So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an xxx.
xxx
xxx, ***
Kategorie: Computer
Zufriedene Kunden: 1048
Erfahrung:  Erfahrung in der hardwarenahen Programmierung; Moderator eines Linux - Forums
33970495
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Computer hier ein
xxx ist jetzt online.

Ich habe den Bootbereich meiner Festplatte C durch einen Fehler

Kundenfrage

Ich habe den Bootbereich meiner Festplatte C durch einen Fehler zerschossen, so dass auch der Reparaturmodus von Win 7 nicht mehr hilft: "/ntldr" und "0xc000000e" werden gemeinsam gemeldet. Auch mit der Computerbild-Notfall-CD komme ich nicht mehr heran (Bootsektor neu schreiben ist wirkungslos). Jetzt bin ich gerade dabei, die 1 TB-Platte mit Hilfe der Notfall-CD auf eine externe Festplatte zu klonen (läuft seit ca. 9 Stunden).
Jetzt meine zwei Fragen: Wenn ich nach erfolgtem Klonen das System neu aufsetze mit Hilfe der Recovery-CD, dann den Klon zurückspiele, spiele ich mir dann auch sämtliche Fehler wieder mit zurück? Kann ich auch Teile aus dem Klon zurücklesen oder nur komplett zurückspielen?
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Computer
Experte:  xxx hat geantwortet vor 5 Jahren.
Guten Tag !

Vielen Dank für Ihre Anfrage. Ich hoffe sehr, Ihnen bei der Lösung Ihres Problems behilflich sein zu können.


Wenn Sie die Platte mit dem dd Programm klonen, erstellen Sie einen physikalischen Abzug ALLER Sektoren auf der Festplatte -- also auch inklusive aller defekten.
Eventuell haben Sie noch eine Möglichkeit, mit dem (kostenfreien aber spendenabhängigen) Programm TestDisk in der neuesten Version, den Bootsektor wiederherzustellen bzw. das Dateisystem zu reparieren. Sie sollten dies dann aber VOR der Recovery von Windows an der geklonten Festplatte versuchen.
Außerdem sollten Sie dann auch zuerst einmal zumindest die wichtigsten Dateien mit dem Programm PhotoRec (haben Sie dann ebenfalls zur Verfügung) zu sichern. Das ist zwar ebenfalls einiger Aufwand, aber sollte in diesem Fall schon helfen, da PhotoRec nicht auf das Dateisystem angewiesen ist.

Ganz allgemein würde ich Ihnen empfehlen, hier recht langsam vorzugehen. So wie es derzeit aussieht, haben Sie noch vollen Zugriff auf die Festplatte an sich und die Daten -- nur das Dateisystem und der Bootsektor sind nicht lauffähig. Sie haben deshalb gute Chancen, Ihre Daten wiederzubekommen bei sorgflätigem Vorgehen.