So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an xxx.
xxx
xxx, ***
Kategorie: Computer
Zufriedene Kunden: 1048
Erfahrung:  Erfahrung in der hardwarenahen Programmierung; Moderator eines Linux - Forums
33970495
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Computer hier ein
xxx ist jetzt online.

Hallo, habe erstmals Probleme mit Kaspersky: Latest viruses... 19

Kundenfrage

Hallo,
habe erstmals Probleme mit Kaspersky:

Latest viruses...
19 Feb 2012 11:28:56 Trojan.Win32.VBKrypt.jqoe
19 Feb 2012 11:28:56 Trojan.Win32.Cidox.gy
19 Feb 2012 11:28:56 not-a-virus:AdWare.Win32.WinAgir.bm

Woher kommen die? Bin äußerst vorsichtig!

Beim Update heißt es immer wieder: nicht alle Komponenten wurden aktualisiert, trotz weiteren anklickens. Wird Kaspersky gehindert? Rollback auch durchgeführt!

Beim kompletten Scan kamen folgende Meldungen:

Trojaner, Datum und Uhrzeit.ink
Exploit. Win32.CVE-2010-2568.gen
Nicht desinfiziert, zurückgesetzt, löschen unmöglich

Was ist zu tun? Stecken noch mehr Viren auf anderen Festplatten, die beim kopieren (sichern) mit rübergenommen wurden? Wo liegt das Übel? Besonders ärgerlich, da ich Windows XP gerade neu aufgespielt habe, da die alte Festplatte immer langsamer wurde.

Ich traue mich jetzt nicht, weiter zu arbeiten.

Mit freundlichen Grüßen
Rower

PS:
Stört Kaspersky, wenn ich die Anti-Bot CD von Computerbild laufen lasse? Ist dies überhaupt nötig?


Und noch etwas: Bei weiteren Verküfungen aus der Systemsteuerung zum Desktop erfolgen die gleichen Meldungen.
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Computer
Experte:  xxx hat geantwortet vor 5 Jahren.
Guten Tag !

Vielen Dank für Ihre Anfrage. Ich hoffe sehr, Ihnen bei der Lösung Ihres Problems behilflich sein zu können.


Die Reaktion ist zwar verständlich, hilft aber auch nicht weiter.
Richtig problematisch ist dabei die Meldung, daß das Löschen des Trojaners nicht möglich ist.

Aus meiner Sicht das beste wäre jetzt die Anwendung der Avira-Rescue-CD . Damit können Sie den Rechner unabhängig von der Festplatte starten und die Platte dann besser scannen.

Ich hoffe, AVira hat dann mehr Erfolg als Kapersky mit diesem Virus.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.

Bevor ich den Scan durchführe:

Kann es auch an Administratorenrechte liegen? Ein Nutzer (peter). Dokumente und Einstellungen: 4 Ordner: Administrator, All Users, Default User, peter (ist der nutzer und Administrator) hier befindet sich auch die Desktopdatei)

Läßt der PC vielleicht den Zugriff (Verknüpfung) auf den Systemordner nicht zu? Muss man ihn freigebnen?

Experte:  xxx hat geantwortet vor 5 Jahren.
Nein, das liegt sicher nicht an den Rechten. Virenscanner arbeiten eigentlich inder Regel immer mit Administratorrechten -- etwas anderes würde auch gar keinen Sinn machen.

Im Internet wird dieser Virus auch als recht hartnäckig beschrieben. Es ist deshalb wichtig, daß Sie den Virenscan von der Boot-CD und damit OHNE eine jegliche Einbindung der Festplatte durchführen.

Ähnliche Fragen in der Kategorie Computer