So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Tronic.
Tronic
Tronic, IT-Specialist
Kategorie: Computer
Zufriedene Kunden: 2398
Erfahrung:  Elektroniker und EDV-Service
31581453
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Computer hier ein
Tronic ist jetzt online.

VB Outlook Find-Methode

Kundenfrage

Was ist an folgendem Code in Outlook VB falsch: Items.Find("@SQL=" & Chr(34) & "urn:schemas:httpmail:subject" & Chr(34) & " = '" & & "' AND " _ & Chr(34) & "urn:schemas:httpmail:receivedtime" & Chr(34) & " > '" & & "'") Es scheint ein Fehler in der Verbindung der beiden Kriterien vorzuliegen, denn jede für bringt ein korrektes Ergebnis.
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Computer
Experte:  IT-Fachinformatiker hat geantwortet vor 5 Jahren.
schauen Sie mal hier:

& " > '" & & "'")

das scheint irritierend zu sein. Könnten Sie bitte die Zeile so posten, das diese lesbar ist und was genau haben Sie mit dem Code vor ich meine, welches Ziel? Neachten Sie, das Sie in Outlook per VB nicht auf alles zugreifen können diverse Felder und Funktionen sind nicht verfügbar.

Items.Find("@SQL=" & Chr(34) & "urn:schemas:httpmail:subject" & Chr(34) & " = '" & & "' AND " _ & Chr(34) & "urn:schemas:httpmail:receivedtime" & Chr(34) & " > '" & & "'")

offenbar suchen Sie im Betreff und holen sich auch die Empfangszeit das Chr(34) liefert Ihnen bekanntlich ja das " ein wenig irritierend sind aber Ihre doppelten & & daher wäre es sinnvoll, wenn Sie mir ganz kurz sagen würden, was genau Sie umsetzen wollen und mit welcher Software Sie arbeiten (Version, Exchange, System).

Gruss Günter
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.

O je, jetzt sehe ich erst, daß offenbar etwas beim Kopieren des Codes in die Textbox der Website auf der Strecke geblíeben ist: es sind die Beiden Variablen "Betreff" und "Datum". So ist es vollständig:

 

Items.Find("@SQL=" & Chr(34) & "urn:schemas:httpmail:subject" & Chr(34) & " = '" & Betreff & "' AND " & Chr(34) & "urn:schemas:httpmail:receivedtime" & Chr(34) & " > '" & Datum & "'")

 

Sie sehen recht: ich suche eine Email mit Hilfe der Kriterien Betreff und Empfangszeit, welche ich in einer MS-Access-Datenbank gespeichert habe. In der Access-Anwendung habe ich meine gesamte Email-Ablage gespeichert (und mit zusätzlichen Daten ergänzt), und möchte aus der Tabelle heraus das originale Outlook-Mailitem aufrufen können. Die 3 Gänsefüßchen sind ein Anführungszeichen plus Hochkomma, die 5 Füßchen sind 2 Anführungszeichen mit eingeschlossenem Hochkomma. Wie gesagt funktioniert der Aufruf mit jeweils einer Hälfte vor bzw. nach dem "AND", nur nicht in der Zusammensetzung, was ich mir nicht erklären kann. Im Prinzip müßte es gehen, denn in der VB-Hilfe findet man Beispiele mit 2 zusammengesetzten Kriterien.

Experte:  IT-Fachinformatiker hat geantwortet vor 5 Jahren.
Hallo,

die VB Beispiele sind leider oft veraltet oder fehlerhaft das trifft dummerweise auf die gesamte Microsoft Dokumentation zu denn aufgrund der enormen Möglichkeiten und Produkte sind Fehler leider nicht selten das fällt mir immer wieder auf insofern nutze ich die teilweise auch zu umständlichen VB Beispiele erst gar nicht.

Ich denke aber nicht, das wir das heute noch lösen können dafür ist es eben nicht "mal eben" gemacht. Ich nutze Access 2010 aber kein Outlook d.h. ich kann den Outlook spezifischen Code nicht testen.

Man kann aber von Access aus Outlook als Objekt implemenieren und somit all dessen Methoden verwenden. Ich finde allerdoings keine Beispiele, die Ihnen weiter helfen könnten. Ich würde aber den Code noch mal genau prüfen das scheint mir ein Syntaktisches Problem zu sein ohne konkrete Fehlermeldung ist da aber nichts ztu machen.

Gruss Günter

Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.

Hallo,

 

danke, daß Sie sich bemüht haben, aber dies hilft mir nun leider gar nicht weiter. Selbstverständliche habe ich die Outlook Objektbibliothek in VB von Access eingebunden. Ich steuere Outlook an vielen Stellen in meiner Access-Anwendung. Wenn ich das nicht tun würde, hätte ich ja auch nicht davon berichten können, daß die 2 Hälften des Codes für sich funktionieren...

 

Ich glaube, ich bräuchte jemanden, der sich wirklich professionell mit Outlook VB auskennt.

 

Beste Grüße

Lothar Niefind

Experte:  IT-Fachinformatiker hat geantwortet vor 5 Jahren.
Hallo,

ich mache VBA aber Outlook offen gestanden nicht. Daher gebe ich die Frage einmal an miene Kollegen frei und wünsche Ihnen auf jeden Fall.einen guten Rutsch.

Gruss Günter

Ähnliche Fragen in der Kategorie Computer