So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an autsch_news.
autsch_news
autsch_news, Informatiker
Kategorie: Computer
Zufriedene Kunden: 5942
Erfahrung:  Selbststaendiger DL, Hard/Software, Windows, Mac, MSO
53923920
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Computer hier ein
autsch_news ist jetzt online.

betr.Druckerpatronen:sie sind a7ufgefüllt und wieder eingesetzt

Kundenfrage

betr.Druckerpatronen:sie sind a7ufgefüllt und wieder eingesetzt ,gelbes Signallicht ist weiter an und Drucker reagiert nicht ,,, bitte um Hilfe!!!
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Computer
Experte:  autsch_news hat geantwortet vor 5 Jahren.

Sehr geehrter Kunde,

Sie sind hier bei einen herstellerunabhängigen Dienst.

Wenn es bei den Patronen um Original Patronen von HP handelt die sie selbsttätige wieder aufgefüllt hatten nachdem die Anzeige auf leer stand wird es nicht funktionieren da nämlich auch in den Patronen eine Sicherung ist um dies zu vermeiden.

Sie müssen die Kontakte im unteren Bereich der Tintenpatrone entsichern um damit Drucken zu können.

Eine Entsicherung der HP Tintenpatronen funktioniert folgendermassen.

 

Auf dem Bild sehen Sie Kontakt A und Kontakt B.

Sie holen die Patrone heraus und kleben zuerst nur Kontakt A mit Tesafilm ab. Danach wird die Patrone wieder reingesetzt und Sie druckt die Ausrichtungs- bzw. Kalibrierungsseite.

Nach dem erfolgreichen Drucken kommt die Patrone wieder raus und Sie kleben Kontakt B auch noch ab (Kontakt A bleibt weiterhin abgeklebt!). Danach drucken Sie wieder die Ausrichtungs- bzw. Kalibrierungsseite.

Patrone wieder raus und beide Klebestreifen entfernen. Patrone einsetzen und sehen das der Füllstand resetet wurde!

Achtet Sie darauf das Sie nicht einen benachbarten Kontakt mit abkleben und das Kontakt A und B vollständig vom Tesafilm auch umgeben sind.

Es ist möglich das der Drucker die Meldung rausgibt das die Patrone defekt sei - diese müssen Sie einfach ignorieren.

Achtung: er sagt hier, dass die Patrone komplett voll ist - sie ist aber nur so voll wie sie befüllt wurde spricht danach muss der Füllstand nicht mehr übereinstimmen.

 

Mfg

Ähnliche Fragen in der Kategorie Computer