So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an COMIN IT-Service.
COMIN  IT-Service
COMIN IT-Service, Dipl.-Ing.
Kategorie: Computer
Zufriedene Kunden: 1971
Erfahrung:  Dipl.Ing (FH) ET, NT, IT
30144324
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Computer hier ein
COMIN IT-Service ist jetzt online.

Hallo, ich habe meinen x220 am abend in den Standbymodus gestellt

Kundenfrage

Hallo, ich habe meinen x220 am abend in den Standbymodus gestellt und am Morgen kommt er nicht mehr zum laufen. Der Bildschirm bleibt schwarz. die Power on/off-Taste leuchtet bzw. geht nach drücken innerhalb von 2 Sekunden aus. Stromlos machen(übers Wochenende war ohne Ergebnis. Wie krieg ich das Gerät wieder zum laufen?
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Computer
Experte:  IT-Fachinformatiker hat geantwortet vor 5 Jahren.
Hallo,

halten Sie mal die Powertaste für mindestens 20 Sekunden lang gedrückt dabei ist es wichtig, das kein Netzteil und kein Akku angeschlossen bzw. im Gerät ist. Eventuell einmal alle Kontakte reinigen und auch das Gerät selbt reinigen (entstauben) handelt es sich hier um ein Notebook oder ein speziellen PC? Ein exaktes Ergebnis konnte ich aufgrund der allgemeinen Bezeichnung bislang nciht finden.

Gruss Günter
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.

Hallo, es handelt sich um ein Thinkpad notebook. Das Gerät ist gerade mal 3 Wochen im Einsatz. Zuletzt habe ich u.a. einen Film angsehen. Danach wurde das Gerät in den Standbymodus versetzt.

Ihre Anweisung führt zu keinem anderen Ergebnis als meine bisherigen versuche. Beim Einschalten leuchten folgende Tasten kurz auf: Lautsprecher AUs/EIN; Mikrfon Aus/Ein (orange) Dauershift und Tastaturbeleuchtung. Dann leuchtet nur noch die Power on Taste (grün)

Experte:  IT-Fachinformatiker hat geantwortet vor 5 Jahren.
Ok das Problem wird aber sein, das wir das Gerät so nicht mehr flott kriegen. Allgemien entfernt man den Akku und das Netzteil reinigt alle Kontakte und setzt den Akku wieder rein. Da Ihr Gerät aber faktisch neu ist, dürfte es dort solceh Probleme erst gar nicht geben. Ich denke das sich das Gerät an einer Stelle aufgehangen hat und so nicht mehr zum Leben zu erwecken ist. Ich muss da einmal weiter schauen das ist nicht ganz so einfach. Gruss Günter
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.

Was wollen sie mir damit sagen? Gibt es keine Möglichkeit das Gerät zu "flashen"?

Experte:  IT-Fachinformatiker hat geantwortet vor 5 Jahren.
Ja, das gibt es in der Tat setzt aber ein funktionierendes Gerät vorraus:

http://wiki.debianforum.de/Thinkpad_X220_Bios_Update_mit_USB_Stick

Leider findet sich aber kaum brauchbares zu dem Gerät. Es hat so den Anschein, das Ihr Gerät in einer Schleife fest hängt aus der es nicht mehr heraus kommt. Ich schaue grade noch weiter.

Gruss Günter
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Das war`s dann wohl? Die Daten auf der Festplatte sind ja wohl dann verloren, wenn ich das Gerät zur Reparatur sende ;o((((((((
Experte:  IT-Fachinformatiker hat geantwortet vor 5 Jahren.
Die Daten sind nicht verloren an die kommen Sie noch heran, vorrausgesetzt man baut die Platte aus (sollte bei allen Geräten möglich sein) und schließt sie mit einem USB SATA Adapter direkt an einen PC an:

http://www.amazon.de/dp/B001EOO660/ref=asc_df_B001EOO6606839111?smid=A1YJU9RIMEUNF2&tag=googledeprodu-21&linkCode=asn&creative=22506&creativeASIN=B001EOO660

Ich konnte jedoch keinen Hinweis finden der die Fehlerbeschreibung die Sie haben untermauert bzw. löst daher kann leider auch ein Defekt in Frage kommen.

Gruss Günter
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Da werde ich wohl auf den Servicetechniker warten müssen.
Experte:  IT-Fachinformatiker hat geantwortet vor 5 Jahren.
Ich gebe die Frage einmal an meine Kollegen frei ich bin sicher, das noch jemand einen sehr guten Rat hat, um das Probelm zu lösen. Gruss Günter
Experte:  COMIN IT-Service hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter User, vorab von meiner Seite vielen Dank für die Nutzung von JustAnswer.

Das in Ihren Monitor integrierte USB-Hub dürfte ein Problem haben.

USB-Ports müssen die angeschlossen Geräte mit dem sog TTL-Pegel (5V) versorgen. Die integrierte Spannungsversorgung ist aver meist recht schwach ausgelegt. (Weshalb bei externen Hubs auch oft ein separates Netzteil mitgeliefert wird.)
Daher dürfte das "Nicht-Funktionieren" durch eine Überlastung dieser integrierten Spannungsversorgung bedingt sein.
Das läßt sich leider nur durch eine Reparatur beheben, die aber unwirtschaftlich wäre.
Ich enpfehle daher die Beschaffung eines kleinen aktiven externen USB-Hubs miz eigenem Netzteil.

Hier ein Produktbeispiel bei Amazon

LogiLink 4-Port Hub USB 2.0 mit Netzteil

_________________________________________________________________________________

Ich hoffe, diese Hinweise helfen Ihnen weiter.

_________________________________________________________________________________
Bitte nutzen Sie das Textfeld unter dieser Antwort – evtl. scrollen – um weiter an Ihrer Frage zu arbeiten. SIE BRAUCHEN KEINE NEU FRAGE ERZEUGEN!
Wenn Ihnen die Antwort weitergeholfen hat, bitte so fair sein und akzeptieren, sonst erhält „Ihr Experte“ keine Vergütung für seine Beratung.
Natürlich ist auch eine positive Bewertung sehr willkommen.