So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an H-Meyer.
H-Meyer
H-Meyer, IT-Specialist
Kategorie: Computer
Zufriedene Kunden: 2043
Erfahrung:  Microsoft Certified System Engineer
42901528
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Computer hier ein
H-Meyer ist jetzt online.

inplace update bricht ab

Kundenfrage

Ich bin gezwungen, nach einem virus/trojaner sirefef.p meinen win 7 home premium 32bit mit SP1 compi zu retten durch eine inplace uodate installation. SP1 kann nicht mehr deinstalliert werden und alle wiederherstellungspunkte wurden duch den trojaner gelöscht. Deshalb brauche ich für das inplace update ein windows 7 home mit includiertem sp1, andernfalls bricht der setup ab mit sowas wie "system neuer als update medium". Ich habe versucht sowas mit hilfe von tools herzustellen, trotzdem bricht dann der setup in der zweiten phase nach ca 30%ab mit der meldung " setup kann nicht fortgesetzt werden. Starten sie setup neu und laden sie bei aufforderung die aktuellen updates herunter". Dies kann ich aber nicht, da ja die internet anbindung kaputt ist. Ich habe aber einen zweiten win 7 comp 64bit der am internet funktioniert. Wie muss ich vorgehen, um das inplace update erfolgreich durchzuführen? Hanspeter Hiltbrunner, Tel +41 44 341 41 80 Besten Dank i
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Computer
Experte:  H-Meyer hat geantwortet vor 5 Jahren.
Im Fall eines Virenbefalls ist ein In Place Upgrade nicht zu empfehlen da der Virus/Trojaner danach wahscheinlich immer noch vorhanden ist und weiter schaden anrichtet. Es empfiehlt sich eine komplette Neuinstallation die allerdings mit Problemen bei der Aktivierung verbunden sein wird. Der Aktivierungscode wird sehr wahrscheinlich als ungültig erkannt und kann dann nur durch die Aktivierungshotline von Microsoft aktiviert werden. Das selbe gilt für die notwendige Neuinstallation einiger Programme wie Office.
Sie sollten folgendermassen vorgehen:
Erstellen sie eine PE (Preinstallation Enviroment) CD/DVD und starten sie den Rechner von dieser CD. Führen sie eine Datensicherung ALLER ihrer Daten durch am besten auf eine externe Festplatte. Formatieren sie die Festplatte des Rechners und fahren sie den Rechner herunter. Legen sie dann die Windows 7 CD ein und starten sie den Rechner davon. Füren sie das Setup durch und aktivieren sie Win7 über die Aktivierungshotline. Führen sie Windows Update durch um alle Updates zu installieren. Anschliessend installieren sie ihre Programme neu und machen die Datenrücksicherung von der externen Platte.

Das ist zwar deutlich aufwändiger als ein InPlace Upgrade, beseitigt aber eventuell noch vorhandene Viren mit ziemlicher Sicherheit.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Ich will ja eine Neuinstallation gerade vermeiden....der trojaner wurde durch securita software eliminiert, der pc ist jetzt sauber. Nur gewisse dinge funktionieren nicht mehr, wie eben die internetverbindung, firewall kann nicht aktiviert werden. Alle programme funktionieren aber normal. Deshalb ist ein inplace update sicher ein valides Vorgehen, nur leider bricht der inplace update ab...
Experte:  H-Meyer hat geantwortet vor 5 Jahren.
Das In Place Upgrade wird nur dann funktionieren, wenn keine Updates mehr auf dem Rechner sind. Sie müssten also ALLE Updates über Systemsteuerung/Programme entfernen damit das klappt. Das wird nur dann funkionieren wenn alle Deinstallationsinformationen noch vorhanden sind.

Der sirefef.p ist allerdings leider dafür bekannt, daß er nicht nur die Wiederherstellungspunkte sondern auch die Deinstallationsinformationen löscht bzw beschädigt.
Es wird ihnen also wahrscheinlich nichts anderes übrig bleiben, als die Neuinstallation. Die einzige Variante bei der ein In Place Update funktioniert wäre eine absolut aktuelle Windows CD in der alle Updates schon enthalten sind, die derzeit auf dem System vorhanden sind. Es darf kein neueres Update vorhanden sein, als auf der CD ist. Da Windows bereits während der ersten Installation ein Update durchführt, entfällt diese Möglichkeit.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Danke....ich wende mich am Microsoft support
Experte:  H-Meyer hat geantwortet vor 5 Jahren.
geben sie mir dann noch eine Rückmeldung.