So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an IT-Fachinformat...
IT-Fachinformatiker
IT-Fachinformatiker, Systemadministrator
Kategorie: Computer
Zufriedene Kunden: 6970
Erfahrung:  Software Entwicklung, Projekt Erfahrung, Windows-Netzwerke, Linux-Netzwerke, Windows/Linux-Server
32504664
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Computer hier ein
IT-Fachinformatiker ist jetzt online.

Hallo, der Acer Aspire 6930 bootet nicht mehr. (kurz blauer

Kundenfrage

Hallo,
der Acer Aspire 6930 bootet nicht mehr. (kurz blauer Bildschirm...) Startup repair sagt: "cannot repair this Computer automatically". außer LAN ist nix angeschlossen.
T.
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Computer
Experte:  IT-Fachinformatiker hat geantwortet vor 5 Jahren.
Hallo,

versuchen Sie doch mal wenn das gerät eingeschaltet ist direkt die Tastenkombination ALT+F10 bei vielen Acer Geräten erscheint dann ein sog. Recovermenü, mit dem Sie das Gerät wiederherstellen können. Warnung: ALLE DATEN GEHEN VERLOREN!

Wenn Sie die Daten vorher retten wollen geht das mit einem sog. 'USB-SATA-Adapter:

http://www.reichelt.de/?ARTICLE=98366;PROVID=2028;&utm_source=Preisvergleich&utm_medium=CPC&utm_campaign=google_feed

Das heißt aber auch, das die Festplatte ausgebaut werden muss mit dem o.a. Adapter kann die HD per USB an einen anderen PC angeschlossen werden.

Gruss Günter
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.

Natürlich will ich nicht den ganzen Computer neu aufbauen.

Das ist wohl beim rein stecken eines USB-Sticks während des Bootens passiert.

Der größte Teil dürfte allerdngs auf einer externen Platte gespeichert (???!!!). Außerdem habe ich zwei Recovery-DVDs gefunden, die ich nach dem Kauf mal gemacht habe.

Über Alt-F2 kann ich die ansteuern, indem ich die Bootreihenfolge ändere. Ich weiß aber nicht, ob ich dann alles lösche.

 

Nach Alt-F10 erscheint jetzt ein DOS-Fenster:

Startoptionen bearbeiten

Pfad: \windows\system32\winload.exe

 

Partition:2

Festplatte: ec02ced2

 

[ /noexecute=optin (wartet auf enter oder esc.)

Experte:  IT-Fachinformatiker hat geantwortet vor 5 Jahren.
Ich befürchte, das Sie um ein Recovery nicht herum kommen werden, da Ihr System extrem stark beschädigt zu sein scheint und es bei Vista nicht mal im Ansatz eine Möglichkeit gibt eine Reparatur durchzuführen jedenfalls nicht ohne eine echte Vista DVD zu haben. Was Sie vielleicht versuchen könnten, wäre das folgende:

PC einschalten sofort F8 drücken > "abgesicherter Modus mit Netzwerk" > Login wenn das klappt dann sind wir einen erheblichen Schritt weiter dann bitte einmal:

Lassen Sie auf jeden Fall diesen Scanner einmal laufen:

http://www.chip.de/downloads/Malwarebytes-Anti-Malware_27322637.html

Dies dient nur zur reinen Vorsicht, einen Verdacht habe ich konkret nicht. Sie sollten danach den CCleaner laufen lassen:

http://www.ccleaner.de

Sobald dieser startet und Sie auf das blaue Symbol Registry klicken fragt dieser, ob eine Sicherung angelegt werden soll dies mit Ja beantworten.

