So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an IT-Fachinformat...
IT-Fachinformatiker
IT-Fachinformatiker, Systemadministrator
Kategorie: Computer
Zufriedene Kunden: 6965
Erfahrung:  Software Entwicklung, Projekt Erfahrung, Windows-Netzwerke, Linux-Netzwerke, Windows/Linux-Server
32504664
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Computer hier ein
IT-Fachinformatiker ist jetzt online.

Hi! Habe ein großes Problem. Hatte meinen Rechner in der Reperatur.

Kundenfrage

Hi! Habe ein großes Problem. Hatte meinen Rechner in der Reperatur. Der Typ hat meine alte Interne platte ausgetauscht, das BIOS mit einem update versehen und eine neue interne platte eingesetzt. Vorher habe ich all meine Daten auf eine Externe Festplatte gespielt. Schon auf meiner internen platte waren die Datennamen grün dargestellt. Auf der Externen Festplatte nach dem kopieren ebenso. Nun kann ich mit der neuen internen Festplatte nicht mehr auf meine Daten zugreifen. Es kommt die meldung dass ich mir die berechtigung des dateneigentümers holen muss. Ich denke dass die daten auf der Externen platte von der alten internen so gesichert sind, dass nur diese darauf zugreifen und auch diesen schutz entfernen kann. leider wurde diese platte ja gelöscht und zerstört. Nun würde ich aber sehr gerne an meine Daten. Habt ihr eine Idee?

MfG Streifenhandschuh
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Computer
Experte:  Karsten hat geantwortet vor 5 Jahren.
Herzlich Willkommen bei JustAnswer!

Sehr geehrte/r Frau/Herr Streifenhandschuh,


starten Sie Ihren Rechner mit einer Knoppix Live CD und angeschlossener externen Festplatte. Daten dann auf den Rechner übertragen.

Link Linux Live CD z.B. unter ---> http://www.chip.de/downloads/Knoppix_13013232.html

Ich hoffe, meine Info hilft Ihnen weiter.
Erwarte Ihre Rückantwort, aus Höflichkeit!
Stehe Ihnen sehr gern zur Verfügung.


Mit besten Grüßen
Unabhängiger Techniker
Karsten
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
funzt leider nicht, er sagt die so überspielte datei sei leer
Experte:  Karsten hat geantwortet vor 5 Jahren.
Herzlich Willkommen bei JustAnswer!

Sehr geehrte/r Frau/Herr Streifenhandschuh,


kann aber nicht bei allen Dateien sein.

Durchsuchen Sie Ihre ext. Festplatte mit Recuva (stellt Daten wieder her).


Link z.B. unter ---> http://www.chip.de/downloads/Recuva_23935261.html


Ich hoffe, meine Info hilft Ihnen weiter.
Erwarte Ihre Rückantwort, aus Höflichkeit!
Stehe Ihnen sehr gern zur Verfügung.


Mit besten Grüßen
Unabhängiger Techniker
Karsten
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.

Was soll das bewirken? ich muss irgendwie den schutz von den daten weg bekommen der bewirkt, dass nur der eigentliche eigentümer der daten (meine alte festplatte) darauf zugreifen kann. Die daten hatten diesen schutz bereits, als ich sie auf die externe festplatte geladen habe.

 

Meine alte interne hatte diesen schutz erstellt. ideen?

 

Experte:  Karsten hat geantwortet vor 5 Jahren.
Herzlich Willkommen bei JustAnswer!

Sehr geehrte/r Frau/Herr Streifenhandschuh,


weisen Sie der ext. Festplatte neue Zugriffsrechte zu, so dass Sie wieder Zugriff bekommen.

Anleitung z.B. unter Link ---> http://computer.t-online.de/zugriffsrechte-festlegen-unter-windows-home/id_48025594/index

Wenn die Daten verschlüsselt sein sollten, muss über das Verschlüssel-Programm (?) , die Verschlüsselung rückgängig gemacht werden.


