So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an xxx.
xxx
xxx, ***
Kategorie: Computer
Zufriedene Kunden: 1048
Erfahrung:  Erfahrung in der hardwarenahen Programmierung; Moderator eines Linux - Forums
33970495
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Computer hier ein
xxx ist jetzt online.

Frage: VPN Client vorllständig entfernen Liebe Experten

Kundenfrage

Frage: VPN Client vorllständig entfernen

Liebe Experten (und Expertinnen?)

ich habe mein System vom alten XP-Rechner auf den neuen W7-Rechner mit PC Mover (aus dem Paket O&O Umzugshilfe) gezügelt. Mit Office, Mindmanager und auch meinen Statistik-Programmen Stata und SPSS hat das wunderbar geklappt. Aber leider habe ich auch die alte Version des Cisco VPN-Clients gezügelt. Der funktioniert auf W7 (64bit) natürlich nicht, aber bei der De-Installation hat er Reste hinterlassen, die es jetzt verunmöglichen, die neue Version (vpnclient-winx64-msi-5.0.07.0290-k9) zu installieren.

Ich bekomme immer die Meldung "Error 28000: Before installing the Cisco Systems VPN Client 5.0.07.0290, you must uninstall the previous version of Cisco Systems Systems VPN Client 5.0.07.0290, using the Add/Remove Program Files option in the Control Panel. Then restart you system", aber unter Systemsteuerung | Programme ist weder die alte noch die neue Version zu sehen.

Was kann ich da tun?

Herzlichen Gruss und Dank im Voraus
Hanno Scholtz
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Computer
Experte:  xxx hat geantwortet vor 6 Jahren.
Guten Tag !

Vielen Dank für Ihre Anfrage. Ich hoffe sehr, Ihnen bei der Lösung Ihres Problems behilflich sein zu können.

Sie können es einmal mit speziellen "Lösch-Programmen" wie dem CCleaner versuchen.
Sollte das nicht ausreichen, wäre mein Vorschlag, auf dem neuen Rechner eine Systemwiederherstellung durchzuführen und dann nochmals einen Umzug zu versuchen.

Ohne interne Kenntnisse des Programms wird es bei zunehmender Anzahl von Bereinigungsversuchen immer schwieriger, die letzten Reste zu erwischen da eben auch die Bezüge verloren gehen.

Gerade bei sicherheitsrelevanten Programmen mit Verschlüsselung sollten Sie sich aber die Option des Herstellersupports zumindest überlegen.
Als
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrter Herr Physikus,

zunächst einmal: Huch? Ihr Text endet mit einem einzelnstehenden "Als", als ob da noch etwas wie "Als allerletzte Möglichkeit" oder so käme. Fehlt da noch etwas?

Sonst hat mir die Antwort jetzt erstmal noch nicht geholfen:
-- Den CCleaner habe ich mir geholt, der zeigt bei den Deinstallationen aber dieselbe Liste wie die Systemsteuerung, d.h. ohne den Cisco Client. Auch die Reinigung der Registry hat zwar den Start um ein paar Sekunden beschleunigt, aber das VPN-Problem nicht gelöst.
-- Eine Neuinstallation des Systems wäre wirklich nur die allerletzte Möglichkeit, da ich jetzt in die Einrichtung des neuen Rechners schon wieder mehr als zwei Arbeitstage investiert habe, zusätzlich zur laufenden Arbeit mit einer vollen Professur.
--Herstellersupport war für mich zunächst erst einmal keine Option, weil die Software von der Uni zwar zur Verfügung gestellt, aber für die Anwendung auf privaten Rechnern nicht mit Support unterstützt wird.

Erlauben Sie mir, mit dem Klick auf den Accept-Button zumindest noch zu warten, bis ich einer Lösung näher gekommen bin. Ich bitte Sie um Verständnis dafür, dass ich alle drei Antworten nicht als wirkliche Expertenantworten, sondern als Allgemeinplätze betrachte. Auf dieser Seite (deren Konzept ich sehr gut finde) hatte ich doch eher erwartet, dass sich jemand meldet, der mir selbst etwas substanzielles zur Frage sagen kann, statt mich praktisch nur weiterzuverweisen.

Mit freundlichen Grüssen
Hanno Scholtz
Experte:  xxx hat geantwortet vor 6 Jahren.
Ich gebe die Frage wieder für andere Experten frei.
Ich hoffe, Sie erhalten dann das erwartete.
MfG, Physikus
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
Danke.
Mit freundlichem Gruss, Hanno Scholtz