Dann: Start > Alle Programme > Zubehör > Eingabeaufforderung > rechte Maustaste > als Administrator ausführen > folgende Befehle eingeben:

chkdsk

Falls Windows Fehler meldet den Befehl erneut mit Parameter eingeben:

chkdsk /f

Dann fragt Windows, ob das beim Reboot also Neustart gemacht werden dies mit Ja beantworten. Danach den Befehl:

sfc /scannow

eingeben. Windows wird versuchen, defekte Systemdateien zu reparieren Danach schauen Sie, ob die Festplatte noch Intakt ist:

http://www.chip.de/downloads/CrystalDiskInfo_32778794.html

Wenn Ihr Laptop aber nicht einmal in den abgesicherten Modus kommt, dann m üssen Sie leider ein Recovery durchführen. Das läßt sich dann leider nicht mehr verhindern.

Gruss Günter
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.

Sieht nach recovery aus. habe ich noch nicht gemacht. Wie geht das? Ich habe die 2 DVDs. Ich habe 2 externe Platten und eine 2GB Seagate Platte, die im Hintergrund wohl einiges gesichert hat.

T.

Experte:  IT-Fachinformatiker hat geantwortet vor 5 Jahren.
Ja, ok also mit dem USB- SATA-Adapter könnten Sie die Daten auf einem anderen PC retten die HD aus Ihrem Notebook ausbauen (in der Regel auf der Rückseite). Den Adapter müssen Sie freilich erst kaufen, bekommt man aber auch im Mediamarkt usw. die Platte kann dann einfach als USB-Platte an einem anderen PC angeschlossen werden.

Ihre Daten sollten sich hier finden lassen:

Windows 7 und Windows Vista:
X::\Benutzer\Ihr Benutzername\

Wobei X: der Laufwerksbuchstabe ist, den Ihre HD bekommt, sobald Sie diese an einem anderen PC via Adapter anschließen.

Das Recovery ist eigentlich recht simpel wenn ich mal unterstelle, das Sie das korrekt erstellt haben legen Sie die erste DVD ein und starten den PC neu. Falls das Gerät nicht sofort von DVD startet direkt nach dem einschalten F12 oder F11 drücken, um das Bootmenü aufzurufen (in seltenen Fällen ist es aber auch F8) im Bootmenü steht "DVD/CD-ROM Drive" o.ä. zum Beispiel HDL CDRW usw. dann einfach das Laufwerk auswählen und ENTER (Eingabetaste) drücken.

Den Anweisungen einfach folgen, der Rest geht dann automatisch. Falls das nicht klappt bleiben Ihnen zwei Optionen:

1. Eine neue Vollversion von Windows erwerben vorzugsweise Windows 7 Home
2. Einen Satz Recovery DVDs von Acer anfordern (ggf. kostenpflichtig gegen Nachweis)

Ich stehe Ihnen selbstv erständlich zur Verfügung und der Adapter ist sehr einfach zu bedienen und hat schon sehr vielen Menschen geholfen!

LG Günter
IT-Fachinformatiker und weitere Experten für Computer sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.

Hallo Günter,

bei dem Acer lasse ich gerade eine neue Platte einbauen (alte war zu 60% beschädigt).

Als Arbeitscomputer habe ich inzwischen einen Sony VAIO mit Windows 7-64bit.

Um Weiter arbeiten zu können habe ich Office und Outlook 2007 istalliert und die alten Datendateien vom Backup rein kopiert, neue Email-Konten eingerichtet...

 

Was jetzt wichtig ist: Ich muss meinen Palm TX mit Outlook synchronisieren. Die Synchronisierung mit dem Palm-Desktop über Bluetooth (einzige Möglichkeit bei Win7 64) geht, aber bei Outlook kommen mehrere Fehlermeldungen: "Es sind keine Profile vorhanden. Um ein Profil zu erstellen, starten sie die Anwendung "Mail" in der Syssteuerung." Oder: MS-Outlook-Conduit: Diese Outlook-Version wird von der MS-Outlook-Conduit-Anwenduing nicht unterstützt." Obwohl unter Vista alles lief, sagt er, er unterstützt nur Outlook 98, 2000 und xp. Der Hotsync-Manager sagt z.B.: Outlook-Kalender-Synchonisation abgebrochen. Dann: OLERR:0B-0004. Dann: Outlook konnte nicht initialisiert werden. Beheben Sie das Problem indem sie im Hilfe-Menü von Outlook "Erkennen und Reparieren" wählen. (in 2007 heißt das wohl Office-Diagnose. Habe ich durchgeführt).