Ich hoffe, meine Info hilft Ihnen weiter.
Erwarte Ihre Rückantwort, aus Höflichkeit!
Stehe Ihnen sehr gern zur Verfügung.


Mit besten Grüßen
Unabhängiger Techniker
Karsten
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.

Ich habe nicht bewusst irgend ein verschlüsselungsprogramm genutzt, die daten hatten den durch grüne farbe erkennbaren schutz ab dem moment, wo sie auf meiner internen festplatte waren. ich wusste auch wie ich den mit der internen festplatte wieder weg bekomme, aber da diese nicht mehr existiert kann ich damit auch den schutz nicht mehr aufheben, die befehle unter dem link scheinen nicht zu funktionieren:

 

Microsoft Windows [Version 6.1.7601]
Copyright (c) 2009 Microsoft Corporation. Alle Rechte vorbehalten.

C:\Windows\system32>cacls F:\ /E /P Streifenhandschuh:F
Zuordnungen von Kontennamen und Sicherheitskennungen wurden nicht durchgeführt.

C:\Windows\system32>cacls F:\
F:\ VORDEFINIERT\Administratoren:(OI)(CI)F
NT-AUTORITÄT\SYSTEM:(OI)(CI)F
NT-AUTORITÄT\Authentifizierte Benutzer:(OI)(CI)C
VORDEFINIERT\Benutzer:(OI)(CI)F


C:\Windows\system32>cacls F:\ /E
Bearbeitetes Verzeichnis: F:\

C:\Windows\system32>/P Streifenhandschuh
Der Befehl "/P" ist entweder falsch geschrieben oder
konnte nicht gefunden werden.

C:\Windows\system32>/P Streifenhandschuh:F
Der Befehl "/P" ist entweder falsch geschrieben oder
konnte nicht gefunden werden.

C:\Windows\system32>cacls F:\ /E /P

Hinweis: Cacls ist veraltet. Verw. Sie Icacls.

Zeigt Datei-ACLs (Access Control List) an o. bearbeitet sie.

CACLS Dateiname [/T] [/M] [/L] [/S[:SDDL]] [/E] [/C] [/G Benutzer:Berechtig.]
[/R Ben. [...]] [/P Ben.r:Berechtig. [...]] [/D Benutzer [...]]
Dateiname Zeigt ACLs an.
/T Ändert ACLs der angeg. Datei im aktuellen
Verzeich. U. allen Unterverz.
/L Verarb. d. symbol. Verknüpf. anstelle des Ziels.
/M Ändert ACLs von auf e. Verzeich. bereitgest. Volumes.
/S Zeigt d. SDDL-Zeichenf. für d. DACL an.
/S:SDDL Ersetzt d. ACLs mit den in d. SDDL-Zeichenf. angeg. ACLs
(nicht gült. m. /E, /G, /R, /P oder /D).
/E Bearb. ACL anstatt sie zu ersetzen.
/C Setzt d. Vorg. bei Zugriffsverweig. fort.
/G Benutzer:Berechtigung Lässt angeg. Zugriffsarten zu.
Mögl. Berecht.: R Lesen
W Schreiben
C Ändern (Schreiben)
F Vollzugr.
/R Ben. Hebt die Zugriffsr. des Ben. auf (nur gültig m. /E).
/P Benutzer:Berecht. Ersetzt d. Zugriffsr. d. Benutzers.
Mögl. Berechtig.: N Kein
R Lesen
W Schreiben
C Änd. (Schreib.)
F Vollzugr.
/D Ben. Verweig. angeg. Zugriffsrechte.
Platzhalterz. können f. mehrere Dateien verwendet werden.
Mehrere Ben. können in e. Befehl angeg. werden.

