So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an IT-Fachinformat...
IT-Fachinformatiker
IT-Fachinformatiker, Systemadministrator
Kategorie: Computer
Zufriedene Kunden: 6970
Erfahrung:  Software Entwicklung, Projekt Erfahrung, Windows-Netzwerke, Linux-Netzwerke, Windows/Linux-Server
32504664
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Computer hier ein
IT-Fachinformatiker ist jetzt online.

Sehr geehrte Herren, mein TARGA-PC mit dem ASUS-Motherboard

Kundenfrage

Sehr geehrte Herren,
mein TARGA-PC mit dem ASUS-Motherboard A7N8X benimmt sich seit einiger Zeit etwas seltsam: Er lässt sich manchmal nicht einschalten. Auch das in den FAQ vorgeschlagene Aus- und wieder Einschalten am Netzteil hilft nicht. Die Power-LED auf der Hauptplatine ist immer an. Bei den Einschaltversuchen mit dem Taster an der Frontseite läuft der CPU-Lüfter ganz kurz an, dann ist wieder Ruhe. Mit viel Geduld und teilweise zahllosen Versuche geht der PC dann an. Manchmal schaltet er sich nach wenigen Minuten bis mehreren Stunden wieder aus. Gestern wollte er gar nicht angehen (wahrscheinlich wegen des Totensonntages). Heut ließ er sich auf Anhieb einschalten und funktioniert seit mehreren Stunden.
Mein PC ist frei von Viren u. ä. Schädlingen.
Beim genaueren Ansehen der Hauptplatine fiel mir auf, dass einige Elkos offenbar defekt sind. Auf dem Deckel sind kleine braune Häufchen, die dort nicht hingehören. Ich vermute, dass Elektrolyt ausgetreten ist. Damit erfüllen die Kondensatoren ihre Aufgabe nicht mehr oder nicht mehr richtig.
Beim Suchen nach Hilfe im Internet bin ich auf Ihre Seite gestoßen.
Meine Frage: Könnten die Elkos der Grund für das seltsame Verhalten oder gäbe es noch andere Ursachen?

Mit bestem Dank und freundlichen Grüßen

Heinz Kugge

Grüner Weg 3, 08451 Crimmitschau (Sachsen), Tel. 03762/489948, [email protected]
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Computer
Experte:  IT-Fachinformatiker hat geantwortet vor 5 Jahren.
Hallo,

in dem Fall ist nichts zu machen: Wenn die Elkos bereits als zerstört identifiziert wurden, muss Ihr Board komplett ausgetauscht werden eine Reparatur wäre rein tehoreitsch mit viel Aufwand und Geduld und vorallem passenden Instrumenten mögloch (nicht emfpehelnswert). Der Hersteller würde das Board ebenfalls nur austauschen, da eine Reparatur nicht lohnt.

Gruss Günter
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Danke für Ihre Antwort.
Allerdings ist sie für mich nicht zufrieden stellend. Eine neue Hauptplatine ist nicht die Lösung.

MfG

Kugge
Experte:  IT-Fachinformatiker hat geantwortet vor 5 Jahren.
Wenn die Kondensatoren auf der Hauptplatine defekt sind, schätze ich können Sie diese nur mit hohem Aufwand austauschen würde ich aber nicht empfehlen oder Sie müssen die Platine austauschen. Es ist im allgemeinen gar nicht üblich, das man da etwas repariert denn das reparieren ist sehr viel teurer als ein Austausch (sofern Sie das nicht selbst machen). Gruss Günter

Ähnliche Fragen in der Kategorie Computer