Da ist etwas kraus. Wie gehe ich vor ohne Datenverlust?

Tilman

 

(Außerdem sucht Outlook beim Start Google Desktop Office. Das hatte ich bei alten drauf und wieder installiert. Die Meldung bleibt aber.)

 

 

Experte:  IT-Fachinformatiker hat geantwortet vor 5 Jahren.
Hallo,

puh das wird schwer ich befürchte, das Sie da unter Windows 7 kaum eine Chance haben den Hersteller gibt es nicht mehr, die Software ist veraltet und nicht mehr kompatibel usw. das wird schwer.

Um nur die Daten da raus zu bekommen wäre es fast ideal, einen alten PC zu haben das einzige was ich fand ist die alte Software Palm Desktop:

http://www.hpwebos.com/europe/de/support/win_desktop.html

dann fand ich noch eine Anleitung, das haben Sie aber wohl schon gemacht:

http://kb.hpwebos.com/wps/portal/kb/emea/treo/680/unlockedeu/solutions/article/49229_de.html

für Outlook 2010/2007 scheint es eine Möglichkeit zu geben:

http://www.chapura.com/pm_standard.php

Bitte haben Sie Verständnis dafür, aber ich muss erst mal nach forschen denn ich habe mit Palmgeräten sehr selten zutun meist sind es andere Geräte daher dauert es leider einige Zeit, bis ich die notwendigen Infos zusammen gestellt habe...

Sie sollten als erstes mal prüfen, ob das Outlook an sich korrekt arbeitet meiner Ansicht nach sind hier keine Extra tools wie Google usw. notwendig einzig die Palm-Software und ggf. den Hotsynchmanager. Ich muss wie gesagt erst mal schauen denn das ist leider nicht mal eben gelöst...
LG Günter
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.

Schon mal danke,

Ich ca. bin um 1500 zurück.

Tilman

 

Wie gesagt: Mit Palm Desktop 6.2.2 auf diesem neuen Computer klappt die Synchronistation. Nur nicht mit Outlook. Könnte es sein, dass die Unterhaltung mit Outlook wegen früherer Skripts oder Definitionen oder so nicht geht? Der hat ja auch diesen alten Eintrag über Google-Desktop, der nicht mehr stimmt, irgendwo mit übernommen.

Experte:  IT-Fachinformatiker hat geantwortet vor 5 Jahren.
Hallo,

es ist leider so das es mit Outlook 2007 und neuer gar nicht mehr möglich ist jedenfalls habe ich keine Hinweise darauf gefunden. Von Google Desktop sofern das benötigt wird müssen Sie aber auch die neuester Version installieren mit Outlook kommen Sie wohl nicht weiter das wird nicht mehr klappen. Einziger Ausweg wäre, das man die Daten aus dem Palm Desktop als CSV-Datei exportiert und anpasst und dann wieder ins Outlook rein holt ich denke, das es nur so funktionieren wird. Eine Synchronisation ist aber wohl leider nicht mehr möglich.

Gruss Günter
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.

Hallo Günter,

unter Vista lief es mit Outlook 2007 über USB. Und über Bluetooth läuft es mit diesem schon mal mit dem Palm Desktop. Nur nicht mit Outlook. Ich gebe noch nicht auf. Wo liegt denn, wie heißt es und was mache ich mit dem Outlook-Start-Skript, das an der falschen Stelle nach dem früheren Google Desktop sucht?