Abkürz.:
CI - Containervererb.
Der ACE-Eintr. wird von Verzeichn. geerbt.
OI - Objektvererbung
Der ACE-Eintr. wird von Dat. geerbt.
IO - Nur vererben
ACE-Eintr. bezieht sich nicht auf d. akt. Datei bzw. d. Verzeichnis.
ID - Vererbt
Der ACE-Eintr. wurde vom ACL des übergeordn. Verzeichn. geerbt.

C:\Windows\system32>cacls F:\ /e/p streifenhandschuh:f

Hinweis: Cacls ist veraltet. Verw. Sie Icacls.

Zeigt Datei-ACLs (Access Control List) an o. bearbeitet sie.

CACLS Dateiname [/T] [/M] [/L] [/S[:SDDL]] [/E] [/C] [/G Benutzer:Berechtig.]
[/R Ben. [...]] [/P Ben.r:Berechtig. [...]] [/D Benutzer [...]]
Dateiname Zeigt ACLs an.
/T Ändert ACLs der angeg. Datei im aktuellen
Verzeich. U. allen Unterverz.
/L Verarb. d. symbol. Verknüpf. anstelle des Ziels.
/M Ändert ACLs von auf e. Verzeich. bereitgest. Volumes.
/S Zeigt d. SDDL-Zeichenf. für d. DACL an.
/S:SDDL Ersetzt d. ACLs mit den in d. SDDL-Zeichenf. angeg. ACLs
(nicht gült. m. /E, /G, /R, /P oder /D).
/E Bearb. ACL anstatt sie zu ersetzen.
/C Setzt d. Vorg. bei Zugriffsverweig. fort.
/G Benutzer:Berechtigung Lässt angeg. Zugriffsarten zu.
Mögl. Berecht.: R Lesen
W Schreiben
C Ändern (Schreiben)
F Vollzugr.
/R Ben. Hebt die Zugriffsr. des Ben. auf (nur gültig m. /E).
/P Benutzer:Berecht. Ersetzt d. Zugriffsr. d. Benutzers.
Mögl. Berechtig.: N Kein
R Lesen
W Schreiben
C Änd. (Schreib.)
F Vollzugr.
/D Ben. Verweig. angeg. Zugriffsrechte.
Platzhalterz. können f. mehrere Dateien verwendet werden.
Mehrere Ben. können in e. Befehl angeg. werden.

Abkürz.:
CI - Containervererb.
Der ACE-Eintr. wird von Verzeichn. geerbt.
OI - Objektvererbung
Der ACE-Eintr. wird von Dat. geerbt.
IO - Nur vererben
ACE-Eintr. bezieht sich nicht auf d. akt. Datei bzw. d. Verzeichnis.
ID - Vererbt
Der ACE-Eintr. wurde vom ACL des übergeordn. Verzeichn. geerbt.

C:\Windows\system32>icacls F:\ /E /P Streifenhandschuh:f
Ungültiger Parameter: "/E"

C:\Windows\system32>icacls F:\
F:\ VORDEFINIERT\Administratoren:(OI)(CI)(F)
NT-AUTORITÄT\SYSTEM:(OI)(CI)(F)
NT-AUTORITÄT\Authentifizierte Benutzer:(OI)(CI)(M)
VORDEFINIERT\Benutzer:(OI)(CI)(F)

1 Dateien erfolgreich verarbeitet, bei 0 Dateien ist ein Verarbeitungsfehler auf
getreten.

C:\Windows\system32>

Experte:  Karsten hat geantwortet vor 5 Jahren.
Herzlich Willkommen bei JustAnswer!

Sehr geehrte/r Frau/Herr Streifenhandschuh,


bin mit meinen Wissen überfragt.

Gebe Sie weiter an meinen Kollegen Günter, er hat mehr Erfahrung und kann Ihnen bestimmt weiterhelfen.


Stehe Ihnen sehr gern zur Verfügung.


