So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an xxx.
xxx
xxx, ***
Kategorie: Computer
Zufriedene Kunden: 1048
Erfahrung:  Erfahrung in der hardwarenahen Programmierung; Moderator eines Linux - Forums
33970495
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Computer hier ein
xxx ist jetzt online.

Amilo Pro V3525 Win XPpro Festplatten-/Treiberprobleme

Kundenfrage

(Bin gerade aus dem Prozess herausgeflogen durch FlatratePopup.)

Amilo Pro V3525 win xp prof hat Festplatten-/Treiberprobleme.

Nach mehrfachen Bluescreens im laufendem System wegen Treiberproblemen fährt Rechner nun nicht mehr hoch.

S-ATA Festplatte wird im Bios erkannt, aber nicht in Windows.

Bei Reparatur-Installation mit den Original System-Medien (incl SATA Treibern) des Laptops stürzt Laptop bei Hardwareerkennung immer wieder ab ("Inst abgeschlossen in ca. 37 Minuten").

BSOD Meldung (ungefähr):
"[...]Gerätetreiber identifiziert der das System zu schädigen versucht hat[...]"im Kernelstapel...


Es wird kein Treiber genannt.

Festplatten-Prüfprogramme finden keinen Fehler an der Festplatte, sowohl im kurzen als auch ausführlichen Prüfmodus.

Was kann ich jetzt noch tun?
Die Option mit neue FP rein und Daten der alten über usb-Adapter und Linux einzulesen bleibt mir immer noch als letzter Ausweg.
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Computer
Experte:  xxx hat geantwortet vor 5 Jahren.
Guten Tag !

Vielen Dank für Ihre Anfrage. Ich hoffe sehr, Ihnen bei der Lösung Ihres Problems behilflich sein zu können.


Kann das sein, daß Sie sich einen Virus im Bootsektor eingefangen haben ?
Ich würde auf jeden Fall nochmal die Festplatte mit der Avira Rescue-CD versuchen.
Danach sollten Sie sich die Festplatte auch noch einmal mit TestDisk ansehen.
Die nächsten Schritte wärem dann -- falls möglich -- eine Systemstartreparatur, Systemwiederherstellung, ein Booten mit F8 im abgesicherten Modus + Löschen der nicht unbedingt benötigten Gerätetreiber mt dem CCleaner + Neuinstallation der Treiber und schließlich -- wieder falls möglich -- eine Inplace Installation.

Nach dem Booten im abgesicherten Modus sollten Sie auch noch versuchen, in der Ereignisanzeige Informationen zu den Treiberproblemen zu finden.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Hallo Physikus

Systemstartreparatur und Inplace Installation:
Die Links schickt mich auf Windows 7 Seiten, ich habe hier aber XP prof.
Geht das trotzdem?

Systemstartreparatur ging nicht, hatte ich gestern und heute vormittag schon in allen Varianten versucht, im abgesicherten Modus startete er nur wieder neu durch. Und die W7 Option "Computer reparieren" steht in XP bei mir nicht zu Verfügung.

Virenscanner:
Ich hatte im Vorfeld (als das Notebook nur Bluescreens brachte, aber Windows noch funktionierte) einen kompletten Virenscann laufen lassen. Das war ohne Befund.

Ich versuche es jetzt trotzdem noch mal, aber der Rechner an dem ich hier sitze ist ein Leihgerät von einem Freund mit ebenfalls einigen Macken. Hier ist Avast free installiert, das keine Möglichkeit bietet, Notfallmedien zu erstellen. Ich werde jetzt versuchen eine avira cd zu brennen und den Laptop nochmals zu checken.

Ich hatte gestern schon mit gParted auf die Platten geschaut, kenne mich aber mit dem Programm zu wenig aus um zu wissen, was ich mit den Festplattenattributen machen soll, also habe ich die Finger weggelassen. Meine Startpartition steht aber nach wie vor als Boot drin.

Momentan hängt wie gesagt der Rechner jedesmal in der Windows-Setup-Routine fest... BSOD
das war schon die Wiederherstellungsinstallation (Windows neu installieren -> Partition reparieren..)
Vielleicht versuche ich es auch mal über die Wiederherstellungskonsole.

Aber ich schaue erstmal, ob ein erneutes testen auf Viren ein neues Ergebnis bringt.
Falls das klappt kann ich ja evtl die anderen vorgeschlagenen Schritte nochmals angehen


.
Experte:  xxx hat geantwortet vor 5 Jahren.
Ich kann Ihnen noch einen Link zu einer Anleitung für eine [Reparaturinstallation von XP geben.
Wenn das BIOS die Hardware erkennt, diese dann aber bei XP gar nicht mehr erscheint, sind das mit großer Wahrscheinlichkeit keine Probleme einzelner Treiber sondern von Systemdateien von XP.
Insofern sind die Wege "Systemwiederherstellung" und "Reparaturinstallation" in solchen Fällen die erfolgversprechendsten. Da ersteres nicht fuktioniert, bleibt Ihnen wohl nur die Holzhammermethode "Neuinstallation", wie von Ihnen ja schon vermutet.

Mit der Reparaturinstallation sparen Sie sich etwas Arbeit (gerade wenn Sie große Datenbestände auf der Festplatte haben), gehen aber ein (kleines) Risiko ein, daß nicht alle Probleme behoben werden.

Defekt wird die Festplatte aber nicht sein -- also eine Formatierung + komplette Neuinstallation sollte immer noch möglich sein.

Ich drück Ihnen die Daumen !

Einen schönen Abend trotzdem noch,
mit freundlichem Gruß,Physikus

Ähnliche Fragen in der Kategorie Computer