Gruß,

Tilman

Experte:  IT-Fachinformatiker hat geantwortet vor 5 Jahren.
Mich wundert es, das das überhaupt funktioniert haben soll eigentlich läuft das schon lange nicht mehr nun gut, schien ja mal gelaufen zu haben. Ich habe aber was gefunden und zwar muss auf der Palm CD das folgende Programm drauf sein:

"Outlook Conduit"

Es befindet sich im Ordner "D:\Deutsch\Essential_Software" die Datei "Software Essentials.exe" das also einmal starten. Jetzt im folgenden Menü den Button "Zur Startseite". Auf dieser Startseite finden Sie den Punkt "Microsoft Outlook-Conduits install" da drauf klicken.

Palm Desktop und Hotsynch müssen ebenfso installiert sein.

"Outlook Conduit"

Das o.a. Produkt ist aber auch nicht mehr "frisch":

http://download.cnet.com/Outlook-Conduit-for-palmOne/3000-2094_4-54358.html

Ich kann Ihnen aber nicht sagen, ob das überhaupt läuft MS hat sehr viel verändert und daher kann ich Ihnen keine Garantie geben. Im Notfall müssen Sie von Palm Desktop aus das ganze exportieren und zwar als CSV-Datei:

http://support.microsoft.com/kb/810930/de

Anders geht es wohl leider nicht. Ich schaue mich aber weiter um!

Gruss Günter
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.

Hallo Günter,

vielleicht kannst Du mir schon mal sagen, wie ich die Fehlermeldung beim Start von Outlook weg kriege (Das Add-In "Google Desktop Search Outlook Addin" (C:\program files...) kann nicht geladen werden oder wurde von Outlook deaktiviert. Außer den beiden großen "Outlook" und "archive" habe ich ~last~.sharing.xml.obi, extend.dat, Outlook.sharing.xml.obi und (nur im jetzigen Verzeichnis:) Outlook.xml.kfl. Die "jungfräulichen" Dateien von direkt nach der Installation habe ich noch.

Danke,

Tilman

Experte:  IT-Fachinformatiker hat geantwortet vor 5 Jahren.
Also, das machst Du unter Register Datei > Optionen > Vertrauenscenter > AddIns dann auf Gehe zu und das AddIn raus werfen. Würde aber mal eine Outlook Reparatur machen:

http://www.olfolders.de/Lang/German/PSTCopy/pstcopy1.htm

Aber: Vorsichtig sein!

Gruss Günter
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.

Hallo Günter,

das Add-in habe ich gelöscht. Das Problem (besagte Anzeige beim Programmstart) bleibt bestehen. Ist auch logisch. Es bestand ja schon, bevor ich das "Google Desktop Search Outlook Addin" neu installiert habe.

>>> Wie hole ich das zurück?

Da bei Outlook selbst alles funktioniert, verstehe ich nicht, warum ich Reparaturprogramme für Emails, Termine etc. laufen lassen sollte. Es handelt sich wohl eher um Befehle in der Startprozedur. Aus früheren Zeiten erinnere ich mich an ".ini"-Dateien, die man editieren oder prüfen und austauschen konnte.

>>> also: wo ist dieser Eintrag, wie sollte er aussehen und was sind die Schritte?

Schöne Grüße,

Tilman

Experte:  IT-Fachinformatiker hat geantwortet vor 5 Jahren.
Ja, dafür ist ja die Outlook Reparatur würde mal unter Systemsteuerung > Programme und Funktionen schauen, ob das da noch drin steht und Outlook mal so starten:

Windowstaste+R > outlook /safe > OK

INI-Dateien existieren seit Jahren nicht mehr, schon gar nicht bei MS zwar gibt es die noch aber nur rudimentär und Office hat nie welche gehabt jedenfalls nicht die letzten drei bis vier Versionen. Du kommst daher nur weiter, wenn diese Software deinstalliert wurde, der CCleaner einmal die Registry bereinigt hat und eine Outlook Reparatur durchgeführt wurde.

Gruss Günter

Ähnliche Fragen in der Kategorie Computer