Mit besten Grüßen
Unabhängiger Techniker
Karsten
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
okay dennoch vielen dank für die Mühe, ich bekomme dann wahrschienlich eine Email. grüße
Experte:  IT-Fachinformatiker hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Kunde,

das klingt alles ein wenig merkwürdig also es gibt hier nur folgende Möglichkeiten:

1. Die Daten sind zerstört aufgrund von Fehler auf der Festplatte
2. Die Daten wurden verschlüsselt und der Entschlüsselungscode fehlt
3. Sie haben keine Berechtigung die Dateien zu lesen

Für den Fall 1 und 2 haben Sie keine Chance bei 2 müssen Sie schon den Entsclüsselungscode haben ohne sind die Daten verloren. Bzgl. Berechtigungen: Sie müssen einen Windows PC haben, auf dem der Benutzer Administrator aktiviert ist erst dann können Sie die Berechtigungen und den Besitz der Dateien übernehemen:

Den Besitz können Sie gem. der folgenen Anleitung übernehmen:

http://support.microsoft.com/kb/980023/de

den Administrator schalten Sie folgt frei:

http://www.heisig-it.de/windows7/w7_tipp033.htm

Beide Tipps setzen Windows 7 oder Windows Vista vorraus. Ansonsten muss die besagte Platte an einen Linux PC angeschlossen werden und Sie müssten dann mit einer Linux CD booten, um die Daten zu kopieren dies hat Ihnen mein Kollege ja bereits mit geteilt.

Falls die Dateien verschlüsselt wurden, benötigen Sie die entsprechende Software mit der die Daten verschlüsselt wurden und den Entschlüsselungscode/Kennwort falls Sie dies nicht haben, sind die Daten verloren.

Prüfen Sie bitte einmal Ihre Festplatte:

http://www.chip.de/downloads/CrystalDiskInfo_32778794.html

dann einmal hiermit:

http://www.chip.de/downloads/CheckDrive-2012_35452601.html

führen Sie auch folgendes aus: Lassen Sie auf jeden Fall diesen Scanner einmal laufen:

http://www.chip.de/downloads/Malwarebytes-Anti-Malware_27322637.html

Dies dient nur zur reinen Vorsicht, einen Verdacht habe ich konkret nicht. Danach sollten Sie nutzlose und damit unnötige Software deinstallieren das wäre vorallem:

- TuneUp Utilities
- alles, was Uniblue enthält
- alle möglichen Toolbars
- RegistryBooster
- alle Google Programme, sofern nicht benötigt
- RegScan

Am besten und einfachsten geht das mit dem sog. Revo Uninstaller:

http://www.chip.de/downloads/Revo-Uninstaller_27291156.html

Das Prgoramm runterladen, installieren und starten. Dann das jeweilige Programm: Rechtsklick > Uninstall > Modus "Gefahrlos" > den Anwesiungen folgen. Sie sollten danach den CCleaner laufen lassen:

http://www.ccleaner.de

Sobald dieser startet und Sie auf das blaue Symbol Registry klicken fragt dieser, ob eine Sicherung angelegt werden soll dies mit Ja beantworten. Windows muss neu gestartet werden.

Dann: Start > Alle Programme > Zubehör > Eingabeaufforderung > rechte Maustaste > als Administrator ausführen > folgende Befehle eingeben:

chkdsk

Falls Windows Fehler meldet den Befehl erneut mit Parameter eingeben:

chkdsk /f

Dann fragt Windows, ob das beim Reboot also Neustart gemacht werden dies mit Ja beantworten. Danach den Befehl:

sfc /scannow

eingeben. Windows wird versuchen, defekte Systemdateien zu reparieren. Falls Sie keine Windows 7 DVD haben gehts auch ohne (das funktioniert jedoch nur unter Windows 7):

http://tipps4you.de/tipp-73-win7.html

Dann schauen wir in Ruhe weiter. Teilen Sie mir doch die Ergebnisse mit und lesen Sie bitte auch meine erneute Antwort.

Gruss Günter

Ähnliche Fragen in der Kategorie Computer