So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an IT-Fachinformat...
IT-Fachinformatiker
IT-Fachinformatiker, Systemadministrator
Kategorie: Computer
Zufriedene Kunden: 6955
Erfahrung:  Software Entwicklung, Projekt Erfahrung, Windows-Netzwerke, Linux-Netzwerke, Windows/Linux-Server
32504664
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Computer hier ein
IT-Fachinformatiker ist jetzt online.

Wenn ich eine größere Anzahl an E-Mails versenden möchte bez.

Kundenfrage

Wenn ich eine größere Anzahl an E-Mails versenden möchte bez. an einen größeren Verteiler dann bekomme ich eine Info die E-Mail kann nicht über den server versendet werden.
nach einer Weiole dann kann ich noch nicht einmal mehr einzelne Email versenden, so wie jetzt gerade.
Ich habe aber dringend noch eine große Menge zu versenden, was kann ich tun?
Das ist sehr lästig
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Computer
Experte:  IT-Fachinformatiker hat geantwortet vor 5 Jahren.
Hallo,

hm als erstes sollten Sie alle Konto Einstellungen prüfen und folgende grundlegende Prüfung machen, um auszuschließen das da Trojaner etc. drauf sind, die Ihnen Ärger machen:

Bevor wir das konkrete Problem angehen sollten Sie erst einmal folgende Dinge tun: Lassen Sie auf jeden Fall diesen Scanner einmal laufen:

Hinweis falls Sie noch XP benutzen: PC neu starten > sofort F8 drücken > "abgesicherter Modus mit Netzwerk" > als Administrator einloggen (kein Kennwort notwendig)

http://www.chip.de/downloads/Malwarebytes-Anti-Malware_27322637.html

Dies dient nur zur reinen Vorsicht, einen Verdacht habe ich konkret nicht. Danach sollten Sie unnötige Software deinstallieren das wäre vorallem:

- TuneUp Utilities
- alles, was Uniblue enthält
- alle möglichen Toolbars
- RegistryBooster
- alle Google Programme, sofern nicht benötigt
- RegScan


Am besten und einfachsten geht das mit dem sog. Revo Uninstaller:

http://www.chip.de/downloads/Revo-Uninstaller_27291156.html

Das Prgoramm runterladen, installieren und starten. Dann das jeweilige Programm: Rechtsklick > Uninstall > Modus "Gefahrlos" > den Anwesiungen folgen. Sie sollten danach den CCleaner laufen lassen:

http://www.ccleaner.de

Sobald dieser startet und Sie auf das blaue Symbol Registry klicken fragt dieser, ob eine Sicherung angelegt werden soll dies mit Ja beantworten. Windows muss neu gestartet werden.

Dann: Start > Alle Programme > Zubehör > Eingabeaufforderung > rechte Maustaste > als Administrator ausführen > folgende Befehle eingeben:

Für XP gilt: Windowstaste+R > cmd > OK

chkdsk

Falls Windows Fehler meldet den Befehl erneut mit Parameter eingeben:

chkdsk /f

Dann fragt Windows, ob das beim Reboot also Neustart gemacht werden dies mit Ja beantworten. Danach den Befehl:

sfc /scannow

eingeben. Windows wird versuchen, defekte Systemdateien zu reparieren. Falls Sie keine Windows 7 DVD haben gehts auch ohne (das funktioniert jedoch nur unter Windows 7):

http://tipps4you.de/tipp-73-win7.html

Prüfen Sie einmal, ob Ihre Festplatte noch vollständig intakt ist das können Sie mit dem folgenden Programm tun:

http://www.chip.de/downloads/CrystalDiskInfo_32778794.html

Bitte teilen Sie mir doch das Ergebnis mit und lesen Sie auch meine erneute Antwort. Im Zweifel schaue ich mir da gern per Fernwartung an.

Am Ende gehen Sie bitte auf die Seite:

http://www.meineip.de/

dort notieren Sie Ihre angezeigte IP-Adresse und prüfen, ob Sie auf einer Blacklist stehen (RBL-Check) das würde einiges erklären es leuchtet rot auf, wenn Sie gesperrt wurden (die Sperrung wird nach 24 h in der Regel automatisch aufgehoben als Verursacher kommen nur Sie oder jemand in Frage, der vor Ihnen diese IP-Adresse gehabt hat):

http://www.anti-abuse.org/multi-rbl-check/

Wie gesagt, gern helfe ich Ihnen per Fernwartung weiter.

