So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an IT-Fachinformat...
IT-Fachinformatiker
IT-Fachinformatiker, Systemadministrator
Kategorie: Computer
Zufriedene Kunden: 6963
Erfahrung:  Software Entwicklung, Projekt Erfahrung, Windows-Netzwerke, Linux-Netzwerke, Windows/Linux-Server
32504664
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Computer hier ein
IT-Fachinformatiker ist jetzt online.

Sehr geehrte Damen und Herren, da ich an meinem Notebook(Medion

Kundenfrage

Sehr geehrte Damen und Herren,

da ich an meinem Notebook(Medion Erazer X6813) keinen iLink-anschluss habe, möchte ich meinen Camcorder(DCR-TRV345E) über USB verbinden, kann aber keinen geeigneten Treiber finden. Das Notebook läuft mit einem Windos7-64 Bit-Betriebssystem.

MfG

Hans-Peter Geserick
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Computer
Experte:  IT-Fachinformatiker hat geantwortet vor 5 Jahren.
Hallo,

meinen Sie diese Kamera:

http://www.sony.de/product/sdh-digital-8/dcr-trv345e#pageType=TechnicalSpecs

Der Herstller bietet gar keine Treiber an diese sind auch nicht notwendig, da Ihre Kamera als USB-Massenspeicher erkannt werden sollte. Ihre Kamera ist jedoch sehr alt (2004) d.h. es kann sein, das sie überhaupt nicht erkannt wird in einem solchen Fall können Sie die Kamera nicht unter Windows 7 verwenden.

Gruss Günter
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Hallo,

ja das ist mein Kameratyp. Ich habe gehofft, dass es eine Möglichkeit gibt, die Kamera unter Windows 7 zuverwenden.

Danke!

Hans-Peter
Experte:  IT-Fachinformatiker hat geantwortet vor 5 Jahren.
Hallo,

nein sieht nicht so aus aber wenn die Kamera sich als USb-Massenspeicher "ausgibt" wäre das kein Problem. Sony bietet aber offensichtlich keine Treiber an und Sie müssten ja schon die aktuelle Pinnacle Version haben damit das überhaupt klappt. Viele Cams dieser Art besitzen nicht mal einen USB-Anschluss dort auf der Seite finden Sie aber auch die Hiwneise zum verbinden der Kamera aber, da diese aus 2004 ist, dürfte es ab Vista problematisch werden ich sehe da nur eine Chance, wenn sich die Kamera als USB.-Massenspeicher dem Windows 7 gegenüber präsentiert dann ist allerdings auch nur das arbeiten als Speicher möglich.

#esm gibt aber wohl eij Programm LLink:

http://www.sony.de/support/de/product/DCR-TRV345E/compatibility

Damit soll Ihr Kamera wiederrum unter Windows 7 laut Sony laufen ob das so ist, kann ich aber nicht sagen. Schauen Sie da mal unter "Updates" vielleicht hilft das :-) offenbar hat Sony zwei Sites über die Kamera die eine aus 2004 und diese, die ich Ihnen jetzt genannt habe d.h. Sie hätten vielleicht doch eine Chance!

LG Günter

Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
funktioniert leider nicht.
Ich filme mit dem Camcorder nicht mehr. Es geht mir nur noch darum, meine vorhandenen Videofilme kostengünstig von den Digital 8 Cassetten auf DVD zubekommen.
Experte:  IT-Fachinformatiker hat geantwortet vor 5 Jahren.
Dann dürfte es wohl nur noch unter einem veralteten Windows klappen XP wäre da eine Möglichkeit einen anderen Weg sehe ich definitiv nicht. LG Günter
IT-Fachinformatiker und weitere Experten für Computer sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Nach der Datenübertragung mittels Vista auf DVD ist die Bildquallität schlecht, was beim direkten anschließen des Camcorders an den TV nicht der Fall ist. Hatte gehofft, dass die Bildquallität mit dem neuen Notebook besser ist. Vielleicht liegt das Problem bei der Software für das brennen?
Experte:  IT-Fachinformatiker hat geantwortet vor 5 Jahren.
Nein, nur weil Sie das Laptop austauschen muss ja nicht gleich die Qualität besser sein. Würde mal vermuten, das es eher an der Datenübertragung liegt und ja, es wird die Software sein wobei ich aber kein Pinnacle Experte bin, falls Sie dies einsetzen. Es ist aber sher zu vermuten, das hier ein Missgeschick geschah das nämlich das Video7die Videos schlicht runter gerechnet wurdne das erklärt auch dann die schlechtere Qualität d.h. Sie müssten dafür sorgen, das das Material unangetastet bleibt.

Beim konvertieren zu einer Video CD ist ein Verlust jedoch unvermeidbar das muss Ihnen klar sein. video CD ist aus heutiger Sicht praktisch nicht mehr vorhanden (zu schlechte Qualität) bei DVD würde ich schon vorschlagen, das Sie einmal die Einstellungen überprüfen und nicht eine Video DVD erzeugen sondern die Daten direkt auf DVD brennen (ISO-Files) sofern MPEg zum Einsatz kommt, kann dies auch von allen Geräten so gelesen werden. Mitunter kann es nämlcih bei der Umrechnung auch zu Verlusten kommen.

Gruss Günter
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Okay, danke!

Tschüss
Experte:  IT-Fachinformatiker hat geantwortet vor 5 Jahren.
Kein Problem :-) ich danke Ihnen für Ihre Akzeptierung und wünsche Ihnen ein frohes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins neue Jahr :-) LG Günter

Ähnliche Fragen in der Kategorie Computer