So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Marc.
Marc
Marc, Systemadministrator
Kategorie: Computer
Zufriedene Kunden: 2702
Erfahrung:  Systemadministrator mit über 13 Jahre Berufserfahrung
26422652
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Computer hier ein
Marc ist jetzt online.

Hallo meine Trekstor Festplatte läuft nicht mehr. Ich habe

Kundenfrage

Hallo meine Trekstor Festplatte läuft nicht mehr. Ich habe sie nur relativ selten verwendet, um Daten zu sichern.
Die LED Anzeige an der Frontseite ist an.
Es ist aber kein typisches Festplattengeräusch zu hören. Ich vermute daher, dass sie sich nicht dreht.
Vom Computer wird gemeldet, dass die Hardware nicht richtig erkannt wird.
Was kann ich tun, um meine Daten wieder hertzustellen?

Vielen Dank
Tom
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Computer
Experte:  Marc hat geantwortet vor 6 Jahren.
Hallo,

ist Sie direkt am PC oder an einem USV Verteiler angeschlossen (Bitte direkt an den PC)

Bitte für den Computer/Laptop den neusten Chipsatztreiber downloaden und installieren.
Den Treiber bekommen Sie zu 99% auf der Internetseite des Herstellers unter Support.

Wenn es sich um eine 3,5" Festplatte handelt, benötigt diese auch Strom vom externen Netzteil.
evtl. ist dieses nicht richtig angeschlossen, oder defekt.

Wird die Festplatte in der Datenträgerverwaltung angezeigt?

Wie kann ich die Datenträgerverwaltung in Windows 7 öffnen?
http://www.softwareok.de/?seite=faq-Windows-7&faq=79
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.

Hallo,

die Festplatte ist direkt am PC angeschlossen.

Ein Netzteil ist angeschlossen (wie erwähnt ist die LED Anzeige an)

Ich verwende Windows XP nicht Windows 7

Für das Modell (Datastation maxi m.u Model Nr. DSMMU-P-IN-a) stellt Trekstor auf der Homepage nur Treiber für Windows 98 zur Verfügung

In der Datenträgerverwaltung wird das Gerät nicht angezeigt

Mein Einstecken des Geräts kommt die Meldung USB Gerät wird nicht erkannt

Ein Treiber kann nicht gefdunden werden.

Kann es sein, dass die Festplatte sich gar nicht dreht?

 

Grüße

Tom

Experte:  Marc hat geantwortet vor 6 Jahren.
Die Datenträgerverwaltung ist bei XP gleich wie bei windows 7, aber hier ist Weg noch beschrieben.
Link: http://support.microsoft.com/kb/309000/de

Sie sollten nicht Treiber für die Festplatte laden, sondern den Chipsatztreiber für Ihren PC !

Sie könnten das Gehäuse öffnen, dann hören Sie ob sich die Scheiben bzw. Köpfe drehen.

Ansonsten noch der Hinweis vom TrakStor Support:

Ursachen:
Laufwerk ist nicht initialisiert/partitioniert:

So initialisieren und partitionieren Sie Ihr Laufwerk, damit dieses am Arbeitsplatz angezeigt wird:

Windows 7/ Vista/ XP
1. Schließen Sie die DataStation mit dem beiliegenden USB-Kabel an Ihren Computer und ggf. an den Stromkreis an.
!Bitte beachten Sie, dass Sie als Administrator angemeldet sein müssen, um die folgenden Schritte durchführen zu können!

2. Rufen Sie die Datenträgerverwaltung auf, indem Sie im Startmenü mit der rechten Maustaste auf das Symbol Arbeitsplatz/Computer klicken. (Unter Windows XP kann das Arbeitsplatzsymbol auch auf dem Desktop liegen) Wählen Sie den Menüpunkt „Verwalten“ aus. Klicken Sie im linken Menü unter Datenspeicher auf Datenträgerverwaltung.

3. Alternativ erreichen Sie die Datenträgerverwaltung auch, indem Sie im Startmenü im Eingabefeld „diskmgmt.msc“ eingeben. Öffnen Sie das Programm, das Ihnen nach der Eingabe angezeigt wird.

4. Im unteren Bereich erfolgt eine grafische Darstellung der an ihrem Computer angeschlossenen Laufwerke (CD1, CD2, HDD, Cardreader…)

5. Wenn Sie nicht sicher sind, welche der angegebenen Datenträger Ihre externe Festplatte darstellt, führen Sie den bisher beschriebenen Vorgang ohne angeschlossene DataStation aus, um zu vergleichen, welcher Eintrag wegfällt bzw. dazukommt. Dieser Eintrag entspricht Ihrer DataStation.

6. Wenn sich nun ein Assistent automatisch öffnet, wurde die Festplatte nicht initialisiert. Folgen Sie den Anweisungen und wählen Sie bei Partitionstyp „MBR“. Nach der Fertigstellung ist das Laufwerk initialisiert und kann partitioniert und formatiert werden.

7. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf die nunmehr mit einem schwarzen Balken versehene Darstellung ihrer externen TrekStor-Festplatte. Im darauf erscheinenden Menü wählen Sie bitte den Menüpunkt Neue Partition aus. Es öffnet sich der Assistent zum Erstellen neuer Partitionen. Klicken Sie auf Weiter.

8. Wählen Sie primäre Partition aus und klicken Sie auf Weiter. Nun werden Sie aufgefordert, eine neue Größe für das Laufwerk einzugeben. Klicken Sie auf Weiter. Das nächste Fenster können Sie ohne Änderung übernehmen und auf Weiter klicken. Nun werden Sie aufgefordert, die neu angelegte Partition zu formatieren. Aktivieren Sie den Haken bei Schnellformatierung durchführen/Quickformat und klicken Sie auf Weiter und dann auf Fertigstellen. Sobald in Ihrem neu angelegten Laufwerk ein Buchstabe und ein Dateisystem vorhanden ist, ist das Gerät betriebsbereit.

Bitte beachten Sie dass bei einer Formatierung/Partitionierung alle Daten auf dem Datenträger gelöscht werden!
Experte:  Marc hat geantwortet vor 6 Jahren.
Guten Tag,

Ihre Frage ist aktuell noch offen und ich würde gerne wissen, ob ich Ihnen noch weiterhelfen kann.

Sollte meine Antwort Ihnen bereits geholfen haben, würde ich Sie bitte meine Antwort zu akzeptieren,
damit die Frage geschlossen werden kann.

MFG

Marc Broch
Experte:  Marc hat geantwortet vor 6 Jahren.
Guten Tag,

Ihre Frage ist aktuell noch offen und ich würde gerne wissen, ob ich Ihnen noch weiterhelfen kann.

Sollte meine Antwort Ihnen bereits geholfen haben, würde ich Sie bitte meine Antwort zu akzeptieren,
damit die Frage geschlossen werden kann.

MFG

Marc Broch
Experte:  Marc hat geantwortet vor 6 Jahren.
Guten Tag,

Ihre Frage ist weiterhin offen und ich würde gerne wissen, ob ich Ihnen noch weiterhelfen kann.

Sollte meine Antwort Ihnen bereits geholfen haben, würde ich Sie bitte meine Antwort zu akzeptieren,
damit die Frage geschlossen werden kann.

MFG

Marc Broch