Gruss Günter
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
nein das alles hilft mir nicht weiter!!!
ja bitte gerne per Fernwartung
Experte:  IT-Fachinformatiker hat geantwortet vor 5 Jahren.
Das würde schon helfen, aber das erkläre ich Ihnen später. Eine Fernwartung wäre alos sinnvoll, wenn Sie das wollen gehen Sie bitte auf www.teamviewer.de > auf den Link "an Fernsteuerung teilnehmen" klicken und den Download > auf dem Desktop speichern > dann ausführen > mich unter Tel (DE) 02581 -(NNN) NNN-NNNNanrufen. Das geht sehr viel schneller. Bitte rufen Sie mich aber erst an, wenn TeamViewer läuft und anzeigt "Grün bereit zum verinden" die ID bitte nur am Telefon!

Gruss Günter
Experte:  IT-Fachinformatiker hat geantwortet vor 5 Jahren.
Hallo,

dank Fernwartung wissen Sie nun, was zutun ist und woran es liegt und ich bin natürlich sehr gern weiter für Sie da und bedanke XXXXX XXXXX herzlich für Ihre Akzeptierung und stehe Ihnen sehr gern weiter zur Verfügung!

LG Günter
IT-Fachinformatiker und weitere Experten für Computer sind bereit, Ihnen zu helfen.
Experte:  IT-Fachinformatiker hat geantwortet vor 5 Jahren.
Hallo,

also nach unserem erneuten Telefonat hat sich heraus gestellt, das T-Online offenbar erhebliche Probleme mit seinen IMAP-Servern hat. Beachten Sie aber, das wir das vorher nicht gewusst haben zumal Apple Mail mit geteilt hat, das die Verbindung erfolgreich war.

http://hilfe.telekom.de/hsp/cms/content/HSP/de/3378/faq-65768118;jsessionid=DFF240E37A365A48A56520633AEB1AC9

dort finden Sie eine Anleitung, wie Sie das Konto neu einrichten können und zwar als POP und nicht IMAP. Es ist leider so, das es bei T-Online ab und zu zu Störungen kommt. Das Ihre IP-Adresse erneut gesperrt wurde ist im Moment nicht all zu tragisch. Sie haben aber nun eine Möglichkeit, dies festzustellen und auch eine Möglichkeit das Konto neu einzurichten.

In Ihrem Fall traten zwei Probleme nacheinander auf:

1. Ihre IP wurde gesperrt wahrscheinlich, weil sich exakt ein Empfänger beschwert hat
2. T-Online hat obendrein ein Problem mit mindestens einem Mailsystem

Ich habe alelrdings leider keinen Einfluß auf T-Online selbst. Das Problem hat also auch nichts mit Apple Mail als solches oder Ihrem Mac zutun das Problem ist von allgemeiner Natur. Das T-Online Center erreichen Sie auf direktem Wege über den folgenden Link:

https://email.t-online.de/

Wie wir aber heute sehen konnten, kamen keine Mails an das ist ein sicheres Zeichen dafür, das T-Online Probleme hat die aber sicherlich bald behoben sein dürften. Ihr Konto ist wieder auf den Stand, auf den es war und bei dem es auch funktionierte. Sie wissen auch, wie Sie das Email-Passwort ändern können. Ich stehe Ihnen natürlich gern weiter zur Verfügung, habe aber nicht mit einer solchen Verkettung von Problemen gerechnet.

Ihr Mac oder Apple Mail ist es jedenfalls nicht. Sie sahen, das Ihr Kennwort akzeptiert wurde (via Telnet) ich hatte noch mal telefonisch Rückgefragt und die Situation erklärt. Ich bin natürlich gern weiter für Sie da, da auch ich eine endgültige Lösung haben möchte. Mit POP3 sollten die Probleme gänzlich aufhören dennoch sollten Sie T-Online anfragen, ob Störungen vorliegen was abr wohl der Fall ist (oder war) so viel habe ich inwzischen heraus bekommen außerdem gibt es wohl mit IMAP grundsätzlich Probleme bei T-Online.

Gruss Günter

Ähnliche Fragen in der Kategorie Computer