So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an IT-Fachinformat...
IT-Fachinformatiker
IT-Fachinformatiker, Systemadministrator
Kategorie: Computer
Zufriedene Kunden: 6964
Erfahrung:  Software Entwicklung, Projekt Erfahrung, Windows-Netzwerke, Linux-Netzwerke, Windows/Linux-Server
32504664
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Computer hier ein
IT-Fachinformatiker ist jetzt online.

mein MAC-mail-Programm überträgt keine mails mehr ...beim "empfangen"

Kundenfrage

mein MAC-mail-Programm überträgt keine mails mehr ...beim "empfangen" sehe ich nur den Status : 476 mails ...aber dann werden sie nicht übertragen.
I.M. habe ich nur Zugriff direkt über meinen Server - was sehr umständlich ist.

Was ist passiert ? was kann ich tun ?
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Computer
Experte:  IT-Fachinformatiker hat geantwortet vor 5 Jahren.
Hallo,

verwenden Sie Apple Mail? Welche Fehlermeldung bekommen Sie denn? Wenn der Client so viele Mails abrufen will, kanns sein das der schon hakt. Wie sieht es denn aus, wenn Sie sich mal direkt unter der WWW-Adresse Ihres Mailanbieters einloggen und dort erst mal schauen, was da los ist?

Gruss Günter
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
wir verwenden apple mail

Das ist eine Geschäftsmail-Anschrift ([email protected] ), die über einen Server-Anbieter läuft.

ich habe i.M. ein PW um direkt auf dem Server meine mails lesen zu können ( was natürlich sehr umständlich ist ).

es kommt keine Fehlermeldung ! es kommt auch keine Meldung, dass ich OFFLINE wäre o.ä.

ich kann auch sehen, wieviel mails er übertragen "will", aber er tut es nicht

Experte:  IT-Fachinformatiker hat geantwortet vor 5 Jahren.
Ja, verstehe der lädt sich "zu Tode" typisches Problem bei allen Mailprogrammen, egal ob auf dem Mac oder unter Windows. Das Apple Mail versucht verzweifelt weit über 470 Mails abzurufen und dann hakt es irgendwann. Daher wäre der logische Schritt das man sich bei seinem Mailanbieter einloggt und erst einmal dort alle unnötigen Mails löscht.

Danach den Vorgang wiederholen. Sie können, sofern SIe POP3 haben auch einen temporären Ordner beim Mailanbieter erstellen und dort hin einen Teil der Mails verschieben. Wenn Sie nichts geändert haben, muss Apple Mail danach zwangsläufig einen Teil nämlich den Rest der Mails abrufen.

Gruss Günter
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
ok - das werde ich versuchen ...
ich lösche ja schon seit 2 Wochen...
aber bei den vielen SPAMS.....

Danke

JMG

Experte:  IT-Fachinformatiker hat geantwortet vor 5 Jahren.
Hallo,

ja schauen Sie, das ist ja auch genau das Problem: Ein Mailprogramm geht davon aus, das Sie ganz normal Mails bekommen und wenn ie jeden Tag hunderte erhalten ja, dann kanns passieren das das Mailprogramm hakt. Mozilla Thunderbird wäre vielleicht eine Alternative und das gibts auch für den Mac:

http://www.chip.de/downloads/Thunderbird-fuer-Mac-OS_31900801.html

Das Programm Apple Mail bliebe erhalten, ebenso alles was "drin" steckt. Sie sprachen von Spams Sie sollten bei Ihrem Mailanbieter den Spamfilter einschalten, so das die Spams verschoben werden und wenn Sie IMAP einsetzen würde ich auf POP3 umstiegen, dann sehen Sie von den Spams rein gar nichts d.h. die Anzahl der Mauils geht deutlich runter.

Das wären die Maßnahmen, die Sie hier treffen können. Das Programm an sich scheint fehlerfrei zu arbeiten es sind einfach nur zu viele Mails und da kommt man nur weiter, in dem man beim Anbieter den Spamfilter aktiviert, so das diese Mails erst gar nicht runter geladen werden und natürlich muss man dafür sorgen, das die Mailadresse nicht jedem bekannt ist.

Gruss Günter
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
SPAM mails gingen bisher zu 90% in einen "Werbeordner" - das war dann ok,
aber auf dem Server ist ja nun alles gleich und somit braucht es die 3fache Zeit, die mails zu checken

ich werde Ihre Antworten mal unserem Admin geben...in der Hoffnung, dass er jetzt weiterhelfen kann.... wenn man nur MAC sagt schreien diese ja immer gleich alle auf und wollen nix damit zu tun haben....:-((((

Danke,
Julienne
Experte:  IT-Fachinformatiker hat geantwortet vor 5 Jahren.
Ja, auch wahr also ich würde auf jeden Fall das ganze mal mit Thunderbird prüfen dann solten Sie alle Einstellungen in Apple Mail prüfen und sofern verwendet auch den Spamfilter checken. Vorallem aber beim Mailanbieter kommt mir so vor, als würde dort sagen wir zu viel durchgelassen oder es fehlt irgendwo ein Ordner das muss Ihr Administrator auf jeden Fall einmal prüfen. LG Günter
IT-Fachinformatiker und weitere Experten für Computer sind bereit, Ihnen zu helfen.
Experte:  IT-Fachinformatiker hat geantwortet vor 5 Jahren.
Hallo,

haben Sie vielen Dank für Ihre Akzeptierung. Also, es ist doch so: Wenn Apple Mail keine Fehlermeldung ausgibt und auch sonst normal arbeitet und sich lediglich "erhängt" oder "hakt" wenn mehr als 470 Mails kommen dann kann es nur folgendes sein:

- Spamfilter beim Anbieter arbeitet nicht oder nicht richtig
- Lokal installierter Spamfilter arbeitet fehlerhaft
- Ordner in dem Spams landen sollen existiert nicht mehr (beim Anbieter)
- Spamfilter wurde aus unbekannten Grund deaktiviert
- Problem beim Mailanbieter selbst (z.B. mit Fitlerungen)

Viel mehr kann es nicht sein. Daher würde ich beim Mailanbieter als erstes prüfen, ob dort alles ok ist und zwar beim Spamfilter anfangen (nicht das dieser einfach nur abgeschaltet ist). Falls Sie lokal d.h. auf dem Mac eine AntiViren Software einsetzen, diese bzw. dessen Einstellungen bitte überprüfen. Ich stehe Ihnen natürlich weiterhin zur Verfügung!

Gruss Günter

Ähnliche Fragen in der Kategorie Computer