So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Tronic.
Tronic
Tronic, IT-Specialist
Kategorie: Computer
Zufriedene Kunden: 2398
Erfahrung:  Elektroniker und EDV-Service
31581453
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Computer hier ein
Tronic ist jetzt online.

Habe einen ISDN-Anschluss, derzeit betrieben über einen Router

Kundenfrage

Habe einen ISDN-Anschluss, derzeit betrieben über einen Router (W504 V) mit Sinus 502i-Geräten. Diese suchen aber immer die Basis, kurzum, das Telefonieren ist fast gar nicht möglich. Ein schlauer Mensch hat mir erzählt, dass die VTech-Geräte "Kacke" (und mglw. sogar kaputt) wären. (Bei genauerer Überlegung hatten wir früher auch mal ISDN-fähige Siemensgeräte, die problemlos waren, bis sie leider nach 7 Jahren den Geist aufgegeben haben). Seit dem Sinus und nichts wie Probleme.

Nun zu meiner eigentlichen Frage; welches Gigaset würde sich eignen, vorausgesetzt, es liegt wirklich an den Geräten, dieses Problem in den Griff zu bekommen. Benötige ein Basis- und ein 2. Gerät (mit oder ohne Anrufbeantworter). Ich habe nur eine Telefombuchse, an der der Router hängt. Alles andere in der Wohnung (Internet, Entertain) geht über Funk. Ich habe so gut wie keinen Plan und Sorge, dass am Ende gar nichts mehr geht.

Heike
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Computer
Experte:  IT-Fachinformatiker hat geantwortet vor 5 Jahren.
Hallo,

ja der hat auch Recht! Bei Telefonen nur folgende: Siemens, Agfeo, Telekom usw. wenn Sie ISDN haben können SIe ja auch ein Gerät direkt anschließen aber das muss natürlich ISDN sein. Speedports können nur analoge und dort leider nicht alle Geräte. Die gropsse Mehrheit der analogen Telefone funktionieren nicht. Nur Telekom Geräte sind absolut problemlos und Siemens ebenfalls.

Sie können im Grunde jedes Siemens Endgerät verwenden ich habe bei mir z.B. ein Siemens Gigaset C45 das ist aber ISDN und am Speedport ein Telekomgerät.

Achtung: Sobald Sie über den Speedport Telefone anschließen können Sie auf diesem Gerät keine Anrufe in Abwesenheit mehr sehen das ist ein Bug der Telekom, wurde bislang nicht behoben das ist z.B. beim Speedport 723V Typ B der Fall.

http://telekom-news.dsl-flatrate-angebote.de/6113-telekom-speedport-w504v-ersetzt-wlan-router-speedport-w503v

Dort finden Sie weitere Infors. Telekom und Siemens Endgeräte (Mittelklasse) sollten aber alle problemlos funktionieren.

Gruss Günter
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.

Hallo Günter,

 

im Grunde verstanden, aber das Sinus ist ein Telecom-Gerät. Ich möchte nur nicht, dass ich jetzt ein neues Gerät anschaffe (Siemens oder sonstwas), aber das Problem wo ganz anders liegt. Bisher konnte mir da noch nie jemand abschließend helfen, nicht mal die Telecom.

Gruß

Heike

Experte:  IT-Fachinformatiker hat geantwortet vor 5 Jahren.
Hallo Heike,

da bin ich mal offen: Die kleinen Speedports sind ich sage es mal so sehr ungünstig für die reine Telefonie. Bei meinem Speedport 700V funktionierte nicht ein analoges Telefon selbst Siemens nicht. Der Grund besteht darin, das die Speedports schlicht keine DECT-Telefone unterstützen jedenfalls die kleinen Speedports nicht. Ich muss da offen sein: Ich würde den ganzen Speedport austauschen denn Sie müssten schon ein richtiges analoges Endgerät haben kein DECT-Telefon. Das verschweigt die Telekom aber gerne! Erst ab dem Speedport W723V (den habe ich) klappt es ohne Probleme wenn gleich auch die Telefonie der Speedports mehr als bescheiden ist.

Prüfen Sie daher als erstes, ob DECT bei Ihnen zutrifft oder ob Sie nicht doch noch ein altes stink normales analoges Telefon haben. Die Telekom rückt damit aus Marketing Gründen wohl nicht mit raus ich habe es erst nach langem zögern und herum telefonieren heraus bekommen. Darum lief damals auch mein Siemens Telefon nicht an dem Speedport. Zur Not können Sie auch gern unter 02581(NNN) NNN-NNNNanrufen.

LG Günter
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.

Hallo,

 

das Sinus ist ein DECT-Telefon; "302i" soll heißen, ISDN-fähig.

 

Ich hoffe, dass ich es richtig verstanden habe; als erstes neuesten Router ordern (der, den ich betreibe, ist grade ein Jahr alt, will ja aber nichts heißen, oder ?) Sollte das Problem immer noch bestehen, dann neue ISDN-fähige Telefone anklemmen (und hoffen). Wäre das so okay ?

 

Mit 'nem neuen Router habe ich aber das Problem mit dem richtigen Einstöpseln, da hier alles daran hängt. War neulich mal in so 'nem Laden; aber noch nich mal die hatten eine wirkliche Idee, was zu machen ist. Der Router, den die mir gezeigt hatten (Bezeichnung habe ich mir nicht gemerkt), war ganz anders aufgebaut. Wie gesagt, mangels Plan habe ich große Angst, in diesem sensiblen System herumzuwuseln, so unter dem Motto, sie wussten nicht, was sie tun.

 

LG

Heike

 

 

 

Experte:  IT-Fachinformatiker hat geantwortet vor 5 Jahren.
DECT hat nichts mit ISDN zutun. Ein ISDN-Telefon können Sie auch gar nicht an diesem Router betreiben! Sie können nur nicht DECT-Telefone will heissen reine analoge Telefone an Speedports dieser Reihe betreiben.

Sie können gar kein ISDN-Telefon an Ihrem Speedport betreiben. Entweder Sie tauschen den Rotuer ganz aus, was ich sowieso machen würde oder udn das müssen Sie ebenfalls tun Sie besorgen sich ein normales analoges Telefon. DECT-Geräte werden aber nicht von allen Speedports unterstützt oder es läuft nicht richtig das ist das Problem.

Sie müssen sich daher ein reines analoges Telefon kaufen ISDN-Geräte funktionieren natürlich nicht.

LG Günter