So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an IT-Fachinformat...
IT-Fachinformatiker
IT-Fachinformatiker, Systemadministrator
Kategorie: Computer
Zufriedene Kunden: 6964
Erfahrung:  Software Entwicklung, Projekt Erfahrung, Windows-Netzwerke, Linux-Netzwerke, Windows/Linux-Server
32504664
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Computer hier ein
IT-Fachinformatiker ist jetzt online.

Mein Lifebook 1610 startet nicht mehr (egal ob nur mit Akku

Kundenfrage

Mein Lifebook 1610 startet nicht mehr (egal ob nur mit Akku oder mit Netzanschluss). Nach dem Betätigen des Einschaltschiebers leuchtet ganz kurz ein Lämpchen auf, dann tut sich nichts mehr.
Ich habe zuvor die Festplatte dreimal ausgebaut um zu sehen, welches Modell es ist (zwecks Aufrüstung). Nach den ersten beiden Einbauten der(selben) Festplatte war alles noch ok. Beim letzten Mal das oben beschriebene Verhalten. Da ich selbst gelernter Feinmechaniker bin, habe ich beim Aus- und Einbau sorgfältig darauf geachtet, dass keine Anschlüsse beschädigt werden.
Wo könnte der Fehler liegen (die beiden vorhandenen Akkus sind noch gut)?
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Computer
Experte:  IT-Fachinformatiker hat geantwortet vor 5 Jahren.
Hallo,

hm entfernen Sie mal die Festplatte und schalten das Gerät ein, prüfen Sie die Kontakte vom Akku und am Laptop d.h. da, wo der Akku eingesetzt wird und dann prüfen Sie ob die Speichermodule (Rückseite sollte Mem, DDR oder Memory drauf stehen) richtig sitzt. Des weiteren würde ich die Lüfterschlitze mit Druckluft reinigen. Den EIn- und Ausknopf müssen Sie länger gedrückt halten, bis das Gerät sich einschaltet.

Gruss Günter
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.

Hallo Günter,

ich habe das Speichermodul (2GB) aus- und wieder eingesteckt, die Festplatte ausgebaut und die Akku-Kontakte saubergeblasen. Dann habe ich den Akku wieder eingesteckt. Die orange Batterie-LED leuchtete kurz auf. Ich habe dann den Akku versucht ein bisschen hin- und herzubewegen. Die LED leuchtete länger auf und ich konnte den Rechner soweit hochfahren, dass er wegen der fehlenden Festplatte eine Fehlermeldung brachte. Festplatte eingebaut, nochmals probiert. Bei einem Akku leuchtet die orange LED kurz auf, dann nichtsmehr. Beim anderen Akku leuchten sowohl die orange LED wie auch die seitliche orange Ladezustandsanzeige wenn am Netz angeschlossen. Trotz längerer Betätigung des Einschaltschiebers fährt der Rechner aber nicht hoch. Jetzt zeigt die Batterie-LED sogar grün (die seitliche Anzeige immer noch orange) aber beim Einschalten tut sich nichts.

Experte:  IT-Fachinformatiker hat geantwortet vor 5 Jahren.
Hm,

also läuft das Gerät denn ganz ohne Akku überhaupt? Ob eine Platte drin ist, ist dabei eher unwichtig das Gerät muss sich einschalten lassen. Ich meine, all zu viele Möglichkeiten gibts da nicht wenn gar keine wie auch immer geartete Kombination das Gerät zum laufen bringt kann ein Defekt am Ein- und Ausschalter vorliegen oder sogar am Mainboard was allerdings dann leider der schlimmste Fall wäre.

Da ich das auch beruflich mache, kann ich Ihnen sagen das solche Defekte vorkommen und zwar selbst bei neuen Geräten. Es kann auch sein, das die Speichermodule defekt sind diese müsste man dann einmal zum testen.

Gruss Günter
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Ganz ohne Akku läuft nichts. Er ist ja vorhin schon mal teilweise hochgefahren (bis er keine Festplatte mit Betriebssystem gefunden hat). Das Mainboard dürfte es dann wahrscheinlich nicht sein. Vielleicht ist es tatsächlich der Ein- Ausschalter? Aber lässt sich das reparieren? Ich sehe an der Display-Klappe, in das der Schalter und einige Tasten eingebaut sind, keine Schrauben etc. so dass sich der Schalter wechseln ließe.
Experte:  IT-Fachinformatiker hat geantwortet vor 5 Jahren.
Ja, es kann der Schalter sein aber aus der Ferne kaum feststellbar. Ich wäre da jetzt auch sehr vorsichtig. Auch ohne Festplatte muss er hochfahren zumindest muss man ins BIOS kommen d.h. es muss ein Bild sichtbar sein. Auch ohne Akku muss das Gerät laufen. Das scheint mir also leider wirklich ein Defekt zu sein, dieser Defekt kann aber möglicherweise nicht durch Sie behoben werden und ich würde da auch sehr vorsichtig sein.

Es kann wie ich bereits sagte auch sein, das der Hauptspeicher defekt ist hatte ich auch mehrere male einige Geräte reagieren sehr sagen wir komisch darauf und sehr unterschiedlich. Bei Ihnen klingt das alles sehr nach einem Defekt vielleicht ist es auch ein Wackelkontakt. Ich rate aber dringend dazu, das Gerät nicht gewaltsam zu öffnen und es im Zweifel wirklich durch eine EDV-Werkstatt reparieren zu lassen diese haben die Spezialwerkzeuge dafür.

LG Günter
IT-Fachinformatiker und weitere Experten für Computer sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.

Hallo Günter,

 

ich bin jetzt doch mehr als zufrieden. Habe mit Ihrer Hilfe (Hinweis auf das Speichermodul) herausgefunden, dass jedemal beim Zuschrauben der metallenen Speicherabdeckung der Computer ausging. Habe nun mittels Tesafilmstreifen im Deckel den direkten Kontakt zwischen Metalldeckel und Speichermodul unterbrochen und siehe da! Es klappt! Kann mich im Nachhinein wieder daran erinnern, dass beim ersten Aufschrauben des Deckels ein kleines Stück Plastikfolie (wahrscheinlich aus einer Plastiktüte herausgeschnitten) herausfiel. Habe mich noch gewundert wegen des Folienstücks, da dies ja die Wärmeanfuhr vom Arbeitsspeicher zum Metalldeckel behindert.

Experte:  IT-Fachinformatiker hat geantwortet vor 5 Jahren.
Ach, das ist ja wunderbar! Das freut mich aber, das Sie es hinbekommen haben und ich helfen konnte super! Ich bin natürlich sehr gern weiter für Sie da! LG Günter

Ähnliche Fragen in der Kategorie Computer