UND PFAD]TABELLENNAME!$SPALTE$ZELLE

Mit der Funktion Indirekt können Sie nun einen Teil davon durch eine
Variable ersetzen, die z.B. in einer anderen Zelle ausgelesen wird.
Steht beispielsweise der Pfad zur Datei A in Zelle A1 des geöffneten
Arbeitsblattes kann dieser Wert hier eingefügt werden.

Dafür müssen Sie aber noch eine Grundregel kennen. Der Inhalt von
INDIREKT ist ein sogenannter "String", also eine Zeichenfolge.
Um einen String aus festgelegten Zeichen und Variablen zusammen zu
setzen werden die festgelegten Zeichen in Apostrophe gesetzt, und mit
den NICHT in Apostrophen gesetzten durch ein & verbunden.

Um Ihnen das deutlich zu machen gehe ich in Ihrem Beispiel winmal von folgendem aus:
- Wir haben 2 Dateien: DateiA und DateiB
- Der Wert von DateiA Tabelle1 A3 soll in DateiB Tabelle1 C6 übernommen werden
- Der variable Dateiname von DateiA ist in DateiB Tabelle 1 A1 zu finden

In diesem Fall müsste in DateiB in Zelle C6 folgende Formel stehen:

=INDIREKT("["&$A$1&"]Tabelle1!$A$3")

Um das verständlicher zu machen zerpflücken wir diese Formel nun noch einmal:

"[" Damit beginnt der festgelegte Teil, denn der Dateiname steht IMMER in eckigen Klammern. Direkt danach beginnt der variable dateiname, daher wird hinter "[" ein & gesetzt.

$A$1 Hier (das müssten Sie dann ändern wenn der variable Dateiname wo anders steht) ist der Dateiname für die DateiA eingetragen. Da danach die Variable endet und wieder ein festgelegter Teil kommt folgt wieder ein &.

"]Tabelle1!$A$3" Dieser Teil wäre in dem Beispiel wieder festgelegt,
weil wir davon ausgehen dass die zu findenden Daten in jeder
möglichen DateiA immer in Tabelle1 in der Zelle A3 zu finden sind.
Wäre das nicht so müsste man hier auch wieder mit Variablen arbeiten.

Ich hoffe ich konnte Ihnen die Funktion so verständlich machen.
Wenn nicht sagen Sie gern bescheid.

MfG,
Marcel Lehmann
BigDaddyXD und weitere Experten für Computer sind bereit, Ihnen zu helfen.
Experte:  BigDaddyXD hat geantwortet vor 5 Jahren.
Hallo nochmal,

Wenn Sie noch Hilfe benötigen geben Sie mir einfach bescheid, und ich helfe Ihnen weiter.

Wenn ich Ihnen helfen konnte wäre ich Ihnen sehr dankbar wenn Sie
meine Antwort per Funktion "Akzeptieren" könnten, damit das Geld
das Sie für Ihre Anfrage bezahlt haben auch an mich weitergleitet wird.

Vielen Dank,XXXXX
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Können Sie mir noch sagen, wie ich den Pfad in DateiB Tabelle 1 A1eingeben muss? Bei mir kommt da immer ein Bezug-Fehler :-(
Experte:  BigDaddyXD hat geantwortet vor 5 Jahren.
Dazu sollte es genügen wenn Sie das Feld als "Text" formatieren und den
Pfad dann voll qualifiziert angeben:

C:\Ordner\Ordner\Dateiname.xls

MfG,
Marcel Lehmann
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.

Und immer noch kommt ein Bezugfehler...

 

=INDIREKT("["&E43&"]FR!$G$11")

 

E43 steht: C:\Dokumente und Einstellungen\Kunde\Desktop\Auftragsbestände_BW_intern_neu.xlsx

 

Haben Sie eine Idee, woran es liegen könnte?

Experte:  BigDaddyXD hat geantwortet vor 5 Jahren.
Hmm, aus meiner Sicht müsste es so funktionieren.
Wenn Sie möchten kann ich einmal versuchen das bei mir
zu rekonstruieren. Wenn Sie mir die Dateien einmal an
xdsbigdoomATaol.com zusenden würde ich die Dateien für Sie
einmal so konfigurieren dass es funktioniert.

MfG,
Marcel Lehmann