So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an H-Meyer.
H-Meyer
H-Meyer, IT-Specialist
Kategorie: Computer
Zufriedene Kunden: 2043
Erfahrung:  Microsoft Certified System Engineer
42901528
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Computer hier ein
H-Meyer ist jetzt online.

Ich besitze seit fast 3 Monaten einen ASUS 1215 B mit AMD C450.

Kundenfrage

Ich besitze seit fast 3 Monaten einen ASUS 1215 B mit AMD C450. Da ich das Gerät nie völlig gleich nutze, ist eine Aussage zur Veränderung der Akkuleistung natürlich schwer. Ich habe unter Windows die "ausbalancierte Leistung" mit 1/2/10 Minuten bei Akkubetrieb eingestellt. Bei meiner typischen Verwendung kam ich ich hiermit bequem auf ca. 6 Stunden Laufzeit (manchmal auch 7). Seit einiger Zeit sind diese Werte längst nicht mehr erreichbar. Mir fiel auf, dass der Lüfter pausenlos hörbar läuft. Er wird nie schneller, aber auch nie langsamer. Dies fiel mir nach dem Kauf des Gerätes nicht auf. Könnte hier der Schlüssel für mein Problem liegen? Kann ich die Geschwindigkeit irgendwo messen oder Einstellungen vornehmen, mit denen die Lüftergeschwindigkeit in Abhängigkeit der Anforderungen beeinflusst wird?
Mit freundlichen Grüßen
Ulf Bernardy
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Computer
Experte:  H-Meyer hat geantwortet vor 5 Jahren.
Wenn der Lüfter ständig hochtourig läuft, dXXXXX XXXXXegt das meistens entweder daran, daß der Thermofühler an Prozessor oder GRafikkarte gestört ist oder daß der Rechner dauernd unter Volllast arbeitet und dadurch übermässig viel Wärme erzeugt. Sie können das über den Taskmanager überprüfen. Hier bibt es einen Reiter Systemleistung unter dem die aktuelle Prozessorbelastung grafisch angezeigt wird. Wenn diese durchgehend über ca 70% liegt dann wird der Prozessor stark belastet. In diesem Fall sollten sie mit dem Taskmanager prüfen, welcher Prozess die meiste Last erzeugt. Grundsätzlich kann es auch helfen, das System ein mal komplett aufzuräumen und zu optimieren. Sie sollten dafür aber auf keinen Fall TuneUp verwenden sondern die Optimierung besser manuell vornehmen.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Im Ruhezustand (=Basis meiner Betrachtung und Frage) sehe ich unter dem Reiter "Leistung" (den meinten Sie doch vermutlich?) immer nur Werte zwischen 1 und 10 %. Gelegentlich (alle 7 Sek oder später) kommen kurze Ausschläge bis 50-60%, die jedoch immer nur max 0,5 Sekunde dauern. Als Task steht immer "taskmgr.exe" und "CCC.exe" mit jeweil 01 % oben (Letztere kenne ich nicht).
Der Speicher steht übrigens bei 734 MB (ich habe ein 2 GB-System).
Was das Aufräumen betrifft ==> das Sytem ist 2 1/2 Monate alt. Ausser Firefox, Thunderbird, OpenOffice, Nokia Suite und Lotus Notes ist dort noch nichts installiert. Laufendes installieren und deinstallieren gibt es ebenfalls nicht. Die Frage ist, ob hier ein dynamischer Lüfter drin sein müßte, der sich in Abhängigkeit der Belastung bis auf (fast) 0 runterregelt? Falls dies so ist, liegt sicherlich ein Sensorproblem vor. Wie kann ich dies also prüfen? Sehe ich irgendwo die Lüftergeschwindigkeit und gleichzeitig die Prozessor- oder/und Mainboardtemperatur? Ich möchte das Problem eingrenzen.
MfG
Ulf Bernardy
Experte:  H-Meyer hat geantwortet vor 5 Jahren.
Bei den meisten Asus Modellen können sie die Lüfterdrehzahl und die Temperatur der Komponenten im Bios erfahren. es kann jedoch sein, daß es diese Funktion bei einigen Modellen der eeepc Reihe nicht gibt.
Der Lüfter in dem Gerät ist, wie bei nahezu allen Notebooks, über einen Temperaturfühler geregelt. Die Drehzahl geht allerdings dabei im Betrieb nahezu nie gegen 0 sondern läuft im niedrigen Bereich bei ca 600-800 U/min und geht unter Vollast auf bis zu 2500 U/min hoch.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Ich hatte diesen Punkt im BIOS bereits gesucht, aber nicht gefunden. Welche Infos benötigen Sie noch? Mein Modell heißt konkret 1215B-SIV136M silver, die Modellnummer lautet B9OAAS146198.
Bei einem anderen Rechner hatte ich mal ein ähnliches Problem. Damals empfahl mir ein Support ein Zusatzprogramm aufzurufen und die Werte für Lüftergeschwindigkeit, CPU-Last etc. zu melden. Schnell war klar, dass der Fühler defekt war. Ähnliches würde ich in der jetzigen Situation auch erwarten, oder habe ich es mißverstanden und Sie sind überhaupt nicht von ASUS?
MfG
Ulf Bernardy
Experte:  H-Meyer hat geantwortet vor 5 Jahren.
ist ein Herstellerunabhängiges Expertenportal. Wir sind nicht der Asus Support.
Es gibt um die werte auslesen zu können ein Freewareprogramm unter folgender Adresse:

http://www.chip.de/downloads/Motherboard-Monitor_12997019.html

Wenn sie dieses installieren können sie die entsprechenden Werte der Temperaturen und der Lüfterdrehzahl ablesen sofern diese vom programm erkannt werden können.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Da hatte ich wohl etwas falsch verstanden. Ich suchte Hilfe in Google und fand "ASUS Techniker fragen". Da habe ich mich in die Irre führen lassen.
Das empfohlene Programm ist übrigens laut Spezifikation nicht unter W7 lauffähig. Selbst wenn ich die Werte auslesen würde, fehlt mir natürlich noch die Info, bei welchen Temperaturen der Lüfter wie schnell laufen darf/sollte. Das können mir sicherlich nur die "richtigen" ASUS Techniker sagen. Ich denke, wir sollten an dieser Stelle die Aktion beenden.
Bitte überweisen Sie die 16 € einfach auf das Absenderkonto zurück.
Mit freundlichen Grüßen

Ulf Bernardy
Experte:  H-Meyer hat geantwortet vor 5 Jahren.
Ich habe die Rückerstattung eingeleitet.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
07.02.2012 : Stand 20 Uhr am vorgenannten Datum ist das Geld noch nicht eingegangen

Danke,
ich werde den Vorgang schließen, sobald das Geld bei mir eingegangen ist.
MfG
Ulf Bernardy